Heinzelmänner
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

'Die #Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!'Click To Tweet

Vor etwas mehr als einer Woche war ein ganz besonderer Tag für uns!

Wenn du uns auf unseren Social Media Kanälen folgst, hast du sicherlich schon mitbekommen, dass Christian mir im letzten Jahr einen Heiratsantrag gemacht hat und ich ja gesagt habe.

Jetzt, mehr als ein Jahr nach dem Antrag, war es endlich soweit: Nach langer Vorbereitung haben wir uns am 6. Juni endlich das Ja-Wort gegeben und werden nun unser weiteres Leben als Herr und Frau Heinzelmann beschreiten. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie unglaublich glücklich wir sind und wie sehr wir uns auf diesen Tag gefreut haben und der Tag war wirklich einfach nur perfekt!

Alle unsere Freunde waren hier bei uns im Allgäu und sind von sehr weit weg angereist um diesen Tag mit uns zu verbringen! Die Person mit der weitesten Anreise ist sogar extra aus San Francisco gekommen was uns wirklich sehr gefreut hat!

Nach unserer kleinen Pause für Hochzeit und Flitterwochen (mehr dazu ganz bald hier im Blog) finden wir, dass es an der Zeit ist, auch dir unsere Geschichte zu erzählen. Wir haben uns nämlich durch eine gemeinsame Leidenschaft kennengelernt: Das Reisen!

Wie alles begann

Alles begann im Herbst 2011 als wir uns beide auf einer längeren Backpackerreise durch Australien befanden. Christians Reise war schon fast zu Ende und meine Reise fing gerade erst an.

Unsere Wege kreuzten sich im Ort Cairns an der Nord-Ost-Küste. Zufälliger Weise hatten wir beide den gleichen Trip in den australischen Dschungel hoch zum Cape Tribulation gebucht und so kam es, dass wir im Bus nebeneinander saßen.

Beide waren wir sehr müde, weil wir beide am Abend vorher gefeiert hatten. Christian war noch regelrecht verkatert aber trotzdem interessierten wir uns gleich sehr füreinander. Während der wenigen Stunden die wir zusammen das Cape Tribulation, den Dschungel, den Regenwald sowie das Great Barrier Reef erkundet haben, lernten wir uns in Blitzgeschwindigkeit kennen.

ITB Globetrotter - Party at Woolshed in Cairns Australia

 

Der Tag endete mit einer schrecklichen Party im Whoolshed in Cairns (gehe hier auf gar keinen Fall hin wenn du nicht mit 18-19 Jährigen feiern willst denen es nur darum geht sich volllaufen zu lassen!!!), einem nächtlichen Spaziergang durch die Lagune am Meer und einem unvergesslichen Kuss bevor sich Christian nur ein paar Stunden später ins Flugzeug setzte und sich wieder auf den Weg Richtung Heimat machte.

Wie es weiter ging

Zurück blieben viele Erinnerungen, unglaubliche Neugierde füreinander und die klitzekleine Hoffnung, dass wir uns vielleicht wiedersehen würden wenn ich 2 1/2 Monate später wieder zurück nach Deutschland käme. Es schien mir schier unmöglich und absolut unwahrscheinlich aber ein Mini-Hoffnungsschimmer blieb!

Cape Tribulation, Australia

Während ich also meine Reise über den australischen Kontinent fortsetzte, zu den Whitesunday Islands segelte, Fraser Island während einer Safari erkundete, Schildkröten aus nächster Nähe entdeckte, die 900 Stufen in den Blue Mountains verfluchte, mein erstes Mal Weihnachten und Silvester am Strand verbrachte, die Great Ocean Road auf einem Road Trip kennen und lieben lernte, den schönsten Sonnenuntergang der Welt entdeckte, in den Grampians wandern war, Tasmanien auf eigene Faust erkundete und in Großstädten wie Brisbane, Sydney, Melbourne und Canberra erkannte, dass es die Natur ist, die ich entdecken möchte, wartete Christian hier im Allgäu auf meine Rückkehr nach Deutschland.

Erst hielten wir nur über Facebook Nachrichten Kontakt. Dann hatte ich endlich eine australische Handynummer und WhatsApp wurde zu unserem besten Freund. Zum Schluss telefonierten wir mehrere Male die Woche über Skype und schon einige Wochen vor meiner Rückreise war klar, dass wir uns auf jeden Fall wiedersehen mussten und ich buchte noch aus Australien meine Zugfahrt von NRW ins Allgäu.

5 Tage nach meiner Rückkehr ins eiskalte Deutschland machte ich mich also auf den Weg ins Allgäu und schon nach wenigen Minuten des Wiedersehens war klar, dass dies nicht nur ein kurzer Flirt war.

Ich weiß nicht warum wir wussten, dass wir füreinander bestimmt waren aber wir wussten es.

Auch wenn uns viele Leute für verrückt erklärt haben, setzten wir direkt alles auf eine Karte und ich zog zu Christian ins Allgäu. Ich hatte mich nicht nur in ihn verliebt sondern auch in diese unglaublich tolle Region Deutschlands.

Durch ihn begann ich die Berge und das Wandern zu lieben! Zwei Dinge, die mir vorher völlig fremd erschienen. Vorher war ich eher das Strand- und Wassermädchen, dass sich lieber in den flachen Regionen der Welt herumtrieb.

Christian hat mir gezeigt, wie das mit dem Wandern wirklich funktioniert, denn das war für mich am Anfang alles andere als einfach! Doch ich habe es geschafft und bin mir sicher, dass ich mit ihm zusammen noch viele weitere Gipfel erklimmen kann und werde!

Seit unserem ersten Zusammentreffen vor über drei Jahren in Australien befinden wir uns auf einer ganz persönlichen Reise! Einer Reise ins Glück, die mit unserer Hochzeit vor etwas mehr als einer Woche ganz offiziell besiegelt wurde.

Heinzelmann Hochzeit

 

Ich freue mich darauf, zukünftig gemeinsam den Rest der Welt zu erkunden, die schönsten Wanderrouten der Welt zu bewandern und das leckerste Essen zusammen zu genießen denn es gibt nur eins was schöner ist als Reisen und Wandern: Gemeinsam Reisen und Wandern!

Ist dir auch schon mal so etwas auf Reisen passiert? Oder etwas anderes, was dein Leben verändert hat? Dann lass es uns in den Kommentaren wissen!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!

Vielen Dank auch an unseren Freund Sebastian Jeuck für die tollen Fotos sowie an Sonia Schirmer von BrautSCHIMMER für mein Make-Up und mein Hair-Styling!

0 Shares