Kaeseknoedel Rezept mit rotem Krautsalat - Huettenessen - Huettengaudi Titel
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Wie oft hast du uns in unseren Videos aus Südtirol schon Knödel auf Krautsalat essen sehen?

Ja, wir LIEBEN dieses Gericht und nirgendwo sonst schmeckt es so gut, wie in Südtirol.

Generell sind Knödel einfach etwas richtig Tolles – egal in welcher Art. Deshalb durften Knödelrezepte natürlich auch nicht in unserer Hüttengaudi fehlen.

Heute möchten wir euch eine persönliche Variante des Südtiroler Klassikers vorstellen, die wir unglaublich gerne essen.

Käseknödel mit rotem Speckkrautsalat

Kaeseknoedel Rezept mit rotem Krautsalat - Huettenessen - Huettengaudi - Zutaten

Vor allem der Speckkrautsalat unterscheidet sich deutlich vom klassischen Speckkrautsalat, den du auf Südtiroler Hütten zu Essen bekommst. Nicht nur verwenden wir Rotkohl anstelle von Weißkohl, wir pimpen ihn auch noch mit Zwiebeln, Cashewkernen und Apfelstücken. Das gibt ihm nochmal eine ganz besonders tolle Note, finden wir.

Auch den Käseknödel bereiten wir etwas anders vor. Zugegeben machen wir es uns da vielleicht ein wenig einfach, denn wir stecken einfach einen größeren Käsewürfel in die Mitte des Knödels, aber wir finden es auch einfach toll, wenn wir am Ende einen geschmolzenen Käse-Kern im Knödel haben…

Das ist ein bisschen so wie diese Schokoladen-Vulkan-Törtchen, die einen flüssigen Schokoladenkern haben. Nur eben in der deftigen Käse-Variante.

Käseknödel Rezept – Auf das Rollen kommt es an

Kaeseknoedel Rezept mit rotem Krautsalat - Huettenessen - Huettengaudi - Rollen

Bevor wir jetzt gleich unser Rezept mit dir teilen, möchten wir noch kurz eine Sache hervorheben, die bei dem Rezept unglaublich wichtig ist. Du solltest dir nämlich extra viel Zeit für das Rollen der Knödel nehmen. Wenn die nämlich nicht richtig gut zusammenhalten, dann fallen sie dir am Ende im Wasser auseinander und du hast danach eher eine Art Brotsuppe zum Essen.

Glaub mir, wir sprechen da aus Erfahrung. Es ist uns mehr als ein Mal passiert und das ist dann wirklich ärgerlich.

Aber kommen wir jetzt zu dem, auf das du eigentlich gewartet hast: Unserem Rezept

Käseknödel Rezept mit rotem Speckkrautsalat

Käseknödel Rezept mit rotem Speckkrautsalat

Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen
Autor: Jana

Zutaten

Käseknödel

  • 150 g Knödelbrot (oder alternativ altes Weißbrot)
  • 40 g Zwiebeln fein geschnitten
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 100 ml Milch
  • 2 Eier
  • etwas Salz
  • 1 EL Schnittlauch
  • 100 g Bergkäse
  • etwas Parmesan

Für den Speckkrautsalat

  • 400 g Rotkohl
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Speckwürfel
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Äpfel
  • 2 EL Cashew-Kerne

Für das Salatdressing

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Senf
  • 2 1/2 EL Apfelessig
  • etwas Fleur de Sel
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Honig

Anleitungen

Zubereitung Käseknödel

  • Wenn du altes Weißbrot verwendest, dann schneide es in kleine Stücke
  • Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der Butter dünsten. Wenn die Zwiebeln weich sind, über das Brot geben und alles gut vermischen.
  • Das Mehl unterrühren
  • Milch, Schnittlauch, Eier und Salz mischen und über das Brot geben. Danach die Masse richtig gut durchmischen
  • Die Masse 15 Minuten ziehen lassen. Währenddessen den Bergkäse in grobe Würfel schneiden (sie bilden später den Kern des Knödels)
  • Einen Käsewürfel und etwas von der Knödelmasse nehmen und beides zusammen zu einem Knödel formen, bei dem der Käsewürfel in der Mitte des Knödels ist. Feuchte deine Hände vorher gut mit Wasser an, so dass der Teig nicht an deinen Händen kleben bleibt. Es ist sehr wichtig, dass die Knödel gut zusammenhalten, damit sie später im Wasser nicht auseinanderfallen.
  • Erhitze Wasser in einem Topf bis es siedet und lege die Knödel vorsichtig ins Wasser. Alternativ kannst du das Wasser auch einmal aufkochen und dann vom Herd nehmen. Wichtig ist, dass das Wasser nicht sprudelt, wenn du die Knödel hineinlegst.
  • Die Garzeit für die Knödel beträgt in etwa 20 Minuten. Die Knödel sind fertig, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Während die Knödel garen kannst du mit dem Speckkrautsalat weitermachen.

Roter Speckkrautsalat

  • Den Rotkohl in ganz dünne Streifen schneiden (du kannst dafür auch eine Küchenmaschine verwenden).
  • Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin den Speck anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen.
  • Währenddessen Zwiebel in Streifen und Äpfel in kleine Würfel schneiden. Beides im Speck-Fett anbraten.
  • Alle Zutaten des Dressings in ein Schraubglas füllen, die Cashew-Kerne in eine Tüte machen und mit dem Schraubglas die Cashew-Kerne zerkleinern. Dadurch schüttelst du das Dressing gut durch und zerkleinerst gleichzeitig die Cashew-Kerne.
  • Cashew-Kerne am Ende mit in die Pfanne geben und ca. 30 Sekunden mitbraten.
  • Pfanneninhalt und Rotkohl in eine große Schüssel füllen. Das Dressing darüber geben und gut vermischen. (Den Salat kannst du auch schon etwas eher machen, er schmeckt sehr gut, wenn er etwas durchgezogen ist.)

Käseknödel auf rotem Krautsalat

  • Am Ende den Salat in einen tiefen Teller geben.
  • 1-2 Knödel oben auf den Salat setzen.
  • Mit etwas Parmesan und etwas Schnittlauch bestreuen und servieren.

Hüttengaudi – Noch mehr tolle Hüttenrezepte

Wir veröffentlichen in den nächsten Wochen regelmäßig neue Hüttenrezepte. Eine Übersicht über alle Rezepte findest du auf unserer Hüttengaudi-Seite. Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachkochen.

Und keine Sorge! Es werden auch noch einige Knödelrezepte dazukommen. Wir haben nämlich auch das ein oder andere tolle Rezept von tollen Köchen zur Verfügung gestellt bekommen, die wir gerne in den kommenden Wochen neben unseren eigenen Rezepten mit dir teilen möchten.

So verpasst du kein neues Hüttenessen-Rezept

Unsere Liste an Rezepten wird immer länger. Melde dich gerne zu unserem Genusswegweiser an, denn dann bekommst du sofort Bescheid, sobald wir ein neues Rezept veröffentlichen. Außerdem schicken wir dir dann auch regelmäßig tolle Genusswandertipps zu, sobald es mit dem Wandern wieder losgeht.

Um dich anzumelden, klick jetzt einfach hier auf den Button und schon erhältst du regelmäßig Post von uns (kein Spam! Das versprechen wir an dieser Stelle hoch und heilig):

Genusswegweiser Banner A Tasty Hike - Genussrezepte fuer Wanderer

Käseknödel Rezept auf rotem Speckkrautsalat – Ein Südtiroler Klassiker neu vertont