Tiroler Knoedel – Tiroler Speckknoedel Rezept a la Chesa Monte - Knoedel ©marschall_8875
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Knödel sind wohl DAS Gericht der Berge. Es gibt sie in so vielen verschiedenen Ausführungen, aber was sie alle gemeinsam haben ist: Sie schmecken verdammt gut. Deshalb möchten wir dir heute ein Rezept für Tiroler Specknödel vorstellen. Das Hotel Chesa Monte in Fiss, in dem wir im letzten Jahr waren hat uns dafür freundlicherweise ihr Tiroler Speckknödel Rezept zur Verfügung gestellt.

Das Verwöhnhotel Chesa Monte

Unser Aufenthalt im Hotel Chesa Monte hätte schöner nicht sein können. Ein wirklich traumhaft schönes Hotel, dass mit viel Liebe und Leidenschaft geführt wird. Gekrönt war unsere Reise jeden Tag mit den unglaublich leckeren Köstlichkeiten der Hotelküche unter der Leitung von Haubenkoch Josef Sieß.

Unser absolutes Highlight war damals das Fondue, welches an unserem letzten Abend serviert wurde. Dabei hatte jeder Tisch im Restaurant einen eigenen Fonduetopf und das Beste war am Ende, dass die Brühe, in der wir zuvor Gemüse und Fleisch gegart hatten, mit einem Schuss Sherry in einer Tasse serviert wurde.

Wir können euch sagen! Eine wahre Geschmacksexplosion in unserem Mund! Das werden wir ganz sicher auch nochmal zu Hause machen.

Alleine schon für das leckere Essen lohnt sich ein Aufenthalt im Chesa Monte (natürlich aber auch wegen all der anderen tollen Hotelbereiche!).

Mehr über das Verwöhnhotel Chesa Monte erfährst du übrigens in unserem Bericht über unseren Aufenthalt dort:

LESE-TIPP: Hotel in Fiss – Mitten im Glück im Hotel Chesa Monte

Tiroler Knoedel – Tiroler Speckknoedel Rezept a la Chesa Monte - Familie ©marschall_2200

Aber nun wieder zurück zu den Knödeln: Für ihre Speckknödel verwendet die Küche des Chesa Monte nur Bio-Eier vom heimischen Bauern in Fiss. Aber auch sonst wird in der Küche des Chesa Monte sehr auf regionale Zutaten mit hoher Qualität geachtet. Und das schmeckst du eben auch als Gast.

Tiroler Speckknödel à la Chesa Monte

Tiroler Speckknödel

Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen
Autor: Christian

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Alm-Butter
  • 300 g Tiroler Bauern Bauchspeck
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer weiß
  • 3 EL fein geschnittenen Schnittlauch
  • 350 g Knödelbrot
  • 5 Bio-Eier
  • 1 EL Bio Mehl
  • 100 ml Milch

Anleitungen

  • Die Zwiebel fein schneiden und in der Butter goldbraun rösten. 
  • Bauchspeck fein würfelig schneiden und mit rösten.
  • Die noch warmen Zwiebeln und den Speck mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Mehl unter das Knödelbrot mischen.
  • Danach kommen die Eier und 2/3 der warmen Milch hinzu.
  • Die Masse mit den Händen gut vermischen. Falls der Teig zu fest ist, noch ein wenig Milch dazu geben.
  • Nun etwas rasten lassen.
  • Danach mit nassen Händen kleine Knödel formen und in Salzwasser ca. 8 bis 10 Minuten kochen lassen.

Notizen

Tipp vom Chesa Monte:
Mit dem Gemüse und Kalbs-Tafelspitz der Suppe servieren.

Hüttengaudi – Noch mehr tolle Hüttenrezepte

Bis wir den Geschmack der Berge endlich wieder im Original genießen können, veröffentlichen wir in den nächsten Wochen erst mal weiterhin viele neue Hüttenrezepte. Eine Übersicht über alle Rezepte findest du auf unserer Hüttengaudi-Seite. Dort findest du auch bereits jetzt verschiedene andere Knödelrezepte und es wird auch noch das ein oder andere dazukommen. Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachkochen.

So verpasst du kein neues Hüttenessen-Rezept

Unsere Liste an Rezepten wird immer länger. Melde dich gerne zu unserem Genusswegweiser an, denn dann bekommst du sofort Bescheid, sobald wir ein neues Rezept veröffentlichen. Außerdem schicken wir dir dann auch regelmäßig tolle Genusswandertipps zu, sobald es mit dem Wandern wieder losgeht.

Um dich anzumelden, klick jetzt einfach hier auf den Button und schon erhältst du regelmäßig Post von uns (kein Spam! Das versprechen wir an dieser Stelle hoch und heilig):

Genusswegweiser Banner A Tasty Hike - Genussrezepte fuer Wanderer

Leckeres Tiroler Speckknödel Rezept à la Chesa Monte (von Haubenkoch Josef Sieß)