Der Geschmack der Berge - Rezept Spinatknoedel von Fernsehkoch Stefan Opgen-Rhein
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Heute haben wir in unserer Hüttengaudi-Serie die Ehre, ein Rezept eines Fernsehkochs vorzustellen. Genau wie Jana stammt er aus dem Ruhrgebiet und kocht für sein Leben gern. Neben seinem eigenen Catering-Unternehmen „Aufgetischt“ ist er auch als Fernsehkoch tätig. Vielleicht ist er dir beim Fernsehschauen schon mal begegnet. Die Rede ist von Stefan Opgen-Rhein.

Es freut uns auf jeden Fall riesig, dass er uns für unseren Blog ein tolles Spinatknödel-Rezept zur Verfügung gestellt hat, welches wir heute mit dir teilen dürfen.

Kochen und Lachen – Das Leben ist schon ernst genug

Das ist das Motto von Stefan Opgen-Rhein und genau danach lebt er auch.

Vor ein paar Jahren ist Stefan auf den Tiroler Zuckerhütl gestiegen und wie es sich für einen waschechten Koch gehört, hatte er natürlich seinen Gaskocher mit dabei, um oben auf dem Gipfel auf 3.508 Metern Höhe ein tolles Gericht zu kochen, was du vermutlich sonst nie in dieser luftigen Höhe verspeisen kannst.

In einem Interview auf dem Fratuschi-Blog unserer Freundin Sabine gibt es übrigens ein spannendes Interview mit ihm zum Thema Wandern. Darin erzählt er davon,

  • wie er seine große Höhenangst überwunden hat und daraus dann eine regelrechte Sucht fürs Wandern und Bergsteigen entstand,
  • warum Nachhaltigkeit in den Bergen so wichtig ist,
  • warum das Bergsteigen für ihn absolute Freiheit bedeutet und zum Schluss
  • gibt er natürlich auch noch einige kulinarische Tipps in Verbindung mit dem Bergsteigen.

Das ganze Interview mit ihm kannst du hier nachlesen: TV Koch Stefan Opgen-Rhein und die Berge!

Mehr über Stefan Opgen-Rhein, sein Catering-Unternehmen und seine TV-Auftritte findest du auf seiner Webseite und immer aktuell auf seiner Facebook-Seite.

Iss wat – wie wär’s mit Spinatknödeln?

Wenn ein waschechter Potti auf die Berge trifft, dann ist das im ersten Moment vielleicht etwas komisch. So zumindest ging es Jana in den ersten Monaten hier bei uns im Allgäu. Aber mit der Zeit, lernen sich beide Seiten lieben und schätzen und eine ganz besondere Freundschaft entsteht.

Ich, als echter Allgäuer, finde es auf jeden Fall toll zu sehen, wie weit die leckeren Rezepte der Alpen mittlerweile gereist sind und an welchen entlegenen Orten der Welt sie zubereitet werden, um den Geschmack der Berge auf den heimischen Teller zu zaubern.

Damit du das auch bei dir zu Hause machen kannst (egal, ob du nun mitten in den Bergen oder im Flachland wohnst), haben wir heute ein leckeres Spinatknödel-Rezept für dich.

Also, um es wie im Ruhrpott zu sagen: „Iss wat“

Rezept Spinatknödel

Spinatknödel-Rezept von Stefan Opgen-Rhein

Der Geschmack der Berge
Gericht: Hauptgericht

Zutaten

  • 300 g alte Weißbrotwürfel
  • 250 ml Milch
  • 800 g Spinat
  • 30 g Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Eier
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 80 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Bergkäse, frisch gerieben (nach Belieben)
  • Salz & Pfeffer
  • Muskat

Anleitungen

  • Das klein gewürfelte Weißbrot mit so viel Milch übergießen wie es annimmt. Den Spinat in Salzwasser garkochen, ausdrücken und passieren.
  • In einem Topf Butter zerlassen und Knoblauch und klein gehackte Zwiebeln darin anschwitzen, den Spinat zugeben und 5 Min. dünsten, dann etwas auskühlen lassen.
  • Eier und Spinat zum Brot geben, gut vermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mehl u. Semmelbrösel zugeben und aus der Masse kleine Knödel formen. In Salzwasser ca. 15 Min. leicht köcheln lassen.
  • Mit frisch geriebenem Bergkäse bestreuen und mit zerlassener Butter servieren. Gut passen auch noch getrocknete Blüten dazu.

Hüttengaudi – Noch mehr tolle Hüttenrezepte

Wir veröffentlichen in den nächsten Wochen regelmäßig neue Hüttenrezepte. Eine Übersicht über alle Rezepte findest du auf unserer Hüttengaudi-Seite. Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachkochen.

So verpasst du kein neues Hüttenessen-Rezept

Unsere Liste an Rezepten werden wir von nun an immer weiter verlängern. Melde dich gerne zu unserem Genusswegweiser an, denn dann bekommst du sofort Bescheid, sobald wir ein neues Rezept veröffentlichen. Außerdem schicken wir dir dann auch regelmäßig tolle Genusswandertipps zu, sobald es mit dem Wandern wieder losgeht.

Um dich anzumelden, klick jetzt einfach hier auf den Button und schon erhältst du regelmäßig Post von uns (kein Spam! Das versprechen wir an dieser Stelle hoch und heilig):

Genusswegweiser Banner A Tasty Hike - Genussrezepte fuer Wanderer