Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust - A Tasty Hike - Wanderweg El Teide
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Um dir hier auf dem Blog einen besseren Überblick über verschiedene Wanderregionen zu geben, erstellen wir diesen Winter zu allen Regionen, in denen wir schon mehrmals wandern waren, eine Übersicht aller Touren und weiteren Wandertipps speziell zur Region! Zu folgenden weiteren Regionen haben wir bereits Wanderübersichten erstellt: Allgäu, Südtirol, Kleinwalsertal, Mallorca. Heute geht es um das Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust!

Im Dezember 2016 ging es für uns zum ersten Mal nach Teneriffa. Das war auch der erste richtige Urlaub mit Flug mit dem Krümel und wir haben ihn richtig zum Wandern genutzt.

Zwei Jahre später, setzten wir uns wieder in den Flieger. Diesmal, um ganze drei Wochen auf der kanarischen Insel zu verbringen und die Insel nochmal ein wenig mehr zu erkunden!

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust - A Tasty Hike - Kuestenwanderung Puerto de la Cruz

Was kann man sich auch schöneres vorstellen, als Mitte Dezember in über 2.000 Meter Höhe noch im T-Shirt wandern zu gehen, während in Deutschland Eiseskälte herrscht?

Und dafür muss man noch nicht mal immer einen Pauschalurlaub buchen. Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust ist genauso gut möglich und wir finden es sogar noch schöner!

Da kann man sich auch wirklich dran gewöhnen und wir ziehen seitdem ernsthaft in Erwägung die Wintermonate in Zukunft immer auf den Kanaren zu verbringen…

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust – Warum Wandern auf Teneriffa so schön ist

Vor allem Jana ist ja ein richtiger Wintermuffel und auf den Kanaren ist es das ganze Jahr über super angenehm. Die Temperaturen sind nicht nur im Alltag toll, sondern eben auch perfekt zum Wandern.

Zudem hat Teneriffa super viele Wandertouren und selbst als Wanderanfänger darf man sich dem El Teide, dem großen Vulkan der Insel, nähern. Als Anfänger wirst du ihn vielleicht nicht direkt besteigen, aber auf der Hochebene drum herum zu laufen hat definitiv auch schon etwas! Die Landschaften sind unglaublich beeindruckend und ganz anders als das, was wir zum Beispiel aus der Alpenregion hier bei uns zu Hause kennen.

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust - A Tasty Hike - Wanderweg El Teide
Wie auch auf Mallorca lässt sich das Wandern auch auf Teneriffa natürlich wunderbar mit dem Baden verbinden. Hier kannst du wunderschöne Küstenwanderungen machen und kommst dabei immer wieder in Kontakt mit dem Atlantischen Ozean.

Der ist allerdings ein klitzekleines Bisschen kälter als das Mittelmeer rund um Mallorca…

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust – Welcher Ort ist ein geeigneter Ausgangspunkt?

Die verschiedenen Regionen Teneriffas könnten unterschiedlicher nicht sein.

Die Südhälfte der Insel, wo du sehr wahrscheinlich mit dem Flieger ankommen wirst, ist sehr trocken und auch deutlich wärmer als der Norden der Insel, denn hier regnet es sehr selten, was daran liegt, dass sich die Wolken einfach immer vor dem El Teide abregnen.

Mit seinen 3.718 Metern Gesamthöhe stellt er schon echt ein großes Hindernis für die vorbeiziehenden Wolken dar. Der El Teide ist nicht nur der höchste Berg Teneriffas oder den Kanaren sondern auch gleichzeitig der höchste Berg im gesamten spanischen Staatsgebiet.

Im Norden dagegen ist es deutlich grüner und auch immer ein wenig kühler. Hier findest du auch die Hauptstadt Teneriffas: Santa Cruz. Auch hier gibt es einen Flughafen, aber der wird in der Regel nicht so oft angeflogen wie der Flughafen im Süden.

An der Nordküste Teneriffas befindet sich außerdem eine weitere größere Stadt: Puerto de la Cruz. Hier hatten wir bei unserer ersten Reise unser Hotel und waren sowohl mit der Wahl des Hotels als auch mit der Lage äußerst zufrieden (mehr dazu weiter unten).

Bei unserer zweiten Reise hatten wir das Glück, dass eine Freundin gerade eine Ferienwohnung in Puerto de Santiago an der Bucht von Playa de la Arena geerbt hatte, die wir für drei Wochen nutzen konnten.

Neben der Nördlichen und Südlichen Küstenregion gibt es natürlich auch noch die große Mitte der Insel die Hauptsächlich aus dem El Teide und seinen umliegenden Bergen besteht.

Wandern kannst du natürlich überall und durch die Zentrale Lage der Berge kommst du von überall auf der Insel zu den beliebtesten Wanderstrecken. Deshalb möchten wir uns hier gar nicht festlegen. Wir haben uns eben für Puerto de la Cruz und Playa de la Arena entschieden und haben beide Male wirklich Nichts bereut.

Wir empfehlen aber in jedem Fall einen Mietwagen, da du damit viel flexibler bist und wirklich problemlos zu jeder Wanderstrecke kommst.

Hier findest du auch ein Video zu einem Spaziergang durch Puerto de la Cruz, wenn du dir gerne selbst ein Bild machen möchtest:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und natürlich gibt es auch ein Video zu unserer zweiten Reise und zu Playa de la Arena:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wanderführer Teneriffa – wie findest du eine geeignete Wandertour?

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust - A Tasty Hike - Rother Wanderführer TeneriffaHast du nun einen geeigneten Ausgangspunkt für deinen Teneriffa Wanderurlaub gefunden, musst du natürlich noch die passende Wanderroute für dich finden, damit es mit dem Wandern auf Teneriffa auch so richtig losgehen kann.

Dafür empfehlen wir dir den Wanderführer Teneriffa von Rother*. Wir hatten ihn auch dabei und finden die Touren darin super! Die Touren sind sehr gut beschrieben und es gibt viele Informationen rund um die Touren.

Natürlich können wir dir auch wieder die Apps von Outdooractive und Komoot als Inspirationsquelle empfehlen und natürlich musst du auch hier auf dem Blog nicht auf unsere Genuss-Wanderempfehlungen verzichten:

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust – Der A Tasty Hike Wanderführer Teneriffa 

Hier haben wir dir alle Wanderungen zusammengestellt, die wir bereits auf Teneriffa gemacht haben. Sollten in der Zukunft neue Wanderungen dazukommen, wird es natürlich ein Update dieser Seite geben:

Wandern auf Teneriffa: Zwei tolle Küstenspaziergänge in Puerto de Santiago

A Tasty Hike - Teneriffa Reisen - Kuestenspaziergang Playa de la Arena - Christian & der Zwersteiger

Fangen wir mal ganz leicht an: Diese beiden Strecken lassen sich noch nicht als Wandertouren bezeichnen. Nichtsdestotrotz, möchten wir dir diese tollen Strecken nicht vorenthalten, denn sie eignen sich prima für einen gemütlichen Spaziergang.

Beide Touren befinden sich rund um Puerto de Santiago, unserem Ausgangspunkt für unsere Teneriffa-Reise im Dezember 2018.

Mehr dazu findest du im dazugehörigen Artikel: Teneriffa Reisen – Zwei tolle Küstenspaziergänge bei Puerto de Santiago

Wandern auf Teneriffa: Leichte Rundwanderung am Montaña Samara im El Teide Nationalpark

A Tasty Hike - Wandern auf Teneriffa - Montana Samara - Gipfelliebe

Schwierigkeit: leicht
Länge der Wanderung: 5,69 km
Höhenmeter: ca. 260 m
Gehzeit: ca. 2 Stunden

Die erste Wanderung, die wir bei unserer zweiten Teneriffa-Reise gemacht haben, führte uns zum Montaña Samara in die Hochebene des El Teide. Diese perfekte Tour für Wanderanfänger hat uns vom ersten Moment an begeistert und wir können sie dir sehr ans Herz legen.

Den kompletten Wanderbericht inkl. herunterladbarer Wanderbeschreibung und Wandervideo findest du hier: Teneriffa wandern: Leichte Rundwanderung am Montaña Samara im El Teide Nationalpark

Wandern auf Teneriffa: Gemütliche Küstenwanderung vom Mirador de San Pedro nach Puerto de la Cruz

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust - A Tasty Hike - Kuestenwanderung Puerto de la Cruz

Schwierigkeit: leicht
Länge der Wanderung: 6,5 km
Höhenmeter: ca. 200 m
Gehzeit: ca. 2 Stunden

Diese Wanderung ist super geeignet für den Einstieg ins Wandern auf Teneriffa. Selbst an heißen Tagen weht hier immer eine kühle Brise, weil du fast die gesamte Zeit an der Küste entlang läufst. Die Ausblicke über die Küste der Insel sind einfach unglaublich schön!

Alle weiteren Informationen zur Tour findest du hier: Gemütliche Küstenwanderung vom Mirador de San Pedro nach Puerto de la Cruz.

Wie so viele Wanderungen haben wir auch diese Wanderung für dich gefilmt. Das dazugehörige Video kannst du dir hier anschauen.

Wanderurlaub auf Teneriffa: Küstenwanderung im Malpaís de Güímar

A Tasty Hike - Kuestenwanderung - Teneriffa - Malpais de Gueimar - Christian und Baum

Schwierigkeit: leicht
Länge der Wanderung: 7,93 km
Höhenmeter: ca. 140 m
Gehzeit: 2-3 Stunden

Die Küstenwanderung in Malpaís de Güímar lohnt sich wirklich! Sie ist perfekt für alle Genusswanderer und Wanderanfänger! Die Landschaft ist spektakulär und die Wanderung selbst super leicht zu bewerkstelligen! Solltest du also bei deinem nächsten Teneriffa Urlaub noch auf der Suche nach einer tollen Wanderung sein, können wir dir diese wirklich ans Herz legen.

Den kompletten Wanderbericht inkl. Wandervideo und herunterladbarer Wanderbeschreibung findest du hier: Wo Vulkanlandschaft auf den Ozean trifft: Tolle Küstenwanderung im Malpaís de Güímar

Wanderurlaub auf Teneriffa: Gemütliche Rundwanderung um die Roques de García

A Tasty Hike - El Teide Gipfel Teneriffa - Wanderung Roques de Garcia - Hoechster Punkt

Schwierigkeit: leicht
Länge der Wanderung: 6,66 km
Höhenmeter: 150 m
Gehzeit: 2,5 Stunden

Eine richtig tolle Wanderung haben wir am ersten Weihnachtstag 2018 entdeckt, als wir zu einer gemütlichen Rundwanderung rund um die Roques de García in der Hochebene des El Teide aufbrachen.

Die Wanderung ist ideal für Wanderanfänger, bietet aber spektakuläre Felsformationen und atemberaubende Ausblicke. Absolut lohnenswert!

Wer mehr über die Wanderung erfahren will, schaut auf jeden Fall in unserem Wanderbericht vorbei, in dem es auch, wie immer, ein passendes Wandervideo sowie eine herunterladbare Wanderbeschreibung gibt: Aussicht auf den Teide Gipfel und spektakuläre Felsformationen: Gemütliche Rundwanderung um die Roques de García

Wanderurlaub auf Teneriffa: Wanderung rund um den Vulkan Garachico

Schwierigkeit: leicht
Länge der Wanderung: 12 km
Höhenmeter: 310 m
Gehzeit: 2,5 Stunden

Wir haben uns bei dieser Wanderung zum allerersten Mal so richtig verlaufen. Trotzdem war die Wanderung unglaublich schön, denn landschaftlich hat die karge Landschaft rund um den Vulkan Garachico echt eine Menge zu bieten. Wir sind immer wieder beeindruckt von den Kontrasten durch schwarzes und trockenes Lavagestein und den herrlich grünen Pflanzen, die aus diesem unglaublich fruchtbaren Material entstehen.

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust kann eben auch mal zu einem Abenteuer werden! Wäre aber ja auch langweilig ohne, oder?

Alle weiteren Informationen zur Tour findest du hier: Wanderung rund um den Vulkan Garachico
Und auch hier gibt es wieder ein passendes Video, damit du dir noch ein besseres Bild von der Wanderung machen kannst.

Wandern auf Teneriffa: Rundwanderung um den Chinyero

A Tasty Hike - Wandern Teneriffa - Rundwanderung Vulkan Chinyero - Jana

Schwierigkeit: leicht
Länge der Wanderung: 8,76 km
Höhenmeter: 170 m
Gehzeit: ca. 3 Stunden

Ursprünglich wollten wir bei der eben erwähnten Wanderung um den Vulkan Garachico auch den Chinyero, den jüngsten Vulkan der Insel, umrunden. Da wir uns aber leider verlaufen haben, klappte das bei unserer ersten Teneriffa-Reise nicht.

Grund genug also, um dieser Tour bei unserer zweiten Reise eine weitere Chance zu geben.

Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Wie schon bei unserer Wanderung rund um den benachbarten Garachico sind wir auch von dieser Wanderung mehr als begeistert. Die atemberaubende und ständig wechselnde Landschaft ist wirklich ein absoluter Traum. Immer wieder können wir wundervolle Ausblicke genießen und das bei perfekten Wandertemperaturen.

Und die Wanderung lässt sich auch prima mit der Wanderung um den Garachico kombinieren.

Auf Grund der Höhe, in der wir uns hier befinden (auf knapp 1.500 Metern), kann es durchaus passieren, dass es hier oben sonnig ist, während es unten an der Küste regnet. Ein Blick auf die Webcams der Hochebene des El Teide Nationalparks lohnt sich also an Regentagen.

Die gesamte Wanderbeschreibung zur Wanderung um den Chinyero findest du hier

Wandern auf Teneriffa: Wanderung auf der Hochebene am El Teide

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust - A Tasty Hike - Wanderweg El Teide

Schwierigkeit: leicht
Länge der Wanderung: 8,65 km
Höhenmeter: 260 m
Gehzeit: ca. 2 Stunden

Unser absolutes Wanderhighlight war mit Abstand unsere Tour auf der Hochebene am Fuße des El Teide! Einmal über den Wolken zu wandern war schon ein geniales Erlebnis! Dazu die wechselhafte Natur und Landschaft! Richtig toll! Der krönende Abschluss war am Ende dann die Einkehr im Restaurante El Portillo am Wanderparkplatz wo wir im T-Shirt draußen auf der Terrasse köstliche Tapas gegessen haben!

Alle weiteren Informationen zur Tour findest du hier: Wandern auf der Hochebene am El Teide
Und weil es so schön ist, gibt es auch hier wieder ein dazu passendes Video.

Wandern auf Teneriffa: Kleine Ifonche-Runde

A Tasty Hike - Wanderfuehrer Teneriffa - Kleine Ifonche Runde - Aussicht

Schwierigkeit (Kondition): leicht
Schwierigkeit (Technik): mittel (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit an manchen Stellen von Nöten)
Länge der Wanderung: 5,12 km
Höhenmeter: 90 m
Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Die kleine Ifonche-Runde war eine richtig krasse Tour, was wir so gar nicht erwartet haben, als wir die Wanderbeschreibung gelesen haben. Aus einer gemütlichen Jahresabschlusswanderung wurde eine spektakuläre, gruselige, manchmal atemberaubende aber auch hin und wieder beängstigende Tour, die sowohl faszinierend als auch bedenklich auf uns wirkte.

Ein absolutes Auf und Ab der Gefühle begleitete uns den ganzen Weg.

Wir würden die Wanderung technisch auf keinen Fall als leicht bezeichnen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind an einigen Stellen definitiv von Nöten.

Trotzdem hat uns die Tour gefallen. Sie hat uns einfach in ihren Bann gezogen.

Den kompletten Wanderbericht inkl. Video und herunterladbarer Wanderbeschreibung findest du hier: Wanderführer Teneriffa: Wenn aus einer leichten Tour plötzlich ein großes Abenteuer wird!

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust: Was du beim Wandern auf Teneriffa immer dabei haben solltest

  • Ausreichend Wasser
  • Einen kleinen Snack (verlasse dich nicht immer darauf, dass alle Einkehrmöglichkeiten auch geöffnet haben)
  • Mikrofaserhandtuch und Schwimmsachen (du weißt nie, wann sich eine Gelegenheit zum Baden ergibt)
  • Sonnenhut und Sonnencreme
  • Kamera (es gibt so viele tolle Fotomotive)
  • Achte bei deiner Klamotten-Wahl auf jeden Fall auch darauf viele verschiedene dünne Lagen zu tragen! Der Zwiebellook ist hier auf jeden Fall sehr empfehlenswert! Und auch, wenn es in der Hochebene meistens sonnig ist, heißt das nicht, dass es auch gleichzeitig heiß ist. Immerhin befindest du dich auf 2.000 Metern Höhe.

Wanderpackliste - Packliste Wandern
Schau auch gerne mal auf unserer Wanderpackliste vorbei, in der wir dir alles aufgelistet haben, was wir so beim Wandern immer dabeihaben.

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust – Was du sonst noch wissen solltest

Wenn du bis jetzt noch dabei bist, sind wir uns sicher, dass ein Wanderurlaub auf Teneriffa für dich in Frage kommt. Deshalb möchten wir dir jetzt noch ein paar weitere Tipps und Infos dazu geben:

Wetter auf Teneriffa

Die Temperaturen auf Teneriffa schwanken nicht besonders stark. Sie reichen von 14°C Minimaltemperatur bis 29°C Maximaltemperatur. Generell kannst du aber davon ausgehen, dass du ganzjährig ein sehr angenehmes Klima vorfinden wirst, bei dem du wunderbar wandern gehen kannst. Im Sommer eben ein bisschen wärmer, aber noch nicht zu heiß und im Winter ein bisschen kühler aber nicht zu kalt! Perfekt, oder?

Auch die Regentage pro Monat halten sich mit maximal 8 im Winter auch sehr begrenzt. Ein weiterer Vorteil, speziell von Teneriffa ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass der El Teide und die dazugehörige Hochebene so hoch gelegen sind.

Selbst wenn es in den niederen Regionen regnet, ist es nicht unwahrscheinlich, dass schon die Hochebene über den Wolken liegt und du damit in strahlendem Sonnenschein wandern gehen kannst, während die Menschen an den Küsten nass werden.

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust - A Tasty Hike - Hochebene El Teide
Uns ist das bei unserer Wanderung auf der Hochebene am El Teide tatsächlich so ergangen! Wir mussten uns auf dem Weg dorthin erstmal durch einige Wolkenschichten durchkämpfen, aber irgendwann durchbrachen wir die Wolkendecke und fanden uns in schönstem Wetter wieder!

Du kannst das auch wunderbar vorher über diverse Webcams am El Teide und auf der Hochebene prüfen, bevor du dich auf den Weg machst und am Ende wieder in der Suppe hängst.

Wann ist die beste Wanderzeit auf Teneriffa?

Wie eben schon erwähnt, ist das Wetter auf Teneriffa ganzjährig super angenehm und deshalb auch perfekt zum Wandern. Lediglich von Juli bis September können die Temperaturen mal auf 28-29°C klettern, was vielleicht minimalst zu warm ist. Gehst du dann aber wieder in die höher gelegenen Regionen rund um den El Teide solltest du auch dort wieder angenehmes Wanderwetter vorfinden.

Es gibt also keine spezielle Wanderzeit, die wir dir auf Teneriffa empfehlen können. Du kannst das ganze Jahr über wunderbar wandern.

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust – Anreise

Da Teneriffa eine der beliebtesten Destinationen deutscher Urlauber ist, ist die Insel auch von sehr vielen Flughäfen in Deutschland wunderbar zu erreichen. Wie es ist, mit Kind zu fliegen, erfährst du in diesem Video.

Übernachten auf Teneriffa

Wie gesagt, haben wir Puerto de la Cruz als unseren Ausgangspunkt ausgewählt und haben dort im Hotel Riu Garoe übernachtet. Mit dem Hotel waren wir super zufrieden und würden dort jederzeit wieder übernachten. Einziger Nachteil: Das Hotel liegt leider nicht direkt am Meer. Fanden wir aber überhaupt nicht schlimm, denn wir waren die meiste Zeit eh auf der Insel beim Wandern unterwegs und im Dezember waren die Temperaturen auch eher nicht zum Baden geeignet.

Bei unserer zweiten Reise haben wir in der Ferienwohnung einer Freundin gewohnt, die allerdings nicht öffentlich vermietet wird. Puerto de Santiago und Playa de la Arena können wir aber auch sehr als Ausgangspunkt für einen Wanderurlaub auf Teneriffa empfehlen.

Leckeres Essen auf Teneriffa

Da wir bei unserer ersten Reise mit unserem 4-Monate alten Krümel auf Teneriffa waren, haben wir das Abendessen in unserem Hotel genutzt. Nur einmal sind wir zum Essen gegangen und das war wirklich hervorragend. An diesem Abend waren wir in Titos Bodeguita in Puerto de la Cruz.

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust - A Tasty Hike - Titos Bodeguita
Das war eine Empfehlung eines Hotelmitarbeiters, nachdem wir nach authentischen spanischen Restaurants gefragt haben, in denen auch die Spanier selbst essen gehen.

Ein Video zum Tag findest du hier und der Teil über das Restaurant startet ab Minute 5:06:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was wir außerdem empfehlen können, ist das Restaurant am Parkplatz der Hochebene am El Teide. Dort haben wir köstliche Tapas gegessen, als wir von unserer Wanderung zurückkamen. Das war das Restaurante El Portillo.

Bei unserer zweiten Reise waren wir einige Male mehr essen. In Puerto de Santiago bzw. Playa de la Arena können wir dir folgende Restaurants empfehlen:

  • Restaurante Pancho (direkt an der Playa de la Arena) – Erstklassige spanische Küche
  • Restaurante Neptuno (ebenfalls direkt am Strand) – Spanische Küche
  • Bombay Babu – Indische Küche
  • Restaurante La Gaviota del Atlántico – Italienische Küche
  • Casa Pedro – Spanische Küche

Wandern auf Teneriffa mit Kind

Auf Instagram haben wir euch gefragt, was euch besonders interessiert zum Wandern auf Teneriffa. Eine Frage war, welche Touren sich für Wanderungen mit Kindern eignen.

Bis auf die kleine Ifonche-Tour würden wir wirklich jede der hier empfohlenen Touren auch mit Kindern in jedem Alter machen. Natürlich gibt es immer mal wieder Stellen, die für die ganz Kleinen nicht gut geeignet sind, aber wer mit Kleinkindern wandern geht, hat ja in der Regel auch eine Kraxe* dabei, denn auch bei einer noch so einfachen Tour kann es immer wieder passieren, dass die Kleinen plötzlich keine Lust mehr haben und getragen werden möchten…

Bei der kleinen Ifonche-Tour machen wir deshalb eine Ausnahme, weil wir glauben, dass es zu gefährlich wäre auf Grund der vielen steilen Abgründe und den überwucherten Wanderwegen. Im Nachhinein würden wir die Tour auch nicht mit einem Kind in der Kraxe machen.

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust – Fazit

Teneriffa eignet sich, unserer Meinung nach hervorragend zum Wandern auf eigene Faust! Alle Wandertouren, die wir dort gemacht haben, waren einzigartig und wunderschön! Leider waren wir nur ein paar Tage dort, so dass wir nicht noch mehr Touren testen konnten, aber die Liste ist noch lang und wir kommen ganz bestimmt wieder!

Alle unsere Videos zu unserem Wanderurlaub auf Teneriffa findest du übrigens hier in unserer Teneriffa Playliste auf unserem YouTube Kanal.

Wandern auf Teneriffa auf eigene Faust? – Auf jeden Fall empfehlenswert!

#Wandern auf #Teneriffa auf eigene Faust? Auf jeden Fall! Click To Tweet

Welche weiteren Wandertipps hast du für Teneriffa? Hinterlasse unbedingt einen Kommentar und lass es uns wissen!