A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Schaukel
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

Nachdem unsere letzte Wanderung am Meran 2000 mal wieder regelrecht ins Wasser gefallen ist, hatten wir uns eigentlich vorgenommen, in diesem Jahr nicht noch einmal dort hinauf zu gehen.

Deshalb hatten wir uns für unsere zweite Wanderung in Südtirol in diesem Herbst den Hirzer als Ziel ausgesucht. Leider haben wir diese Rechnung aber ohne die ganzen anderen Menschen gemacht, die an diesem wunderschönen Herbsttag auch dort hinauf wollten. Bei der riesigen Schlange an der Talstation der Bergbahn war uns direkt klar, dass wir da sicher nicht mehr rechtzeitig hochkommen würden, um noch eine schöne Wanderung oben zu machen.

Also musste ein anderes Ziel her. Nach langem Hin- und Her fiel die Entscheidung am Ende also doch wieder auf den Meran 2000. Zu weit konnten wir nämlich auch nicht mehr fahren, da es schon auf die Mittagszeit zuging und es im Herbst natürlich auch schon wieder deutlich früher dunkel wird.

Wir gaben dem Meran 2000 also noch einmal eine weitere Chance in der Hoffnung, dass wir dieses Mal auch Glück haben.

Unser Ziel für diesen Tag stand auch direkt fest. Ein absoluter Herzenswunsch von uns: Eine Wanderung zur Kuhleitenhütte am Meran 2000.

Von der Bergstation über das Hochplateau

Auch bei dieser Wanderung starten wir wieder an der Bergstation der Bergbahn, die uns von Falzeben hoch zum Piffinger Köpfl bringt. Von hier wandern wir erst einmal auf exakt dem gleichen Weg, wie bereits vor zwei Tagen. Ein kleines Stück bergauf, bis wir auf dem Hochplateau ankommen.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Hochplateau

Von hier geht es dann wieder auf dem Wanderweg in Richtung Missensteiner Joch weiter. Schon jetzt ist klar, heute sollte uns das Wetter wirklich keinen Strich durch die Rechnung machen, denn so weit unsere Augen auch reichen, wir können keine einzige Wolke am Himmel entdecken. Die Sicht an diesem Tag ist fantastisch. Die Dolomiten mit ihrem Rosengarten zeigen sich in der Ferne in ihrer ganzen Pracht und die Kuhleitenhütte, die vor zwei Tagen wegen der vielen Wolken und des Nebels überhaupt nicht zu sehen war, erstrahlt vor uns auf ihrem Gipfel.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Aussicht

Wir wandern also weiter, bis wir links eine Abzweigung vorfinden, die den Berg hinauf zur Kuhleitenhütte führt. Hier biegen wir ab.

Der Aufstieg zur Kuhleitenhütte

Von hier an ist die Wanderung nun nicht mehr so leicht und unbeschwerlich wie unsere Wanderung zur Kesselberghütte, denn es geht direkt steil bergauf. Und das in praller Sonne. Immer wieder halten wir an. Um zu verschnaufen und auch um die unfassbar tolle Aussicht zu genießen, die mit jedem Höhenmeter, den wir zurücklegen, schöner wird! Immer weiter können wir sehen und immer weniger wird die Sicht von anderen Bergen verstellt. Ein richtiger Traum!

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Aussicht Meran Jana

Von unten sieht die Strecke gar nicht so anstrengend und steil aus, aber wenn du erstmal losgewandert bist, stellst du ziemlich sehr schnell fest, dass diese Strecke nichts für Wanderanfänger* ist. Ein paar Wochen vorher sind wir bereits zu Hause im Allgäu zum Schrecksee hochgelaufen. Auch wenn die Tour noch etwas anstrengender war, so hatte Christian an dem Tag eben nicht noch den Krümel mit auf dem Rücken, wie in diesem Fall bei der Wanderung zur Kuhleitenhütte. Das macht die Sache ja nun auch nicht gerade weniger anstrengend.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Anstieg Christian

Trotzdem geben wir nicht auf und kämpfen uns, wenn auch langsam, Schritt für Schritt den Berg hinauf. Unterwegs begegnet uns ein anderes Pärchen, die uns sagen, dass der Anstieg noch eine Weile genauso weitergeht und auch echt anstrengend ist, sich der Weg nach oben aber absolut lohnt und wir uns auf eine köstliche Einkehr mit traumhaften Ausblick freuen dürfen.

„Na das motiviert doch mal!“ denken wir und laufen weiter.

Einkehr in der Kuhleitenhütte

Denn genau das ist es, was uns immer wieder weiter antreibt: Die Aussicht auf ein köstliches Essen, ein leckeres Getränk und dabei ein wunderschöner Ausblick.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Aussicht Christian

Irgendwann gegen Ende wird der Weg wieder etwas ebener und ist nicht mehr so steil. Hier angekommen, bleiben wir kurz stehen, denn das, was uns umgibt könnte atemberaubender nicht sein. Links neben uns erheben sich der kleine und direkt dahinter der große Ifinger. Dahinter erstreckt sich die Verdinser Plattenspitze und direkt daneben thront der Plattinger. Einmal umgedreht sehen wir in die andere Richtung die schönste Aussicht auf die Dolomiten weit und breit und wieder in eine andere Richtung gedreht können wir bis runter nach Meran schauen. Wirklich einfach nur Wow! In unserem Video zur Wanderung kannst du das ganze im 360°Grad Rundumblick bewundern. Alleine für diese Aussicht lohnt es sich schon, diesen Anstieg auf sich zu nehmen.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Fahne

Nur noch ein paar Meter liegen vor uns, bevor wir unser heutiges Ziel erreichen: Die Kuhleitenhütte auf 2.361 Metern. Erschöpft, aber überaus glücklich lassen wir uns auf der großen Terrasse in der Sonne nieder und genießen kurz danach köstliche Knödel auf einem Bett aus Krautsalat. Mir läuft gerade schon wieder das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur daran denke…

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Kuhleitenhuette Terasse

Der Abstieg – Von der Kuhleitenhütte zurück zur Bergstation

Bevor wir uns nun aber auf den Absteig zurück zur Bergstation machen, gibt es noch ein Highlight hier oben auf dem Berg, das wir uns auf gar keinen Fall entgehen lassen wollen: Denn direkt neben der Kuhleitenhütte befindet sich eine Schaukel mit wohl einer der schönsten Aussicht der Welt. Dort zu schaukeln weckt Kindheitsträume in uns.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Schaukel

Nachdem auch die Kinder in uns befriedigt sind, machen wir uns wieder auf den Abstieg. Dafür wandern wir allerdings einen anderen Weg als den, den wir gekommen sind. Denn direkt hinter der Kuhleitenhütte führt noch ein weiterer Weg wieder den Berg hinunter zum Hochplateau.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Christian mit Bergen

Auf serpentinenartigen Wegen wandern wir wieder bergab und sind relativ schnell wieder unten und von dort geht es auf direktem Wege wieder zurück zur Bergstation und von dort hinunter ins Tal.

Fazit zur Wanderung zur Kuhleitenhütte am Meran 2000

Diese Wanderung hat uns wirklich von Anfang bis Ende zu 100% begeistert und überzeugt! Und ENDLICH hatten wir auch mal Glück am Meran 2000. Die Wanderung ist nicht unbedingt für Wanderanfänger, aber fortgeschrittene Wanderer fühlen sich hier ganz sicher wohl. Und die Einkehr sowie die Aussicht von der Kuhleitenhütte entschädigt mehr als genug für den anstrengenden Aufstieg. Kleiner Tipp für Wanderanfänger*: Der Weg, den wir auf dem Rückweg gewandert sind ist deutlich weniger anstrengend. Du könntest also diesen Weg sowohl für den Aufstieg als auch für den Abstieg nutzen.

Wanderpackliste - Packliste Wandern

Unsere Wanderung zur Kuhleitenhütte am Meran 2000 im Bewegtbild

Wie schon vorhin erwähnt, kannst du die Wanderung und vor allem die Aussicht in unserem Video zur Wanderung noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive anschauen:

Zurück am Meran 2000 ⛰️Wanderung zur Kuhleitenhütte 🐄 | Vlog #122 | SÜDTIROL 🇮🇹

Dein Datenschutz ist uns wichtig: Deshalb benutzen wir ein Plugin, welches verhindert, dass deine Daten bereits mit dem Aufrufen unserer Webseite automatisch an YouTube weitergegeben werden. Erst mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt.

 

Auf unserem YouTube Kanal gibt es noch viele weitere Videos zu ganz vielen anderen Wanderungen und Reisen, die wir sowohl in Südtirol als auch im Allgäu und im Rest der Welt gemacht haben. Abonniere gerne unseren Kanal, wenn du zukünftig kein Video mehr verpassen möchtest.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Wanderbeschreibung

Wanderung zur Kuhleitenhütte am Meran 2000 – unsere Tour im Überblick

  • Schwierigkeit (Ausdauer): Mittel
  • Schwierigkeit (Technik): Mittel
  • Höhenmeter: 460m
  • Länge der Wanderung: 7,4 km
  • Dauer der Wanderung: 3-4 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: Kuhleitenhütte
  • Parkmöglichkeit: Wanderparkplatz in Falzeben

Weiteren Details zur Wanderung findest du in unserem Tracking auf unserem Komoot-Profil.

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Wanderkarte

A Tasty Hike - Wanderung Kuhleitenhuette Meran 2000 - Hoehenprofil

Wo hast du das letzte Mal eine so schöne Aussicht genießen können? Verrate es uns in den Kommentaren, damit auch wir dorthin wandern können!

Weitere Wanderungen in Südtirol

Viele weitere tolle Wanderungen und Wandertipps findest du in unserer Regionsübersicht für Südtirol. Damit bist du perfekt für deinen nächsten Wanderurlaub in Südtirol ausgestattet!

HIER GEHT’S DIREKT ZUR REGIONSÜBERSICHT SÜDTIROL

 

Wandern fuer Anfaenger Buch - Jana Heinzelmann - A Tasty Hike