Schwarzer Grat Wanderung Aussicht mit Bank und Jana
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


An einem Wochenende vor ein paar Wochen hatten wir Besuch von Freunden und ich plante eine Wanderung mit ihnen zu machen, während meine Männer einen Grillabend vorbereiten wollten. Die Wahl fiel auf die Tour „Schwarzer Grat“.

Das klingt jetzt vielleicht erstmal recht düster, ist es aber gar nicht. Wir waren auf der Suche nach einer Tour, die nicht so hoch oben in den Bergen ist, weil dort noch sehr viel Schnee lag und gleichzeitig sollte sie auch nicht so weit weg von unserem Zuhause in Leutkirch sein. Der Schwarze Grat bei Bolsternang war das perfekte Ziel.

Vor einigen Jahren war ich hier auch schon einmal alleine mit Christian beim Wandern, allerdings sind wir damals von einer anderen Seite zum Schwarzen Grat hochgelaufen und mussten damals auch durch einige Mengen Schnee stapfen, um ans Ziel zu gelangen.

Schwarzer Grat Wanderung Wandern durch Schnee

Das war diesmal zum Glück anders.

Aber was ist der Schwarze Grat?

Schwarzer Grat Wanderung Pin 1Auch bei dieser Tour sind wir wieder im so genannten Adelegg, einem voralpinen Höhenzug, unterwegs. Der Schwarze Grat ist mit 1.118 Metern der höchste Punkt Baden-Württembergs.

Auf dem Berg wurde schon 1878 ein erster Aussichtsturm errichtet, welchen du immer noch besteigen kannst. Dafür musst du die 156 Stufen des 28 Meter hohen Turms hinaufklettern, wirst dann aber mit einem wunderschönen Ausblick belohnt. Von hier kannst du bis zum Bodensee und natürlich auch zur nahe gelegenen Nagelfluhkette und denn Alpen schauen.

Rund um den Turm wurde ein wunderschöne Spielplatz mit Hängematten, Spielgeräten und Picknicktischen angelegt, so dass sich das Gelände auch wunderbar für eine Pause während der Wanderung eignet. Und das für die ganze Familie.

Auch einen Kiosk gibt es im Inneren des Turms (geöffnet von Mai bis Ende Oktober immer Sonn- und Feiertags und nur bei guter Witterung). Und wenn du Lust auf Grillen hast, dann kannst du dir auch Grillgut mitbringen und an der extra dafür eingerichteten Grillstelle grillen.

Aktuelle Situation auf Grund des Corona-Virus: Der Turm ist aktuell leider geschlossen und kann nicht bestiegen werden. Wann er wieder öffnet ist unklar.

Haben ich dir das Wanderziel jetzt ausreichend schmackhaft gemacht?

Dann wird es Zeit, dir zu sagen, wie du dorthin kommst, oder?

Lass uns loslegen:

Ausgangspunkt der Wanderung Schwarzer Grat

Ausgangspunkt für unsere heutige Wanderung ist der Ort Bolsternang. Um genau zu sein, ist es das Gelände des Reha-Klinikums Überruh. Dort stehen viele Parkplätze zur Verfügung und nach einem kurzen Spaziergang über das Klinikgelände startet die Wanderung direkt danach.

Schwarzer Grat Wanderung Rehaklinik Ueberruh Kappelle

Hoch zum Schwarzen Grat

Dabei wanderst du zunächst einmal über einen gekieselten Fahrweg, der sich den Berg hinauf schlängelt. Aber keine Sorge. Besonders steil ist es hier nicht, so dass du hier ganz gemütlich wandern kannst. Wer nicht so viel Lust auf Fahrweg hat, kann zwischendurch auch immer wieder abkürzen und über Wurzelwege wandern.

Schwarzer Grat Wanderung Pflanze

Die meiste Zeit wanderst du durch Wälder, was sehr angenehm ist, vor allem an richtig heißen Tagen, denn die vielen Bäume spenden viel Schatten und angenehme Temperaturen.

Kurz bevor du den Gipfel des Schwarzen Grats erreichst, musst du noch einmal kurz einen recht steil verlaufenden Wurzelweg hinauf wandern. Das sind aber wirklich nur ein paar Meter und du kannst dabei schon den Aussichtsturm zwischen den Baumstämmen hindurch sehen.

Schwarzer Grat Wanderung Wurzelweg

Oben angekommen lohnt es sich auf jeden Fall, eine Pause zu machen und, wenn es möglich ist, den Aussichtsturm hinauf zu steigen und die Aussicht zu genießen. Bei unserer Wanderung vor ein paar Jahren hatten wir dieses Vergnügen und die Aussicht ist wirklich wunderschön.

Schwarzer Grat Wanderung Aussicht vom Turm

Der Abstieg vom Schwarzen Grat

Wir lieben es, wenn wir bei einer Wanderung die Möglichkeit haben, auf einem anderen Weg zum Ausgangspunkt zurückzulaufen, als den Weg, den wir gekommen sind. Und genau so eine Möglichkeit bietet sich auch bei unserer Wanderung zum Schwarzen Grat.

An einer anderen Stelle am Berg führt ein weiterer Weg wieder zurück ins Tal. Als Christian und ich vor ein paar Jahren hierher gekommen sind, sind wir über diesen Weg nach oben gelangt. Auch dieser Weg führt uns wieder durch Wälder.

Es ist ein sehr gemütlicher Abstieg. Es geht konstant bergab, aber nie wirklich steil. Nach einem kurzen Stück Wurzelweg gelangen wir wieder auf einen Fahrweg, den wir nun bergab laufen. Am Wegesrand gibt es immer wieder tolle Dinge zu entdecken.

Schwarzer Grat Wanderung Haengematte

So kannst du an einer Stelle zum Beispiel über Baumstämme balancieren oder an einer anderen Stelle gemütlich in einer Hängematte liegen und dabei die Aussicht hinauf in die Baumwipfel genießen. Wirklich herrlich.

Doch noch eine tolle Aussicht

Leider durften wir in diesem Fall ja nicht den Turm hinauf. Ein bisschen traurig waren wir darüber schon. Auf dem Rückweg werden wir dann aber doch noch von einer richtig tollen Aussicht überrascht und können diese ganz entspannt bei mitgebrachten belegten Broten auf einer gemütlichen Bank genießen.

Schwarzer Grat Wanderung Aussicht mit Bank

Es weht ein leichter Wind, was sehr gut tut, da wir in der prallen Sonne sitzen und es an diesem Tag schon recht heiß ist. Es fällt uns schwer, uns von der schönen Aussicht loszureißen, aber irgendwann müssen wir unsere Wanderung fortsetzen.

Es geht also weiter den Berg hinunter. Wieder auf einem Fahrweg, den wir aber irgendwann verlassen, weil wir auf unserer Wanderkarte entdecken, dass es wieder einen Wurzelweg gibt, den wir stattdessen nehmen können.

Schwarzer Grat Wanderung Wurzelweg mit Baeumen

Auf dem Wurzelweg erwarten uns einige Hindernisse, denn ein Sturm scheint hier vor Kurzem einige Bäume umgeschmissen zu haben, so dass wir immer wieder über im Weg liegende Baumstämme klettern oder unter ihnen hindurch krabbeln müssen.

Der Weg ist trotzdem wunderschön und wir genießen die Ruhe und Schönheit der Natur.

Schwarzer Grat Wanderung Waldweg

Immer weiter geht es bergab und irgendwann kommen wir an den Waldrand und finden uns kurz darauf auf dem Klinik-Gelände wieder, an dem wir gestartet sind. Nun müssen wir noch kurz das Klinikgelände passieren und schon sind wir zurück am Ausgangspunkt.

Schwarzer Grat Wanderung – Fazit

Die Wanderung zum Schwarzen Grat ist eine schöne und gemütliche Tour, die sich vor allem fürs Frühjahr und für den Herbst eignet, wenn andere Wandergebiete auf Grund von Schnee noch nicht begehbar sind. Aber auch im Sommer ist die Tour sicherlich schön, da du die meiste Zeit in schattigen Wäldern wanderst.

Schwarzer Grat Wanderung Steinturm selbst gebaut

Wanderung zum Schwarzen Grat im Überblick

  • Schwierigkeit (Ausdauer): leicht
  • Schwierigkeit (Technik): leicht
  • Höhenmeter: 320 m
  • Länge der Wanderung: 7,8 km
  • Dauer der Wanderung: ca. 2 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: An Sonn- und Feiertagen Kioskbetrieb im Aussichtsturm
  • Parkmöglichkeiten: Parkplatz des Reha-Klinikums Überruh

Nachwandern erlaubt

Ich hatte auch bei dieser Tour das Tracking meiner Komoot-App eingeschaltet, damit du die Wanderung problemlos nachwandern kannst. Du findest das Tracking hier:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Wanderung zum Schwarzen Grat im Bewegtbild

Was wäre ein Wanderbericht ohne ein Wandervideo? Richtig.

Und deshalb haben wir natürlich auch von dieser Wanderung wieder ein Video für dich gemacht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Wanderungen zu Aussichtstürmen hast du schon gemacht? Welche kannst du empfehlen? Verrate es uns in den Kommentaren!

Weitere Wanderungen im Allgäu

Viele weitere tolle Wanderungen und Wandertipps findest du in unserer Regionsübersicht fürs Allgäu. Damit bist du perfekt für deinen nächsten Wanderurlaub im Allgäu ausgestattet!

HIER GEHT’S DIREKT ZUR REGIONSÜBERSICHT ALLGÄU

Du willst noch mehr Genusswanderungen?

Dann melde dich jetzt zu unserem Wanderwegweiser an und erhalte regelmäßig tolle Genusswandertipps von uns direkt in dein Postfach. Zur Anmeldung musst du einfach nur auf den Button unten klicken und deine Daten eintragen (keine Sorge, wir schicken dir NIEMALS Spam! Versprochen!) und schon geht’s los:

A Tasty Hike Wanderwegweiser Anmeldung

Schwarzer Grat im Allgäu – Tolle Rundwanderung für die ganze Familie