Törggelen in Südtirol
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

Egal wem wir diesen Herbst erzählt haben, dass wir nach Südtirol fahren, die Reaktion war immer die Gleiche: Ah, dann geht ihr also zum Törggelen!

Törggelen? Dieses Wort war für uns erst einmal völlig neu! Für dich auch? Wir haben vor Ort für dich recherchiert und es auch gleich mal getestet:

Das Wort Törggelen klingt für Unwissende erst einmal sehr merkwürdig und auch wir waren uns nicht sofort sicher, was wir darunter verstehen sollten. Als uns dann aber gesagt wurde, was dahinter steckt, waren wir sofort Feuer und Flamme.

Was bedeutet eigentlich „Törggelen“?

Das Wort Törggelen hat seinen Ursprung im lateinischen Wort torculus was so viel heißt wie  Weinpresse. Zum Törggelen geht man in Südtirol traditionell im Herbst. Das liegt daran, dass zu dieser Zeit der Wein geerntet wird und danach zu Wein verarbeitet wird.

Törggelen in Südtirol

Wann wird getörggelet?

Törggelen macht man in Südtirol in der Zeit von Anfang Oktober bis etwa Weihnachten.

Was macht man beim Törggelen?

Beim Törggelen wird hauptsächlich der neue und frische Wein getrunken der aus den Reben produziert wurde, die gerade frisch geerntet wurden. Dieser Wein wird Sußer genannt. Bei uns in Deutschland ist er auch als Federweißer bekannt.

Törggelen in Südtirol
Aber zu einem guten Wein gehört natürlich immer auch gutes Essen. Passend zur Jahreszeit isst man zum Wein geröstete Kastanien. Wir empfehlen in diesem Fall Butter über die heißen Kastanien laufen zu lassen. Dadurch werden diese richtig schön saftig und sind nicht ganz so trocken.

Törggelen in Südtirol
Andere Köstlichkeiten die zum Außer gereicht werden sind Speck, Kaminwurzen, Almkäse, Schüttelbrot und Nüsse. Auch frisch Geschlachtetes kommt hier gerne auf den Tisch: Würste mit Kraut, Schweinerippchen oder Gulasch – also alles richtig deftig!

Wo kann man törggelen?

Törggelen kannst du in Südtirol eigentlich fast überall. In den Städten findest du viele kleine Stände die den frischen Wein sowie Kastanien anbieten. In Meran gibt es sogar ein spezielles Weinfest in dieser Zeit. Wir finden aber, dass der Wein und die Kastanien auf kleinen Höfen und in Besenwirtschaften am besten schmecken.

Törggelen in Südtirol
Wir waren an einem Abend auf einem ganz besonderen Hof oberhalb von Bozen zum Törggelen.  Von hier oben hatten wir einen wunderbaren Blick über Bozen und das Essen sowie der Wein waren köstlich.

Törggelen in Südtirol
Törggelen in Südtirol
Törggelen in Südtirol

Fazit

Törggelen ist eine unheimlich tolle Tradition und wir finden, dass sie auch super zu einem langen Wandertag passt. Nach unseren Wanderungen haben wir uns immer auf etwas leckeres zu Essen gefreut!

Für zu Hause haben wir uns auch einen Sack Kastanien mitgebracht um hier kräftig weiter törggelen zu können.

Warst du schon mal beim Törggelen? Haben dir die Kastanien und der frische Wein geschmeckt?


Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!


Wann fängst du mit dem Wandern an?

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“* teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon* sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang* und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier*.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email und wir finden ganz sicher eine Lösung.

Bei den mit Sternchen* gekennzeichneten Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt uns damit aber mit einer kleinen Provision, die wir vom Shop erhalten. Dadurch sind einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

Noch persönlicher – die A Tasty Hike Wanderpost

Kennst du schon unsere A Tasty Hike Wanderpost? In regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen, manchmal häufiger, manchmal auch seltener, je nachdem, wie oft wir dazu kommen und wie viel es zu berichten gibt) verschicken wir unsere Wanderpost an Wanderliebhaber.

Wir erzählen dir als erstes, was bei uns passiert, welche Reisen und Wanderungen geplant sind, welche Neuerungen es hier auf dem Blog oder auch auf unserem YouTube Kanal gibt und was eben sonst noch so alles passiert hinter den Kulissen!

Abonnenten unserer Wanderpost sind auf jeden Fall immer bestens informiert und die Ersten, die es erfahren, wenn es etwas Neues gibt!

Bist du mit dabei?

>>> Dann kannst du jetzt hier unsere Wanderpost abonnieren! <<<

0 Shares