Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Aussicht vom Gipfel
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Während des totalen Lock Downs sind wir mehrere Wochen am Stück einfach nur komplett aufeinander gehockt. Für Paarzeit war schlichtweg keinerlei Zeit, weil einer von uns immer den Kleinen beaufsichtigt hat, während der andere gearbeitet hat. Oder wir haben geschlafen.

Als er dann endlich wieder von Oma und Opa betreut werden durfte, haben wir die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und haben uns mal wieder eine Tour für uns alleine gesucht, bei der wir eben nicht die ganze Zeit den Zwergsteiger bespaßen müssen oder Christian ihn in der Kraxe schleppt.

Die Wahl fiel auf eine Wanderung rauf zum Gschwendner Horn bei Immenstadt am Alpsee und genau diese Tour möchten wir dir heute vorstellen.

Dich erwartet eine aussichtsreiche Wanderung mit tollen Einkehrmöglichkeiten und wunderschönen Landschaften. Lass uns also direkt loslegen:

Immenstadt wandern – Ausgangspunkt zur Wanderung zum Gschwendner Horn

Unsere Tour beginnt im kleinen Örtchen Gschwend kurz hinter Bühl, direkt am Alpsee gelegen. Hier gibt es einen großen Wanderparkplatz und direkt gegenüber, auf der anderen Straßenseite, beginnt die Wanderung rauf zum Gschwendner Horn.

Zunächst müssen wir einen kurzen Stich relativ steil bergauf laufen, bis wir auf eine Straße kommen. Dort biegen wir rechts ab und wandern dann ein sehr kurzes Stück die Straße entlang in einen Wald hinein. Aber keine Sorge, das sind wirklich nur ein paar Hundert Meter, bevor du rechts in einen gemütlichen Waldweg abbiegst.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Wald

Dabei überquerst du einen kleinen Bach, der sich gemütlich den Berg hinunter schlängelt, bis er schließlich ganz unten in den Alpsee mündet und diesen mit frischem Bergwasser speist.

Die erste Einkehrmöglichkeit naht – Die Alpe Gschwendnerberg

Bereits nach etwa einem Kilometer erreichst du bereits die erste Einkehrmöglichkeit. Vor ein paar Jahren waren wir schon einmal hier und haben danach umgedreht, weil ich wirklich komplett kaputt war. Allerdings sind wir damals auch in Bühl los gewandert und mussten die meiste Zeit auf geteerter Straße laufen.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Alpe Gschwendnerberg

Die Alpe Gschwendnerberg ist eine der ältesten Alpen am Alpsee. Sie ist über 300 Jahre alt und ist wirklich eine der schönsten Berghütten in den Allgäuer Bergen. Natürlich kannst du hier auch einkehren. In einem „Brunnenkühlschrank“ stehen gekühlte Getränke bereit und zusätzlich gibt es leckeren, hausgemachten Kuchen und Allgäuer Kässpatzen.

Wir sind bei unserer Wanderung aber noch nicht hungrig und wandern deshalb an der Alpe vorbei. Das Tolle an der Tour ist, dass du, wenn du möchtest, auf dem Rückweg hier noch einmal zurückkommen kannst. Du musst dir das kulinarische Highlight also nicht entgehen lassen.

Immenstadt wandern – Auf geht’s hoch zum Gschwendner Horn

Direkt nach der Alpe startet unser Aufstieg zum Gschwendner Horn. Bis auf 1.450 Meter müssen wir ansteigen, um unser Ziel zu erreichen.

Der Weg verläuft stetig bergauf, jedoch nie mit einer wirklich starken Steigung, so dass wir recht entspannt den Berg hinaufkommen. Wiesen und Wälder wechseln sich immer wieder ab. Da es recht heiß ist, freuen wir uns jedes Mal über den erfrischenden Schatten, den die Bäume in den Wäldern uns spenden.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Jana

Aber umso höher wir kommen, desto klarer und kühler wird auch die Luft um uns herum, was das Wandern sehr angenehm macht.

Wir wandern in mehreren großen Bögen den Berg hinauf, halten immer mal wieder an, um die Aussicht zu genießen und können uns gar nicht satt sehen. Das Wetter spielt auch mit und ermöglicht uns eine extrem weite Sicht, die weit über die umliegenden Berge und den Alpsee hinaus geht.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Baeume

Schon oft waren wir am Alpsee wandern, aber noch nie hatten wir eine so tolle Perspektive und Aussicht auf den See. Das müssen wir natürlich genießen und umso höher wir kommen, desto schöner wird die Sicht.

Alpsee Wandern – Die 5 schönsten Genusswanderungen am Alpsee im Allgaeu

Gipfel erreicht: Auf dem Gschwendner Horn

Das letzte Stück vor dem Gipfel verläuft komplett durch den Wald, was sehr angenehm ist, denn inzwischen kommen wir nicht nur auf Grund des Wetters zum Schwitzen, sondern auch auf Grund der Anstrengung beim Bergauf laufen. Nach etwa 2 Stunden haben wir dann unser Ziel erreicht: Den Gipfel des Gschwendner Horns.

Eine richtig tolle Aussicht erwartet dich, wenn du es bis hier her schaffst. Neben dem obligatorischen Gipfelkreuz und der tollen Aussicht gibt es hier oben aber auch Picknickbänke, an denen du ein selbst mitgebrachtes Vesper genießen kannst.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Aussicht Gipfel

Und genau das machen wir an dieser Stelle, denn was gibt es Schöneres, als sich für die geschaffte Anstrengung zu belohnen? Und das auch noch in so einer tollen Kulisse. Einfach traumhaft.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Gipfelkreuz mit Picknickbank

Am liebsten würden wir noch viel länger einfach hier oben sitzen bleiben und die Aussicht genießen, aber wir wissen, dass wir noch den kompletten Rückweg vor uns haben und deshalb machen wir uns dann doch irgendwann wieder auf die Socken.

Immenstadt wandern – Zweite Einkehrmöglichkeit: Das Kemptener Naturfreundehaus

Weiter geht es also am Kamm entlang durch den Wald. Hier verläuft der Wanderweg recht eben, so dass das Wandern überhaupt nicht anstrengend ist. Nach etwas weniger als einem Kilometer erreichen wir dann die zweite Einkehrmöglichkeit der Tour: Das Kemptener Naturfreundehaus.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Kemptener Naturfreundehaus

Das Kemptener Naturfreundehaus liegt auf ca. 1.410 Metern und auch von hier hast du eine grandiose Aussicht, die du bei einer leckeren Einkehr genießen kannst. In der aktuellen Lage werden die Speisen durch ein kleines Fenster verkauft.

Ab dem 1. Juli 2020 ist auch die Übernachtung hier wieder möglich. Du kannst also auch eine 2-Tagestour daraus machen, hier übernachten und am nächsten Tag entweder absteigen oder noch einen Abstecher auf das benachbarte Immenstädter Horn machen.

Wir bestellen uns zwei Radler und eine Portion Pommes (wir haben wirklich noch NIE Pommes auf dem Berg gegessen. Das war auch mal eine coole Erfahrung…) und machen es uns auf einem Baumstumpf mit toller Aussicht bequem.

Noch einmal genießen wir die Ruhe, die tolle Landschaft zu unseren Füßen und die Aussicht in vollen Zügen, bevor wir uns dann auf den Rückweg machen.

Zurück zum Alpsee

Über einen Wurzelweg geht es zunächst bergab durch den Wald, bis wir auf eine Schneise kommen. Hier hast du die Möglichkeit, den Abstecher zum Immenstädter Horn zu starten. Für uns reicht die Zeit (und die Kraft) aber nicht mehr aus und deshalb wandern wir weiter bergab.

Für eine kurze Zeit ist die Wanderung aktuell (Sommer 2020) leider nicht so schön, weil es hier eine Baustelle gibt. Wir gehen aber davon aus, dass diese nicht dauerhaft dort bleibt, sondern auch irgendwann wieder verschwindet, wir möchten es aber trotzdem erwähnen, damit du nicht enttäuscht bist. Bis zur Baustelle und auch direkt danach wieder ist die Wanderung aber sehr, sehr schön und der Baustellenteil ist nur ca. einen Kilometer lang.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Christian mit Huette

Danach wanderst du wieder durch den Wald und kommst kurz darauf auf eine Lichtung, auf der sich eine kleine Hütte befindet, die wirklich super süß ist. Auch hier hast du (theoretisch) noch einmal die Möglichkeit zum Immenstädter Horn abzubiegen.

Wir wandern aber, wie gesagt, weiter über die Lichtung, drehen uns auch noch einmal um und werfen einen letzten Blick hoch zum Naturfreundehaus, bevor wir wieder tief in einen Waldweg eintauchen. Immer wieder hören wir das Wasser plätschern, was in mehreren kleinen Wasserfällen den Berg hinunter kommt.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Wald bergab

Und dann spuckt uns der Wald wieder aus und wir wandern das letzte Stück auf einem Fahrweg. Von hier kannst du, wenn du magst, noch einmal zur Alpe Gschwendnerberg zurücklaufen und dort einkehren. Wenn nicht, folgst du einfach weiter dem Weg und kommst irgendwann wieder am Ausgangspunkt der Wanderung an.

Immenstadt wandern – Fazit zu unserer Wanderung zum Gschwendner Horn

Diese Tour ist wirklich sehr, sehr schön und wir können sie dir aus voller Überzeugung empfehlen. Die Wanderung ist super abwechslungsreich und bietet alles, was zu einer richtig tollen Wandertour dazu gehört: Eine leckere Einkehr, eine tolle Aussicht und eine wunderschöne Landschaft.

Dabei geht es zwar einige Höhenmeter bergauf, aber trotzdem ist die Wanderung super gut machbar. Vielleicht nicht unbedingt für absolut blutige Wanderanfänger, aber wer ein bisschen Kondition hat und an Bewegung gewöhnt ist, kommt hier sehr gut zurecht.

Immenstadt Wandern – Gschwendner Horn – Wald bergauf

Wanderung zum Gschwendner Horn im Überblick

  • Schwierigkeit (Ausdauer): mittel
  • Schwierigkeit (Technik): mittel
  • Höhenmeter: 540 m
  • Länge der Wanderung: 8,6 km
  • Dauer der Wanderung: 3,5 – 4 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: Alpe Gschwendnerberg und Kemtener Naturfreundehaus
  • Parkmöglichkeiten: Parkplatz in Gschwend (kostenpflichtig)

Nachwandern erlaubt

Hast du jetzt Lust darauf, unsere Tour nachzuwandern? Dann lade dir unser Tracking in die Komoot App und wandere sie einfach nach:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Wanderung zum Gschwendner Horn im Bewegtbild

Nicht nur, wenn wir mit unserem Zwergsteiger unterwegs sind, haben wir unsere Kamera dabei, sondern auch, wenn wir alleine unterwegs sind. Daraus ist dann natürlich auch wieder ein Wandervideo für dich entstanden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welcher war der letzte Gipfel, den du erklommen hast? Teile es in den Kommentaren!

Weitere Wanderungen im Allgäu

Viele weitere tolle Wanderungen und Wandertipps findest du in unserer Regionsübersicht fürs Allgäu. Damit bist du perfekt für deinen nächsten Wanderurlaub im Allgäu ausgestattet!

HIER GEHT’S DIREKT ZUR REGIONSÜBERSICHT ALLGÄU

Du willst noch mehr Genusswanderungen?

Dann melde dich jetzt zu unserem Wanderwegweiser an und erhalte als kleines Willkommensgeschenk unser kostenloses Genusswander-eBook mit 20 tollen Genusswanderungen in den Alpen. Zur Anmeldung musst du einfach nur auf den Button unten klicken und deine Daten eintragen (keine Sorge, wir schicken dir NIEMALS Spam! Versprochen!) und schon landet das eBook in deinem Postfach:

Immenstadt Wandern: Aussichtsreiche Wanderung rauf zum Gschwendner Horn mit tollen Einkehrmöglichkeiten