A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Bruecke Jana
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Waalweg Lana – In Südtirol gibt es nicht nur einen Waalweg. Den Brandiswaalweg, den wir dir heute vorstellen möchten, ist aber ein ganz besonders schöner.

Waalweg Lana – Dem Wetter trotzen & das Beste daraus machen!

Bei unserem letzten Wanderurlaub in Südtirol hatten wir leider nicht so viel Glück mit dem Wetter, wie bei unserem Urlaub über Ostern.

Die ersten Tage waren eher bewölkt bis komplett regnerisch.

Am allerersten Tag unseres Wanderurlaubs meinten die Wettergötter es aber noch halbwegs gut mit uns, denn sie bescherten uns einen grauen Einheitsbrei mit kleinen sonnigen Highlights und sehr angenehmen Temperaturen.

In den letzten Wochen hatte es aber auch in Südtirol nochmal einen Wintereinbruch gegeben. Zumindest in den höheren Lagen, weshalb diese auch Ende Mai noch nicht zum Wandern geeignet waren.

Was aber in Südtirol immer geht, sind die Waalwege und auch, wenn wir schon viele von ihnen gelaufen sind, so gibt es doch immer mal wieder welche, die uns auf der Liste noch fehlen.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Aussicht Jana

Wie zum Beispiel der Brandiswaalweg, den wir schon 2015 wandern wollten, als ich schwanger war. Damals standen wir jedoch vor dem Problem, dass der Parkplatz in Lana sowie fast alle Straßen in der Umgebung neu geteert wurden und wir dadurch leider nicht einmal in die Nähe des Wanderweges kamen.

Das bringt mich auch schon zu einer Frage, die dir jetzt vielleicht schon im Kopf herumgeistert:

Waalweg Lana – Wo ist denn der Brandiswaalweg überhaupt?

Der Brandiswaalweg befindet sich in Lana. Genauer gesagt zwischen Oberlana und Niederlana. Er ist mit seinen 3,7 Kilometern nicht gerade der längste Waalweg, den Südtirol zu bieten hat, aber trotzdem ein sehr schöner.

Angelegt wurde er bereits 1835 auf Anordnung des Grafen Heinrich von Brandis, der mit der Anlage seine landwirtschaftlichen Flächen bewässern wollte.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Spruch

Am Ende des Waalweges wartet nicht nur eine wundervolle Einkehr auf die Wanderer des Waalweges, sondern auch noch ein kleiner Abstecher durch den so genannten „Brandis-Gaul“ – eine kleine Schlucht, an dessen Ende du einen tollen Wasserfall bestaunen kannst.

Klingt nach einer Wanderung, die dir gefallen könnte? Wunderbar, dann bist du hier in diesem Wanderbericht genau richtig!

Lass uns loswandern.

Waalweg Lana – Wandern auf dem Brandiswaalweg

Wie schon gesagt, ist der Ausgangspunkt der Wanderung an einem Parkplatz bei Lana. Von hier aus wandern wir ein kleines Stück an der Straße (Gampenstraße) entlang und bergauf, bis links direkt neben einem Elektrizitätswerk der Waalweg abzweigt.

Der Waalweg verläuft komplett ebenerdig und hat nur eine sehr geringe Steigung. Auf der gesamten Tour haben wir nur 50 Höhenmeter mit unserer Komoot-App getracked.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Kirche

Die Tour eignet sich also hervorragend für Wanderanfänger und Genusswanderer.

Der Wanderweg an sich ist sehr abwechslungsreich, denn er verläuft mal durch offene Wiesen, mal durch Apfel- oder Weinplantagen, aber auch durch kleinere Waldstücke.

Vorbei kommst du an kleinen Kirchen und neugierigen Tieren.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg

Und wenn dir der Weg ab und an doch mal zu langweilig werden sollte, dann kannst du einfach die tolle Aussicht über das Lana-Umland genießen. Von hier hast du einen tollen Blick auf den Hirzer, den Meran 2000 sowie die Seiser Alm.

Waalweg Lana – Einkehr im Gasthaus Waalrast und Besuch des Wasserfalls im Brandis-Gaul

Nach eta 3,7 km kommst du am Gasthaus Waalrast an – der Einkehrmöglichkeit der Wanderung.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Waalrast

Hier kannst du jetzt entweder direkt einkehren, oder aber auch erst einmal am Gasthaus vorbeilaufen und dahinter dem weiteren Wanderweg folgen.

Da bei unserer Ankunft alle Tische auf der Terrasse des Gasthauses belegt sind, entscheiden wir erst einmal weiterzulaufen und auf dem Rückweg einzukehren.

Wir laufen also an der Waalrast vorbei und folgen dem Wanderweg weiter. Zunächst führt dieser uns an einem Golfplatz vorbei, bei dem wir durch ein Schild darauf aufmerksam gemacht werden, dass wir uns vor fliegenden Golfbällen in Acht nehmen sollen…

Kurz nach dem Golfplatz beginnt der Brandis-Gaul. Wir merken durch die plötzlich stark abfallenden Temperaturen und dem Rauschen des Wasserfalls, dass es nicht mehr weit sein kann. Es erinnert uns direkt wieder an unsere Wanderung zu den Reinbach-Wasserfällen bei Sand in Taufers im letzten Jahr.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Wasserfall

Und schon nach wenigen hundert Metern sind wir dann auch da.

Jetzt heißt es nur noch genießen! Das Rauschen des Wassers, die saftig grünen Bäume, die den Wasserfall umringen sowie die kühle, klare Luft, die wir hier einatmen können.

Eine Weile bleiben wir hier stehen und machen Pause, bevor wir umkehren und auf gleichem Weg wie zuvor zurück zum Gasthaus Waalrast laufen.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Knoedel

Dort angekommen wartet auch direkt ein freier Tisch auf uns (weil sowohl meine, als auch Janas Eltern UND meine Schwester dabei sind, sind wir eine recht große Wandergruppe, was es beim Finden eines Tisches natürlich nicht leichter macht…).

Schnell stehen hausgemachte Knödel, Wurstsalat und Kaiserschmarrn auf dem Tisch und wir schlemmen ganz genüßlich vor uns hin und genießen die kleine Pause.

Auf dem Waalweg Lana zurück zum Ausgangspunkt + Fazit

Nach der köstlichen Einkehr und der ausgiebigen Pause, machen wir uns wieder auf den Rückweg, der uns auf exakt dem gleichen Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt führt, über den wir auch hergekommen sind.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Christian

Auch wenn es sich bei dieser Wanderung ganz sicher um keine lange oder anspruchsvolle Strecke handelt, können wir sie trotzdem von ganzem Herzen empfehlen, denn sie bietet alles, was ein A Tasty Hiker sich wünscht: Tolle Aussichten, genussvolles Wandern und eine köstliche Einkehr.

Nachwandern erlaubt – Kostenlose Wanderbeschreibung zum Download

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Brandiswaalweg - Wanderbeschreibung Banner

Spendiere uns als kleines Dankeschön für die kostenlose Wanderbeschreibung einen Kaffee ein Glas Wein:

Unsere Wanderung auf dem Brandiswaalweg in der Übersicht

  • Schwierigkeit (Ausdauer): leicht
  • Schwierigkeit (Technik): leicht
  • Höhenmeter: 50 Meter
  • Länge der Wanderung: 7,06 Kilometer
  • Dauer der Wanderung: ca. 2 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Waalrast am Ende des Waalweges

Natürlich haben wir auch bei dieser Wanderung wieder jeden unserer Schritte getracked. Das Ergebnis findest du jetzt auf unserem Komoot-Profil.

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Wanderkarte

A Tasty Hike - Waalweg Lana - Suedtirol - Hoehenprofil

Unsere Wanderung auf dem Brandiswaalweg im Bewegtbild

Wusstest du eigentlich, dass wir uns eine neue Kamera angeschafft haben? Der Grund: Wir möchten noch bessere Bilder und noch schönere Videos für dich erstellen. Das Video zur Wanderung auf dem Brandiswaalweg steht bereits hier für dich bereit:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Videos, die wir mit der neuen Kamera gemacht haben werden in Kürze folgen. Wenn du keins davon verpassen möchtest, dann abonniere auf jeden Fall unseren YouTube-Kanal.

Wie viele Waalwege bist du schon in Südtirol gelaufen? Hinterlasse gerne einen Kommentar und verrate uns mehr.

Weitere Wanderungen in Südtirol

Viele weitere tolle Wanderungen und Wandertipps findest du in unserer Regionsübersicht für Südtirol. Damit bist du perfekt für deinen nächsten Wanderurlaub in Südtirol ausgestattet!

HIER GEHT’S DIREKT ZUR REGIONSÜBERSICHT SÜDTIROL

Wandern fuer Anfaenger Buch - Jana Heinzelmann - A Tasty Hike