Suedtirol - Marlinger Waalweg - Ausblick Algund
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Wir sind ja absolute Fans von Südtirol! Ein Grund dafür sind die vielen Waalwege, die perfekt für Wanderanfänger sind. Einer davon ist der Marlinger Waalweg, den wir dir heute vorstellen möchten.

Aber auch für Fortgeschrittene haben Waalwege einiges an tollen Ausblicken, leckeren Einkehrmöglichkeiten und spannender Natur zu bieten. Es muss ja nicht immer ganz hoch hinaus gehen, wenn man etwas Tolles erleben möchte.

Du weißt nicht, was Waalwege sind? Dann schau mal hier vorbei, denn in diesem Artikel haben wir ausführlich erklärt, was Waalwege sind und wie sie entstanden sind.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Schild

Einer unserer Lieblingswaalwege in Südtirol ist auf jeden Fall der Marlinger Waalweg. Er ist nicht nur einer der schönsten, sondern, mit 12 Kilometern Länge auch der längste Waalweg der Region.

Marlinger Waalweg - Karte

Karte von www.kompass.de

Wir sind die 12 Kilometer noch nie am Stück gelaufen, sondern haben immer wieder Teilabschnitte des Waalweges erkundet. Das hat den Vorteil, dass man immer wieder zurück zum Ausgangspunkt wandern kann und nicht darauf angewiesen ist, am Ende einen Bus zu nehmen, der einen dann wieder zum Ausgangspunkt zurück fährt. Das ist aber prinzipiell auch kein Problem, denn das Busstreckennetz in Südtirol ist sehr gut ausgebaut und wunderbar an die Bedürfnisse der Wanderer angepasst.

Marlinger Waalweg – Von der Töll bis Marling

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Ausblick

Im April sind wir den Waalweg von der Töll aus gelaufen. Von Meran aus kommend, siehst du auf der linken Seite eine Würstchenbude und einen Obstverkauf. Rechts befindet sich ein Parkplatz. An warmen und sonnigen Tagen sowie in der Hochsaison empfiehlt es sich hier auf jeden Fall früh zu starten, da der Parkplatz sehr schnell komplett überfüllt ist.

Gegenüber vom Parkplatz, auf der anderen Straßenseite direkt neben der Würstchenbude führt ein kleiner Weg hinauf in den Wald. Er ist auch als Beginn des Marlinger Waalweges gekennzeichnet und du wirst ihn schnell auf Grund der vielen Wanderer erkennen, die hier unterwegs sind.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Ausblick Algund

Von hier läufst du ein paar Meter bergauf. Der Waal verläuft hier leider noch unterirdisch, so dass du am Anfang noch nicht am Waal entlang laufen wirst. Das macht aber gar nichts, denn kurz darauf warten die ersten tollen Ausblicke über das Meraner Land auf dich.

Über schmale Wege, direkt an steilen Felswänden entlang, schlängelt sich der Waalweg nun eine Weile um die Felsen herum. Manchmal ist der Weg dadurch etwas enger, aber keine Angst: Du wirst trotzdem noch gut um die Felsen herum kommen. Die Felswände gehören übrigens zum Nörderberg und manchmal sind die Felsvorsprünge so gewaltig, dass du den Kopf einziehen musst um drum herum zu kommen.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Apfelbluete und Weg

Schon bald wirst du den Waal zwar noch nicht sehen, aber immerhin schon hören können, denn die Wassermassen, die sich unterirdisch durch das Gestein drücken, sind gar nicht mehr so weit von dir entfernt. Das Wasser fließt an dieser Stelle zum Teil aber schon durch sichtbare Rohre am Rande des Weges entlang.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Apfelbluete mit Ausblick

Kurz darauf verändert sich die Umgebung, denn die steilen Felswände werden von Wäldern auf der rechten und Obstplantagen auf der linken Seite des Weges abgelöst. Von da an fließt der Waal auch wie gewohnt in seinem, dafür vorgesehenen Kanal, neben dem Weg. Von hier aus hast du einen unbeschreiblich schönen Ausblick! Wir waren zur Zeit der Apfelblüte dort und die Bergspitzen im Hintergrund waren noch Schnee bedeckt obwohl es auf dem Waalweg schon super warm war.

Der April ist eine wunderbare Zeit um den Marlinger Waalweg zu laufen. Unter Südtirolern wird er übrigens auch als der „Grüß Gott Weg“ bezeichnet, weil er in der Hochsaison und den Sommermonaten quasi einer deutschen Autobahn gleicht und sich alle Wanderer untereinander grüßen. Du kommst also aus dem Grüßen gar nicht mehr raus. Im April war es zwar auch schon recht voll, aber noch nicht überlaufen, so dass das Wandern hier noch super angenehm war.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Bruecke

Weiter geht es nun hinaus aus dem Wald. Bisher hat der Wald noch Schatten und angenehm kühle Luft gespendet. Nun wandern wir in mitten von Obstplantagen und genießen das herrliche Plätschern des Waals zu unserer Rechten und die grandiosen Ausblicke auf der linken Seite.

Wanderpackliste - Packliste Wandern

Leider gibt es auf diesem ersten Teil der Strecke keine Einkehrmöglichkeiten. Diese werden sich aber im weiteren Streckenverlauf häufen. Stattdessen findest du auf diesem Teil des Weges häufiger Selbstbedienungsstationen, an denen du dir für eine kleine Spende hausgemachten Apfelsaft oder Obst nehmen darfst. Der Waal wird an diesen Stationen auch einfach mal in einen Kühlschrank umfunktioniert. Dazu wird der Kanister mit Saft einfach zum Kühlen in den Waal gehängt.

Marlinger Waalweg – An Marling vorbei bis zum Schloss Lebenberg

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Marling

Weiter geht es dann kilometerweise durch die vielen Obstplantagen. Der Weg ist immer etwas höher als die umliegenenden Dörfer, so dass du immer einen tollen Weitblick hast und die malerischen Dörfer von oben bestaunen kannst. Der größte Ort an dem du vorbei kommen wirst ist Marling, nach dem der Waalweg auch benannt wurde. Er liegt etwa mittig auf der 12 Kilometer langen Strecke.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Ausblick Marling

Diesen Teil des Waalweges sind wir bereits vor einigen Jahren einmal gelaufen. Es geht aus den Obstplantagen erst einmal wieder heraus und wieder zurück in ein Waldstück. Hier findest du einen kleinen Wandererlebnispfad, der dir viel über den Wald und den Waal selbst erzählt. Während du auf ebener Strecke wanderst, kannst du hier ganz nebenbei auch noch ein bisschen was lernen.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Schloss Lebenberg nah

Schon bald ändert sich die Landschaft ein weiteres Mal und du wanderst wieder durch Obstplantagen und auf einem Hügel kannst du ein tolles Schloss sehen – das Schloss Lebenberg. Dieses Schloss ist sicher einer der am häufigsten fotografiertesten Spots auf dem gesamten Waalweg. Das Ganze wirkt sehr mediterran, weil das Schloss von vielen Weinreben umwachsen ist. Generell hat Südtirol ja eher ein mediterranes Klima und du vergisst schnell, dass du dich noch in der Alpenregion befindest.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Weinplantage

Marlinger Waalweg – Von Burg Lebenberg bis Lana

Das letzte Stück des Waalweges verläuft von der Burg Lebenberg bis zum Örtchen Lana. Auch hier verläuft der Waalweg total idyllisch mal durch Wälder und mal durch Obstplantagen. Dieses letzte Stück des Waalweges sind wir kurz vor unserer Hochzeit gelaufen und waren nach diesem Wanderurlaub richtig entspannt an unserem großen Tag.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Bank

Am Marlinger Waalweg mögen wir besonders die schönen Aussichten und die Nähe zur Natur. Straßenlärm und städtisches Flair findest du hier gar nicht. Stattdessen wanderst du oberhalb vom geschäftigen Treiben über süße kleine und gut ausgebaute Wanderwege – ideal also auch für Wanderanfänger.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Blumen

Je nach Jahreszeit bietet sich dir ein völlig anderes Bild. Im Frühjahr werden die meisten Obstplantagen in voller Blüte stehen und die umliegenden hohen Berge noch schneebedeckt sein, während im Sommer alles besonders grün ist und du an den Pflanzen schon die ersten kleinen Früchte erkennen kannst.

Im Herbst dagegen findest du fertige Früchte vor und kannst dich an der Schönheit der bunten Herbstfarben erfreuen. Im Winter können wir uns das Ganze nur vorstellen, aber eine karge Natur kann sicher auch ihre Reize haben.

Du siehst, eine Wanderung auf dem Marlinger Waalweg lohnt sich wirklich zu jeder Zeit.

Einkehrmöglichkeiten am Marlinger Waalweg

Gasthof Schönblick

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Schoenblick Einkehr Ausblick

Wie der Name schon verrät, erwartet dich von diesem Gasthof ein äußerst schöner Ausblick. Wenn du Glück hast und es nicht ganz so voll ist, kannst du einen der begehrten Sitzplätze auf der Aussichtsterrasse der Hütte ergattern. Ansonsten gibt es auch im Innenraum und draußen entlang des Waalweges viele schattige Sitzgelegenheiten.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Schoenblick Einkehr Kaiserschmarrn

Das Essen im Gasthof Schönblick ist hervorragend, egal ob du dich für einen Salat, Knödel, eine Vesperplatte oder hausgemachten Kaiserschmarrn entscheidest. Wir haben unseren Besuch wirklich genossen und fanden das Essen einfach nur köstlich!

Haidenhof

Dieser tolle Hof liegt oberhalb von Tscherms und hat nicht nur eine tolle Aussicht auf das Schloss Lebenberg sondern auch noch über die gesamte Umgebung. Hier sitzt du ganz gemütlich unter Weinreben und kannst köstliches Essen genießen. Wir empfehlen hier ganz klar die Vesperplatte und die Knödel.

Suedtirol - Marlinger Waalweg - Wasser mit Schloss Lebenberg

Du willst noch mehr vom Marlinger Waalweg sehen?

Bei unserem letzten Besuch im April haben wir ein Video gedreht, welches du auf unserem YouTube Kanal findest:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und  seit Kurzem gibt es auch ein Video zu einem weiteren Teil des Marlinger Waalweges:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warst du schon mal auf dem Marlinger Waalweg? Wenn nicht, würdest du ihn gerne mal wandern? Hinterlasse gerne einen Kommentar!

Weitere Wanderungen in Südtirol

Viele weitere tolle Wanderungen und Wandertipps findest du in unserer Regionsübersicht für Südtirol. Damit bist du perfekt für deinen nächsten Wanderurlaub in Südtirol ausgestattet!

HIER GEHT’S DIREKT ZUR REGIONSÜBERSICHT SÜDTIROL

 

Wandern für Anfänger Banner für den Blog