Gran Canaria Wandern auf eigene Faust
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Im März waren wir zwei Wochen auf Gran Canaria wandern und haben uns direkt in eine weitere kanarische Insel verliebt. Wir sind ja bereits riesengroße Fans von Teneriffa, aber auch Gran Canaria konnte uns mit seiner Schönheit direkt begeistern.

Heute möchten wir dir einen Überblick über alles geben, was wir auf Gran Canaria erlebt haben und was wir dir für deinen Wanderurlaub auf der Insel empfehlen können. Wie auch schon alle anderen Regionsübersichten, werden wir auch diesen Artikel nach und nach mit Informationen, Verlinkungen zu detaillierten Berichten und Videos bestücken. 


Hey, wir sind Christian und Jana

Wir sind deine Experten für Wanderwissen und zeigen dir die tollsten Wandertouren und die schönsten Orte für Genusswanderer. Wir sind Wanderführer Autoren und lieben alles, was mit dem Wandern zu tun hat! Schau auch mal in unserem Wander-Shop vorbei.

Hier erfährst du mehr über uns.

Christian und Jana Heinzelmann - A Tasty Hiker mit Herz

Die wichtigste Frage zuerst: Kann man auf Gran Canaria gut wandern?

Unsere klare Antwort darauf: Definitiv.

Besonders in der „kälteren“ Jahreszeit (von November bis Mai) kannst du auf Gran Canaria wunderbar wandern gehen, weil zu dieser Zeit einfach perfekte Temperaturen auf dich warten. 

Vor allem das Inselinnere eignet sich hervorragend zum Wandern. Du musst zwar eine längere und sehr häufig auch eine Kurvenreiche Anfahrt in Kauf nehmen, aber es lohnt sich auf jeden Fall. An beliebten Hotspots (zum Beispiel am Roque Nublo, weiter unten mehr dazu) kann es leider auch so voll sein, dass du keine Parkmöglichkeit hast.

Uns hat das Wandern auf Gran Canaria vor allem deshalb so gut gefallen, weil die Insel und ihre Landschaften einfach super abwechslungsreich sind.

Wann kann man am besten wandern auf Gran Canaria? / Wann ist die schönste Zeit auf Gran Canaria?

Da die touristische Hauptsaison zwischen Dezember und März liegt, empfehlen wir dir eine Wanderreise nach Gran Canaria vor allem in der Nebensaison. Da es im Sommer auch schon mal richtig heiß werden kann, lohnt sich ein Urlaub vor allem im April/Mai sowie im Oktober/November. Zu diesen Zeiten solltest du wunderbare Wandertemperaturen haben, aber eben eine weniger überfüllte Insel.

Wir hatten jetzt im März, zum Ende der Hauptsaison, Temperaturen von 25-30 Grad, je nachdem an welchem Ort wir waren. Im Gebirge im Inselinneren kann es, auf Grund der Höhe, auch mal etwas kühler werden. Wenn du in Strandnähe wandern gehst, erwartet dich neben warmen Temperaturen meist zusätzlich eine sehr erfrischende Brise, die aber absolut nicht kalt, sondern sehr angenehm ist.

Gran Canaria Wandern und Baden – kann man das kombinieren?

Ja, da Gran Canaria eine Insel ist, kannst du das Wandern und Baden an einigen Stellen kombinieren. Das ist es auch, was uns immer wieder auf die spanischen Inseln zieht. Egal ob Mallorca, Teneriffa oder eben Gran Canaria, du findest auf allen Inseln tolle Wanderungen, die auch einen Abstecher ans Meer machen.

Vor allem die Wanderung durch die Dünen von Maspalomas können wir dir in diesem Zusammenhang empfehlen. Mehr dazu erfährst du etwas weiter unten im Artikel und später auch in einem detaillierten Wanderbericht.

Wie kann man sich auf Gran Canaria fortbewegen?

Sehr günstig kannst du dich auf Gran Canaria natürlich mit Bussen fortbewegen. Das funktioniert vor allem gut, wenn du zwischen den Städten an der Küste hin- und herfahren möchtest. Für die entlegeneren Wandergebiete funktioniert das aber leider nicht so gut, weil das Busnetz nicht so weit ausgebaut ist.

Deshalb empfehlen wir dir für deinen Gran Canaria Wanderurlaub ein Auto zu mieten. Das kannst du entweder für die gesamte Urlaubszeit mieten oder auch tageweise für deine Ausflüge. Das ist natürlich abhängig von deinem Budget und deinen Vorlieben.

Wir können dir die folgenden Möglichkeiten zur Autovermietung empfehlen:

  • Circar: Dabei handelt es sich um einen lokalen Vermieter, der aber der größte und bekannteste auf den Kanarischen Inseln ist und auf allen Inseln Filialen hat. Wir haben auf Teneriffa schon öfter ein Auto bei diesem Vermieter gemietet und waren immer super zufrieden.
  • TopCar: Auch bei TopCar handelt es sich um einen reinen kanarischen Autovermietungs-Anbieter. Auch mit diesem Anbieter haben wir bisher durchweg gute Erfahrungen gemacht. Auf Gran Canaria hatten wir einen Mietwagen von diesem Anbieter und es hat alles wunderbar funktioniert.
  • Check24 Mietwagen: Für unsere Gran Canaria Reise haben wir uns diesmal dafür entschieden, einen Mietwagen über die Check24 Plattform* zu mieten. Diese bietet dir viele verschiedene Angebote von unterschiedlichen Mietwagenanbietern an. Darunter eben alle bekannten wie SIXT, Europcar etc. aber eben auch Circar und TopCar. Der Vorteil lag für uns darin, dass wir einen Vertrag mit einem Unternehmen in Deutschland schließen. Im Problemfall hätte das die Kommunikation deutlich erleichtert.

Gran Canaria Wandern – unsere schönsten Touren

Jetzt aber genug zu organisatorischen Fragen. Du weißt jetzt, dass Gran Canaria ein tolles Wanderziel ist. Du weißt, wann du am besten nach Gran Canaria reisen solltest und wie du dich am besten auf der Insel fortbewegst.

Was dich jetzt vermutlich am brennendsten interessiert ist die Frage, welche Wanderungen wir dir empfehlen können und dazu kommen wir genau jetzt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Wanderung zum Roque Nublo bei Tejeda

Der Roque Nublo ist, neben den Dünen von Maspalomas, wohl das bekannteste Ausflugsziel auf Gran Canaria. Auch wir haben uns auf den Weg gemacht, um dorthin zu wandern, doch leider ist unser Ausflug dann daran gescheitert, dass wir schlichtweg keinen Parkplatz finden konnten. Es gibt nur einen sehr kleinen Parkplatz und dieser war bereits total überfüllt, als wir kamen. Auch am Straßenrand reihte sich Auto an Auto, teils wirklich mit waghalsigen Parkmanövern.

So ist uns dieses Highlight leider entgangen, aber wir möchten bei unserer nächsten Gran Canaria Reise auf jeden Fall nochmal einen Versuch starten.

Wanderung im wunderschönen Bergdorf Fataga

Eine spontane Wanderung, die wir anstelle der Wanderung zum Roque Nublo gemacht haben, ist eine Wanderung im wunderschönen Bergdorf Fataga, die wir in unserem Rother Gran Canaria Wanderführer* gefunden haben.

Die Tour war wirklich richtig toll und landschaftlich wahnsinnig schön. Auch das kleine Örtchen Fataga, welches als Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung dient, ist einen Besuch wert. Besonders empfehlen können wir dir, vor oder nach der Wanderung gegenüber der Kirche im Restaurant „El Labrador“ einzukehren. Hier kannst du sowohl draußen auf der Terrasse, aber auch drinnen im Gastraum sitzen.

Wir haben hier Tapas gegessen, die wirklich köstlich waren.

Gran Canaria Wandern auf eigene Faust Fataga Tapas

Die Wanderung können wir dir vor allem in der kühleren Jahreshälfte empfehlen. Wir waren Mitte März dort und es war doch schon recht heiß und wir haben sehr geschwitzt beim Wandern.

Um dir ein besseres Bild von der Wanderung machen zu können, haben wir hier ein passendes Wandervideo für dich:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Solltest du jetzt Lust auf die Wanderung bekommen haben, dann findest du hier das entsprechende Tracking zur Tour, so dass du sie ganz einfach nachwandern kannst:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Wanderung auf La Isleta in Las Palmas

Wenn du Lust auf ein bisschen Stadtfeeling hast, dann lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch der Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria. Und ja, auch dort kannst du wandern gehen. Auf den Hausberg sozusagen, der sich auf der Halbinsel La Isleta befindet.

Wenn du mit dem Auto unterwegs bist kannst du hier direkt an der Küste im Parkhaus La Puntilla parken. Von dort sind es nur ein paar Meter bis zum Startpunkt der Wanderung, die du an der Küstenpromenade entlang läufst. Dabei hast du schon einen wunderschönen Blick auf das Meer und die Halbinsel.

Gran-Canaria-Wandern-auf-eigene-Faust - La Isleta Las Palmas

Bei dieser Wanderung erwarten dich tolle Ausblicke, zerklüftete Felsformationen und hohe Klippen. Dabei wanderst du zunächst direkt am Strand entlang, bevor es ein Stück bergauf auf den Gipfel, den Altos de Confital („Höhen von Confital“) geht. Der Gipfel mit seinem Gipfelkreuz ist auch das definitive Highlight dieser Tour, denn du hast von hier eine spektakuläre Aussicht auf Las Palmas.

Wenn du die Tour nachwandern möchtest, haben wir hier auch das passende Tracking für dich:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Ein Wandervideo dazu gibt es auf unserem YouTube Kanal auch schon:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle unsere Wandervideos zu Gran Canaria findest du übrigens in unserer Gran Canaria Playlist.

Einkehrmöglichkeiten gibt es natürlich in Las Palmas zu häufst. Ein Restaurant befindet sich hier neben dem nächsten und die Auswahl fällt sehr schwer.

Zwei haben wir für dich getestet und können dir beide wärmstens empfehlen:

Einkehrmöglichkeit #1: La Perpleja Bar in Las Palmas

Direkt nach der Wanderung hatten wir Lust auf spanische Tapas (die wir wirklich IMMER essen können, weil sie einfach so köstlich sind). Auf der Suche nach einem geeigneten Restaurant haben wir uns etwas abseits der Strandpromenade umgeschaut. Oftmals sind die Restaurants in kleinen Seitengassen besser, als die, die sich direkt vorne am Strand befinden. Ein weiterer Tipp für die Suche nach einem guten Restaurant ist auch immer nach Einheimischen Ausschau zu halten und zu gucken, wo die essen gehen.

So sind wir kurz darauf auf die La Perpleja Bar gestoßen und haben wirklich phänomenal gute Tapas gegessen.

Gran Canaria La Perpleja Bar in Las Palmas

Folgende Tapas können wir dir sehr ans Herz legen:

  • Arepitas “Reina Pepiada”
  • Patacones
  • Choricretas

Einkehrmöglichkeit #2: La Quilla in Las Palmas

Wenn du Lust auf ein größeres Essen oder ein Abendessen hast, dann können wir dir das Restaurant La Quilla empfehlen. Das lohnt sich vor allem, wenn du gerne Fisch und Meeresfrüchte ist.

Ein sehr gemütliches Restaurant mit super leckerem Essen.

Gran Canaria La Quilla in Las Palmas

Als Vorspeise empfehlen wir dir unbedingt, das Lachstatar (Tartar de Salmón) zu nehmen. Als Hauptspeisen hatten wir Oktopus und Steak. Beide Gerichte waren absolut köstlich. Die Portionen sind hier auf jeden Fall sehr groß. Es empfiehlt sich daher, die Vorspeise zu teilen.

Tolle Schluchtenwanderung mit Einkehr in einem Höhlenrestaurant

In unserem Hotel haben wir eine Empfehlung für die tolle Wanderung in Guayadeque erhalten. Dabei handelt es sich um einen Wanderweg, der an Höhlenhäusern vorbei führt. Dabei wanderst du in einem Naturschutzgebiet (bitte bleib hier auf jeden Fall auf den ausgeschriebenen Wanderwegen!) und kannst wunderschöne Natur bewundern. 

Uns hat die Wanderung vor allem deshalb so gut gefallen, weil die Natur hier unglaublich grün ist, was auf Gran Canaria, vor allem im Süden, eher eine Seltenheit ist, weil es hier in der Regel sehr trocken und wenig grün ist.

Gran Canaria Wandern Guayadeque

Bei der Wanderung läufst du zunächst an den Höhlenhäusern vorbei, die schon sehr alt sind. Einige davon kannst du sogar auch von Innen anschauen, weil sich darin kleine Geschäfte befinden.

Danach geht es weiter den Berg hinauf. Über einen felsigen schmalen Pfad geht es bergauf. Oben angekommen hast du eine tolle Aussicht auf die Schlucht und die herrlich grüne Landschaft.

Zurück geht es auf gleichem Weg und im Anschluss empfehlen wir dir unbedingt eine Einkehr im kleinen Höhlenrestaurant am Parkplatz. Hier kannst du köstliche und extrem günstige Tapas in einer Höhle essen. Ein tolles und auch ein sehr leckeres Erlebnis!

Gran Canaria Wandern Guayadeque Hoehlenrestaurant

Auch zu dieser Wanderung gibt es bereits ein passendes Wandervideo auf unserem YouTube-Kanal:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Solltest du die Wanderung schon jetzt nachwandern wollen, findest du hier das entsprechende Tracking zur Tour:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Wanderhighlight: Wanderung durch die Dünen von Maspalomas

Gran Canaria Wandern Maspalomas Duenenwanderung

Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss: Die Wanderung durch die Dünen von Maspalomas hat uns wirklich sehr beeindruckt. Auch wenn alles, was darum herum zu sehen ist, absolut nicht unserem Reisegeschmack entspricht, so können wir dir die Wanderung an sich doch von Herzen empfehlen.

Es war die allererste Wanderung in unserem Leben, die wir in Flip Flops gemacht haben. Barfuß sind wir schon mal gewandert, aber der Sand in Maspalomas war einfach zu heiß, um hier barfuß zu wandern. Feste Schuhe können wir aber auch nicht empfehlen, weil die in kürzester Zeit voller Sand wären. Flip Flops waren daher das perfekte Schuhwerk. Zusätzlich konnten wir unsere Flip Flops auch auf dem Teil, der direkt am Wasser entlang führt, einfach im Rucksack verstauen, um dann barfuß weiterzulaufen.

Einen genauen Wanderbericht und das passende Wandervideo werden wir dir in Kürze auch hier verlinken, aber wir können bereits sagen, dass die Wanderung wunderschön und einzigartig ist. Die Dünen sind ein wahnsinnig schönes Naturschauspiel.

Gran Canaria Wandern Maspalomas Duenen

Damit das aber auch so bleibt, ist es wichtig, dass du bei deiner Wanderung wirklich darauf achtest, dass du auf den ausgeschriebenen Wegen bleibst und die Dünen nur dort betrittst, wo es erlaubt ist. Viele Hinweistafeln und Schilder zeigen dir ganz genau, wo das möglich ist. Bei den Dünen von Maspalomas handelt es sich um ein Naturschutzgebiet. Egal, wo du beim Wandern bist, solltest du dich in Naturschutzgebieten wirklich an die vorgegebenen Regeln halten, um die Natur (und damit den Lebensraum von vielen Tieren und Pflanzen) nicht beschädigen. Ein Naturschutzgebiet wird ja aus einem bestimmten Grund ernannt: Um eben die besondere Natur an dieser Stelle zu schützen.

Das Wandervideo zu dieser Tour kannst du dir schon jetzt hier anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leseempfehlung: Auf dem Moosbrugger Climbing Blog von Sabine findest du auch einen tollen Bericht zu den Dünen von Maspalmoas.

Was sollte man auf Gran Canaria unbedingt gemacht haben?

Auf Gran Canaria gibt es so viele tolle Dinge, die du unternehmen kannst. Die Insel ist unglaublich vielfältig und abwechslungsreich und bietet so viel mehr als eine reine Bade-Destination. Es wäre schade, wenn du dir die Highlights der Insel entgehen lassen würdest.

Neben den bereits erwähnten Wanderungen können wir dir noch folgende Ausflugsziele empfehlen:

Puerto de Mogán

Dieser kleine Küstenort liegt ganz im Süden der Insel und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Wir empfehlen dir vor allem, einen ausgiebigen Spaziergang durch die kleinen Gassen des Hafenbereichs zu machen. 

Hier erwarten dich malerische Gebäude, die mit vielen Pflanzen und Blumen bewachsen sind. Auch der eigentliche Hafen bietet eine wunderschöne Kulisse zum gemütlichen Schlendern. Zwischendurch findest du hier einige kleine Geschäfte, Restaurants und Cafés, die zu einer kleinen Pause einladen.

Im Anschluss solltest du auf jeden Fall auch noch zum Mirador de Puerto de Mogán hinauflaufen. Der Aussichtspunkt liegt etwas höher über der Stadt gelegen und bietet eine traumhaft schöne Aussicht über die Stadt, die Bucht und die umliegenden Berge.

Gran Canaria Wandern Puerto de Mogan

Um dorthin zu gelangen, musst du nur ein paar hundert Meter vom Hafenteil der Stadt entfernt, ein paar Treppenstufen (ca. 230 Stufen) erklimmen und schon kannst du den herrlichen Ausblick genießen.

Im Anschluss lohnt sich ein Besuch an der Bucht von Puerto de Mogán. Das Wasser ist hier wunderbar ruhig und sauber und lädt zu ein wenig Badespaß ein. An einem sonnigen und warmen Tag sehnst du dich vermutlich sehr nach einem kühlen Bad, nachdem du im Örtchen unterwegs warst.

Du erreichst Puerto de Mogán ganz bequem mit dem Bus oder eben mit dem eigenen Mietwagen. Solltest du mit dem Auto anreisen, empfehlen wir dir den Parkplatz direkt vorne an der Bucht. Dieser ist die ideale Ausgangslage für einen gemütlichen Spaziergang und einem anschließenden Strandbesuch.

Auf unserem YouTube Kanal gibt es bereits ein passendes Video zu unserem Ausflug nach Puerto de Mogán:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Agaete und seine Naturschwimmbecken

Ein weiteres Highlight von Gran Canaria, das wir aber selber leider nicht mehr geschafft haben zu besuchen, ist Agaete. Agaete ist ein kleiner Ort am hintersten Ende von Gran Canaria. Es liegt im nördlichen Teil der Insel und direkt an der weniger besiedelten Westküste.

Es soll aber wirklich traumhaft schön sein und Naturschwimmbecken zum Baden bieten. Bei unserer nächsten Gran Canaria Reise möchten wir dort auf jeden Fall auch noch vorbeischauen.

Gran Canaria wandern Hotel – Wo kannst du am besten übernachten?

Jetzt weißt du schon, was es alles Tolles auf Gran Canaria zu erleben gibt und wie du von einem zum anderen Punkt kommst. Die große Frage ist nun aber noch: Wo kannst du übernachten?

Die Übernachtungsfrage war für uns ein wenig komplizierter, weil wir natürlich gerne nicht mitten im Touristenzentrum wohnen wollten, aber eben trotzdem gerne am Meer, weil wir zwischen unseren Wander- und Ausflugstagen immer wieder Strandtage für den Zwergsteiger eingelegt haben. Zudem war uns natürlich wichtig, dass sich auch der kleine Mann in der Unterkunft wohl fühlt und dass es einen Pool zum Schwimmen gibt.

Die Crux auf Gran Canaria ist nun aber, dass es im Süden deutlich wärmer ist, als im Norden der Insel. Für Pool- und Strandtage ist also der Süden definitiv besser geeignet. Leider ist der Süden aber auch eher für touristische Hochburgen bekannt.

So mussten wir einen Kompromiss schließen und haben letzten Endes ein tolles Hotel in einem kleineren Touristenort gefunden:

Unser Familien-Unterkunftstipp: Die Marina Suites in Puerto Rico*

Hotel auf Gran Canaria Marina Suites

Ja, Puerto Rico ist auch sehr touristisch, aber eben nicht so riesig wie beispielsweise Maspalomas. Alles ist viel überschaulicher und auch sehr viel gemütlicher.

Und mit dem Marina Suites Hotel* haben wir wirklich eine perfekte Unterkunft für uns gefunden.

Die Zimmer

Das Marina Suites Hotel besteht, wie der Name es schon sagt, ausschließlich aus Suiten. Die Preisunterschiede der einzelnen Suiten ergeben sich hauptsächlich davon, in welcher Etage sie liegen und welche Aussicht sie dadurch haben.

Die Ausstattung ist in den meisten Suiten recht ähnlich. Unsere Suite war ausgestattet mit einem Schlafzimmer, einem großen Bad und einem riesigen Wohnbereich mit Küche. Der Balkon in Richtung Yachthafen. Der Ausblick ist wirklich spektakulär:

Hotel auf Gran Canaria Marina Suites Aussicht

Für uns war die Suite, die uns schon eher wie eine Ferienwohnung vorkam, genau perfekt. Wir hatten genügend Platz und eben eine eigene Küche, so dass wir morgens immer gemütlich auf dem Balkon frühstücken konnten. 

Außerdem konnten wir Abends, als der Zwergsteiger schon im Bett war, noch entspannt in einem anderen Raum oder eben auf dem Balkon bei einem Gläschen Wein zusammensitzen.

Hotel auf Gran Canaria Marina Suites Zimmer

Der Pool

Ein besonderes Highlight ist auf jeden Fall der Infinity-Pool, der auch noch beheizt ist. Die Wassertemperatur is absolut perfekt und so kannst du hier auch bei kühleren Temperaturen schwimmen gehen. Zusätzlich gibt es einen kleinen Kinderpool.

Hotel auf Gran Canaria Marina Suites Pool

Vor allem die Aussicht ist richtig toll und wir haben hier viele entspannte Stunden verbracht. Direkt neben dem Pool befindet sich die Pool-Bar, in der wir Mittags oft eine Kleinigkeit gegessen haben.

Die Lage

Das Marina Suites Hotel liegt direkt am Yachthafen. Es befindet sich an einer ruhigen Ecke und der Pool-Bereich ist in Richtung Meer ausgerichtet, so dass du hier auch wirklich nichts von der Umgebung mitbekommst.

Es liegt nicht direkt im Zentrum von Puerto Rico und auch zum Strand musst du etwa 10 Minuten laufen. Das haben wir aber gerne in Kauf genommen, weil wir gar nicht so gerne im touristischen Zentrum des Ortes wohnen wollten.

Hotel auf Gran Canaria Marina Suites Poolaussicht

Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants gibt es außerdem auch in Fußnähe.

Wenn du einen Mietwagen* hast, dann ist es auf jeden Fall wichtig, dass du doe Parksituation beachtest. Direkt vor dem Hotel gibt es einen riesigen Parkplatz, der jedoch nicht zum Hotel, sondern zum Yachthafen gehört. Deshalb ist er auch nicht kostenlos, sondern kostetet (Stand März 2023) 11€ für 24 Stunden. Das geht natürlich auf Dauer etwas ins Geld und wir fanden es schade, dass Hotelgäste hier nicht einen Hotel-Parkausweis bekommen, mit dem sie kostenlos oder zumindest zu einem vergünstigten Preis parken können.

Das Essen

Im Marina Suites Hotel gibt es nicht die Möglichkeit Voll- oder Halbpension zu buchen. Du hast lediglich die Möglichkeit, das Frühstücksbuffet dazu zu buchen. Das kannst du entweder für den gesamten Zeitraum vorher mit buchen, oder eben täglich spontan entscheiden.

Wir haben das Frühstücksbuffet einmal am allerersten Morgen genutzt, weil wir zu dem Zeitpunkt noch nicht einkaufen waren. Das Essen war wirklich lecker und es gab eine riesige Auswahl an Speisen. Aufgebaut ist das Buffet in der Poolbar und hier kannst du auch sehr gemütlich und ruhig sitzen.

Hotel auf Gran Canaria Marina Suites Poolbar

Neben dem Frühstück kannst du tagsüber eben in der Poolbar essen und Abends wird 1x pro Woche ein BBQ angeboten, welches wir sogar zwei Mal mitgemacht haben, weil es wirklich lecker war.

Außerdem haben wir das Hotelrestaurant getestet. Dazu aber gleich mehr.

Marina Suites für Kinder

Hotel auf Gran Canaria Marina Suites Kidsclub

Auch für Kinder ist das Marina Suites Hotel toll. Es gibt einen Kids Club mit unterschiedlichen Aktivitäten, den unser Zwergsteiger wirklich geliebt hat. Er wollte von sich aus dahin und hatte riesigen Spaß.

Generell war das gesamte Personal mega freundlich zu unserem kleinen Mann, was wir aber aus Spanien auch absolut nicht anders gewöhnt sind. In Spanien ist so gut wie jeder und alles kinderfreundlich und genau das lieben wir auch so sehr an Spanien.

Restauranttipps in Puerto Rico

Unsere Einkehrtipps für die jeweiligen Wanderungen haben wir dir ja bereits weiter oben gegeben. Nun haben wir aber noch zwei Restauranttipps in Puerto Rico für dich:

El Cenador in Puerto Rico

Das Restaurant „El Cenador“ wurde uns vom Hotel empfohlen und nachdem wir das erste Mal dort waren, haben wir es direkt zu unserem neuen Lieblingsspanier erkoren. 

Hier stimmt einfach alles: Das Personal ist unfassbar freundlich, zuvorkommend und super aufmerksam. Das Essen ist köstlich (sowohl die Tapas als auch die Fleischgerichte und die Nachtische – wir haben uns mal für dich durch die Karte getestet) und die Atmosphäre super gemütlich.

Essen bei El Cenador in Puerto Rico

Der Inhaber ist ein älterer Mann, der einfach nur super herzlich ist und es sich nicht nehmen lässt, alle seine Gäste persönlich zu begrüßen.

Das Restaurant liegt außerdem in Laufweite zum Hotel Marina Suites.

Große Empfehlung also von uns. 

Weitere Informationen zum Restaurant El Cenador

Adresse: Calle Juan Díaz Rodríguez, 31, 35130 Puerto Rico (Mogán) Gran Canaria
Telefonnummer: (+34) 928 72 65 77
Webseite: www.elcenadorgrill.es 
E-Mail: info@elcenadorgrill.com 
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 13 bis 23 Uhr (kein Schließtag)

Hotelrestaurant El Puerto in Puerto Rico

Unser Hotel hatte, wie ja bereits erwähnt auch ein Hotelrestaurant „El Puerto“, in das man auch als Nicht-Hotelgast kommen kann.

Wir haben hier am ersten Abend gegessen und waren sehr begeistert. Wir haben köstliche Tapas gegessen und fanden auch hier den Service absolut hervorragend.

Hotel auf Gran Canaria Marina Suites El Puerto Restaurant

Besonders empfehlen können wir dir folgende Gerichte:

  • Croquetas de Kimchi, pez mantequilla, huevo de codorniz y cacahuetes (Kimchi-Kroketten mit mit Butterfisch, Wachtelei und Erdnüssen) – Eine absolute Geschmacksexplosion und die besten Croquetas, die wir je gegessen haben!
  • Burritos de secreto ibérico, berenjena asada, salsa barbacoa y crema de queso canario (Burritos mit iberischem Schweinefleisch, gebratenen Auberginen, Barbecue-Sauce und kanarischer Käsecreme) – auch in diesem Gericht hätten wir versinken können, so lecker war es!
  • Costillas con una salsa barbacoa (Spare Ribs mit Barbecue Sauce) – was sollen wir sagen? YUMMY!

Weitere Informationen zum Restaurant El Puerto

Adresse: C. Juan Díaz Rodríguez 10, Puerto Rico · Gran Canaria
Telefonnummer: (+34) 634 21 35 23
Webseite: www.grupotambara.com/es/restaurantes/el-puerto
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 19 bis 23 Uhr (Montags Ruhetag)

Gran Canaria Wandern auf eigene Faust – Fazit

Gran Canaria ist eine richtig schöne Insel und wir können dir eine Wanderreise dorthin aus vollem Herzen empfehlen! Es gibt so viele tolle Orte und Wandermöglichkeiten. Wir haben bisher nur an der Oberfläche gekratzt und möchten unbedingt ganz bald wieder dorthin, weil es einfach so unglaublich schön ist und wir unbedingt noch ganz viel mehr von der Insel erleben möchten!

Fehlen dir noch Informationen für deine Wanderreise nach Gran Canaria? Dann schreib uns gerne deine Fragen in die Kommentare und wir versuchen alles, zu beantworten, was wir wissen oder die Information für dich aufzutreiben!