Rinderbraten Dutch Oven Rezept 1
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Im Dezember ist ein neues Familienmitglied bei uns eingezogen: Ein Dutch Oven – einen gusseisernen Feuertopf, der sich wunderbar für die Outdoor-Küche eignet.

Den hatte ich mir schon sehr, sehr lange gewünscht und Jana hat mir diesen Wunsch zu Weihnachten erfüllt. Nun war es dann aber auch endlich an der Zeit, ihn gebührend einzuweihen.

Wir haben Rezepte gewälzt und haben uns dann am Ende für einen klassischen Rinderbraten entschieden. Das Rezept dazu möchten wir heute mit dir teilen.

Das Abenteuer Dutch Oven

Rinderbraten Dutch Oven Rezept 3

Lasst uns also das Abenteuer Dutch Oven beginnen und die Outdoor-Küche zu uns nach Hause holen. Irgendwie müssen wir die Zeit im Lockdown ja rum bekommen und was wäre schöner als richtig leckeres Essen?

Und gerade jetzt im Winter macht das Kochen im Dutch Oven besonders viel Spaß, da wir dadurch Zeit draußen an der frischen Luft verbringen, dabei aber nicht frieren müssen, weil die glühenden Kohlen für die nötige Wärme sorgen…

Rinderbraten im Dutch Oven – Das brauchst du dafür

So viel an Material benötigst du für einen Rinderbraten aus dem Dutch Oven gar nicht. Natürlich benötigst du einen Dutch Oven (das war jetzt irgendwie klar, oder?) und eine Feuerstelle. Das kann entweder eine Feuerschale sein oder auch eine feste Feuerstelle.

Als Kohlen empfehlen wir dir zum Kochen mit dem Dutch Oven auf jeden Fall Eierkohlen*. Die lassen sich super unter und, wenn nötig, auch auf dem Deckel des Dutch Ovens verteilen und sorgen so für eine gleichmäßige Wärme.

Rinderbraten Dutch Oven Rezept 6

Für einen Rinderbraten mit einem Gewicht von ca. einem Kilo empfehlen wir einen Feuertopf mit einem Volumen von ca. 6 Litern. Wir verwenden zum Beispiel den Petromax ft6*, der sich prima für Gerichte für 4-8 Personen eignet. Feuertöpfe gibt es aber in vielen verschiedenen Größen und Formen und natürlich auch von diversen Herstellern. Wir sind mit dem Petromax aber sehr zufrieden.

Für einen Rinderbraten ist es außerdem empfehlenswert ein Grillthermometer* zu verwenden, mit dem du regelmäßig die aktuelle Kerntemperatur des Fleisches überprüfen kannst.

Und das ist auch schon alles, was du an Utensilien für den Rinderbraten im Dutch Oven benötigst.

Was gibt es zum Rinderbraten dazu?

Rinderbraten Dutch Oven Rezept 9

Natürlich ist der Rinderbraten an sich schon super lecker, aber noch besser schmeckt er mit entsprechenden Beilagen. Wir können dazu auf jeden Fall Knödel und Rotkohl empfehlen. Passende Knödelrezepte haben wir bereits einige hier auf dem A Tasty Hike Blog veröffentlicht.

Wie wäre es zum Beispiel mit diesem Käseknödel Rezept?

Wer keinen warmen Rotkohl mag, der kann es vielleicht auch mit einem leckeren roten Speckkrautsalat als Beilage probieren. Das Rezept dazu findest du ebenfalls im Käseknödel Rezept.

Als Getränke empfehlen wir dir zum Rinderbraten ein Glas Rotwein oder ein Bier.

Dutch Oven Rinderbraten – Das Rezept

Rezept Code

Rinderbraten Dutch Oven – Tolles Rezept für die Winter-Outdoor-Küche

Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen
Autor: Christian

Equipment

  • Dutch Oven
  • Feuerschale
  • Eierkohlen

Zutaten

  • 1 kg Rinderbraten
  • 0,25 Liter Rotwein
  • 0,25 Liter Rinderfond
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Packung Suppengemüse à 400-500g
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Lorbeerblatt
  • Thymian (frisch oder als Gewürz)
  • Rosmarin (frisch oder als Gewürz)
  • Majoran (frisch oder als Gewürz)
  • Salz & Pfeffer
  • 35 ml Olivenöl

Anleitungen

Vorbereitung

  • Schneide eine rote Zwiebel und eine Knoblauchzehe in kleine Würfel.
  • Hacke außerdem den Rosmarin und den Thymian, wenn du sie nicht als fertige Gewürze verwendest.
  • Presse die Hälfte der Zitrone aus und vermische den Saft mit Olivenöl und der vorher geschnittenen Zwiebel, der Knoblauchzehe und den Gewürzen. Schmecke alles am Ende mit Salz, Pfeffer und Majoran ab.
  • Lege das Fleisch gut in der Marinade ein und stelle das Fleisch für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Marinade gut durchziehen kann.
  • Während das Fleisch mariniert, kannst du dich um das Suppengemüse kümmern. Putze es und schneide es in kleine Stücke.
  • Schäle nun auch die zweite Zwiebel und die andere Knoblauchzehe und hacke beides in kleine Stücke.

Zubereitung im Dutch Oven

  • Erhitze zunächst 25 Eierkohlen in deiner Feuerschale und lasse sie durchglühen.
  • Sobald sie komplett durchgeglüht sind, stellst du den Dutch Oven darauf und erhitzt etwas Olivenöl im Feuertopf. Brate nun den marinierten Rinderbraten darin von allen Seiten scharf an und stelle ihn anschließend zur Seite.
  • Nun kannst du das geschnittene Suppengemüse in den Feuertopf füllen, es darin anbraten und anschließend mit Rotwein und Rinderfond ablöschen.
  • Danach verschließt du den Topf mit einem Deckel und nimmst 15 der glühenden Eierkohlen von unten und legst sie oben auf den Deckel.
  • Die benötigte Temperatur im Dutch Oven beträgt 180°C. Der Rinderbraten selbst ist fertig, wenn er eine Kerntemperatur von 66°C erreicht hat. Dafür benötigt er in etwa 1,5 bis 2 Stunden. Verwende zur Messung der Temperatur am besten ein entsprechendes Grillthermometer.
  • Sobald die Kerntemperatur erreicht ist, wickle ihn in Alufolie und lasse ihn für weitere 15 bis 20 Minuten ruhen. Danach sollte er eine finale Kerntemperatur von etwa 70 bis 71 °C haben.

Für die Sauce

  • Was wäre ein ordentlicher Rinderbraten ohne die passende Bratensauce? Für die Bratensauce kannst du entweder das Gemüse und den Bratensud durch ein Sieb pressen oder es komplett pürieren. Schmecke die Sauce danach mit Salz und Pfeffer ab und koche sie noch einmal kurz im Dutch Oven auf.
  • Sollte die Sauce dir zu flüssig sein, kannst du sie mit etwas Mehl oder etwas Saucenbinder binden.

Kennst du auch schon unsere Hüttengaudi-Rezepte?

Wenn du Lust auf leckeres Hüttenessen hast, aber gerade nicht in den Bergen unterwegs bist oder unterwegs sein kannst, dann hol dir das köstliche Hüttenessen doch einfach nach Hause.

Wie? Ganz einfach mit unseren tollen Hüttengaudi-Rezepten, die du ganz einfach nachkochen kannst. Hier kommst du ganz einfach zu der Übersicht über all unsere Hüttenrezepte: Hüttengaudi – Hol dir traditionelles Hüttenessen in deine Küche

Verpasse in Zukunft kein Outdoor- oder Hüttenrezept mehr

Unsere Liste an Rezepten wird immer länger. Melde dich gerne zu unserem Genusswegweiser an, denn dann bekommst du sofort Bescheid, sobald wir ein neues Rezept veröffentlichen.

Außerdem schicken wir dir dann auch regelmäßig tolle Genusswandertipps zu.

Um dich anzumelden, klick jetzt einfach hier auf den Button und schon erhältst du regelmäßig Post von uns (kein Spam! Das versprechen wir an dieser Stelle hoch und heilig):

Genusswegweiser Banner A Tasty Hike - Genussrezepte fuer Wanderer

Welches ist dein Lieblings-Gericht aus dem Dutch Oven? Was müssen wir unbedingt noch ausprobieren? Verrate es uns in den Kommentaren!