Hoch Haederich Wanderung - Skistation Titel
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

Du gehst aus dem Haus, die Sonne lacht, die Temperaturen sind eisig und um dich herum siehst du nichts als weiß, weiß, weiß.

DAS ist Winter und so sollte es im Winter immer sein! Nicht so grau und regnerisch und mega ungemütlich wie wir den Winter in den letzten Wochen erlebt haben.

Lange Zeit haben wir auf diesen einen Tag gewartet! Diesen einen Tag an dem wir endlich den richtigen Winter zu Gesicht bekommen und ihn so genießen können, wie wir ihn genießen sollten.

Zugegeben, ich war nie ein großer Fan von Winter und werde es auch nie sein. Für mich sind alle anderen Jahreszeiten einfach viel viel toller!

Warum ich den Winter nicht mag?

Ganz einfach: Ich finde nie die passende Kleidung. Entweder habe ich zu wenig an und friere wie ein Schlosshund oder ich habe schlichtweg zu viel an und schwitze so sehr, dass ich klaustrophobische Anfälle in meiner eigenen Kleidung bekomme und das Gefühl habe in einer Sauna zu stecken.

Wirklich! Ihr Winterliebhaber da draußen, sagt mir, was ich tun muss, damit ich endlich genau so viel an habe um mich wohl zu fühlen!!!

Aber dann gibt es da doch etwas was ich am Winter mag und was mich dann doch immer wieder das Haus verlassen lässt und das sind die tollen Landschaften die sich ergeben, wenn alles von einer weißen Schneedecke überzogen ist. Wenn dann dazu auch noch die Sonne scheint sieht es wirklich wunderschön aus!

Hoch Haederich Wanderung - Sonne

Und genau deshalb versuche ich schon seit Jahren dem Winter immer wieder eine Chance zu geben mich zu überzeugen, dass ich ihn doch mögen muss.

Am Sonntag war wieder einer dieser Tage an denen ich ihm wieder so eine besagte Chance gegeben habe. Das Wetter war traumhaft (zumindest am Anfang) und so zogen wir also los in Richtung Vorarlberg in Österreich.

Nachdem wir es im letzten Jahr bereits mit Schneeschuhwandern versucht haben, wollten wir es in diesem Jahr einmal mit Winterwandern probieren. Christian hatte eine einfache Wandertour rausgesucht, die sogar ich (schwanger, konditionsarm und Genusswanderer) packen sollte.

Wandern mit Kind und Kegel - Newsletter Anmeldung

Die Wanderroute

Der Ausgangspunkt für unsere erste Winterwanderung in diesem Jahr war der Parkplatz der Skistation Hoch Häderich in Riefensberg. Hier findest du problemlos einen Parkplatz und stehst nach dem Aussteigen aus dem Auto schon fast direkt auf dem Winterwanderweg.

Hoch Haederich Wanderung - Wanderweg

Der Weg ist gut präpariert so dass man dort prima mit gewöhnlichen Wanderschuhen wandern kann. Vorbei geht es an den Skiliften und der Rodelpiste hinein in den Wald.

Schon nach wenigen Metern überquerst du wieder die Grenze zwischen Österreich und Deutschland und wanderst von nun an weiter in den Allgäuer Alpen.

Hoch Haederich Wanderung - Tannen

Kurz nach der Grenze gelangst du an eine Gabelung. Hier biegst du rechts ab und folgst den Schildern in Richtung Alpe Hörmoos. Hier geht es ein Stück bergauf aber keine Sorge, das schaffst du auch ohne Wanderstöcke. Insgesamt hat die Tour nur 70 Höhenmeter und ist wirklich sehr sehr leicht und auch für absolute Anfänger geeignet.

Hoch Haederich Wanderung - Schilder Kraeuter

Einkehr

Nach einer Weile gelangst du zur Hörmoosalpe, die du zum Einkehren nutzen kannst. Hier kannst du entweder windgeschützt draußen sitzen oder aber im mollig warmen Innenraum der Alpe. Das Essen ist in jedem Fall köstlich und auch nicht überteuert.

Hoch Haederich Wanderung - Alpe Hoermoos

Die Alpe Hörmoos ist auch Mitglied des Landzunge Verbundes was uns besonders gut gefällt. Der Landzungeverbund entstand vor ein paar Jahren in Leutkirch und wurde von der Brauerei Härle ins Leben gerufen. Restaurants, die sich diesem Verbund angeschlossen haben, verwenden nur Fleisch aus der Region und unterstützen somit nicht nur die Wirtschaft vor der eigenen Haustür, sondern sichern so auch eine gute Fleischqualität für ihre Gäste. Und das auch noch zu angemessenen Preisen. Dafür gibt es auf jeden Fall einen dicken Daumen hoch von uns!

Hoch Haederich Wanderung - Farny Bier

Das Ganze gibt es übrigens auch noch in der „Plus-Variante“. Restaurants mit der Kennzeichnung Landzunge Plus versichern, dass sie nicht nur regionales Fleisch sondern auch alles andere aus regionalen Produkten herstellen. Das ist dann natürlich die absolute Krönung und unbedingt unterstützenswert!

Hoch Haederich Wanderung - Roesti mit Speck und Ei

Aber zurück zu unserer Wanderung. Nach der Stärkung wandern wir weiter auf dem ausgewiesenen Wanderweg. Erst einmal wieder ein Stück bergab, dann bei der nächsten Kreuzung links in Richtung Alpe Hochwies.

Diese Alpe hatte gestern leider geschlossen, aber wir waren ja auch erst gerade eingekehrt (auch wenn ich noch gerne ein heißes Getränk zum Aufwärmen zu mir genommen hätte unterwegs da es inzwischen wieder wolkenverhangen war und ein eisiger Wind wehte…)

Hoch Haederich Wanderung - Kapelle

Nun gut. Weiter ging es vorbei an der Alpe Hochwies und dann immer geradeaus. Hier hast du nun auch noch die Möglichkeit rechts abzubiegen und Richtung Moosalpe und Kojenalpe weiter zu wandern.

Wir entschieden uns aber auf direktem Wege wieder zurück zur Skistation zu wandern denn es war inzwischen wirklich richtig kalt und wir wollten es auch nicht gleich übertreiben.

Hoch Haederich Wanderung - Huette

Nach gut 1 1/2 Stunden (ohne Einkehr) hatten wir ca. 4 Kilometer und etwa 70 Höhenmeter hinter uns und waren wieder an unserem Ausgangspunkt angekommen.

Fazit

Eine richtig tolle Wanderung, die wirklich jeder schafft. Auf jeden Fall toll für den Einstieg ins Winterwandern. Das Wandern auf Schnee ist nämlich noch mal wieder etwas anderes als auf gewöhnlichen Wanderwegen, denn es ist sehr viel schwerfälliger und du kommst langsamer voran als beim normalen Wandern.

Auch wenn ich es (mal wieder) nicht geschafft habe, die perfekte Kleidung zu tragen und mir erst viel zu heiß und später viel zu kalt war, so war es doch ein toller Ausflug! Wir hatten eine Menge Spaß und die Landschaft war wirklich atemberaubend schön!

Wanderpackliste - Packliste Wandern

Wanderung am Hoch Häderich – das Wichtigste im Überblick

  • Schwierigkeit Technik: Leicht (ideal für den Einstieg ins Winterwandern)
  • Schwierigkeit Kondition: Leicht
  • Höhenmeter: 70m
  • Dauer: ca. 1 1/2 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: Alpe Hörmoos, Almhotel Hoch Hädrich
#Winterwandern am Hoch Häderich - diese Tour schafft wirklich jeder!Click To Tweet

Winterwandern – Darauf solltest du achten

  • Trage festes und wasserdichtes Schuhwerk
  • Achte auf atmungsaktive sowie wind- und wetterfeste Kleidung
  • Checke vorher ob alle Einkehrmöglichkeiten auch wirklich geöffnet sind und nimm dir im Zweifel etwas warmes zu trinken und etwas zu essen mir.
  • Nimm dir gegebenenfalls Wanderstöcke mit um dir das Wandern im Schnee zu erleichtern
  • Plane mehr Zeit ein als bei normalen Wanderungen ohne Schnee

Wandern für Anfänger Banner für den Blog

Unsere Wanderung am Hoch Häderich im Bewegtbild

Wir haben auch von dieser Wanderung ein Video mitgebracht um dir die Schönheit der Wanderroute noch besser zu zeigen und um das Ganze noch etwas authentischer für dich zu machen:

SCHNEEENGEL FAIL BEIM WANDERN IM ALLGÄU | Vlog #4

Dein Datenschutz ist uns wichtig: Deshalb benutzen wir ein Plugin, welches verhindert, dass deine Daten bereits mit dem Aufrufen unserer Webseite automatisch an YouTube weitergegeben werden. Erst mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt.


Wir hoffen, unsere kleine Winterwanderung hat dir gefallen. Wir hoffen nun auf weiteres gutes Winterwetter, so dass wir auch in den kommenden Wochen wieder zum Winterwandern rausgehen können.

Hast du einen Winterwander Geheimtipp für uns? Dann rein damit in die Kommentare!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!

Weitere Wanderungen im Allgäu

Viele weitere tolle Wanderungen und Wandertipps findest du in unserer Regionsübersicht fürs Allgäu. Damit bist du perfekt für deinen nächsten Wanderurlaub im Allgäu ausgestattet!

HIER GEHT’S DIREKT ZUR REGIONSÜBERSICHT ALLGÄU

 

Wann fängst du mit dem Wandern an?

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“* teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon* sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang* und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier*.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email und wir finden ganz sicher eine Lösung.

Bei den mit Sternchen* gekennzeichneten Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt uns damit aber mit einer kleinen Provision, die wir vom Shop erhalten. Dadurch sind einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

Noch persönlicher – die A Tasty Hike Wanderpost

Kennst du schon unsere A Tasty Hike Wanderpost? In regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen, manchmal häufiger, manchmal auch seltener, je nachdem, wie oft wir dazu kommen und wie viel es zu berichten gibt) verschicken wir unsere Wanderpost an Wanderliebhaber.

Wir erzählen dir als erstes, was bei uns passiert, welche Reisen und Wanderungen geplant sind, welche Neuerungen es hier auf dem Blog oder auch auf unserem YouTube Kanal gibt und was eben sonst noch so alles passiert hinter den Kulissen!

Abonnenten unserer Wanderpost sind auf jeden Fall immer bestens informiert und die Ersten, die es erfahren, wenn es etwas Neues gibt!

Bist du mit dabei?

>>> Dann kannst du jetzt hier unsere Wanderpost abonnieren! <<<