Gruenten-Wanderung-Allgaeu_Titel
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!


Es gibt zwei Wanderungen, die man im Allgäu gemacht haben sollte, wenn man im Allgäu lebt. Das eine ist eine Wanderung auf den Hochgrat und das andere ist eine Grünten Wanderung.

Und jetzt rate mal, wer auch nach über 10 Jahren im Allgäu bisher keine dieser beiden Wanderungen gemacht hat – noch dazu als Wanderblogger…

Richtig: Ich hebe da jetzt mal ganz dezent die Hand und oute mich.

Seit Jahren erzählt mir Christian wirklich JEDES Jahr, dass wir diese beiden Wanderungen unbedingt machen müssen, aber irgendwie haben wir es dann doch nie geschafft.

Das muss sich dieses Jahr ändern!

Gesagt, getan!

Nachdem wir im letzten Jahr für unseren Allgäu-Wanderführer so unfassbar viel wandern waren, haben wir es den Winter über echt entspannt angehen lassen und sind so gut wie gar nicht wandern gewesen.

Aber letztes Wochenende war es dann endlich so weit und wir haben die neue Wandersaison eingeläutet. Und das mit einem Kracher von Wanderung!

Und weil wir in diesem Jahr wieder aktueller werden möchten sowohl hier auf dem Blog als auch auf unserem YouTube-Kanal, berichten wir dir heute direkt mal von dieser tollen Wanderung, die nicht ganz so gelaufen ist, wie geplant…

Unser heutiges Wanderziel: Der Grünten

Der Grünten wird auch „der Wächter des Allgäus“ genannt. Das ist vor allem auf seine fantastische Lage direkt in der Mitte des Allgäus zurückzuführen. Von hier aus hast du einen 360 Grad Rundumblick über das gesamte Allgäu.

Schon von Weitem ist der Grünten von überall aus durch eine markante Antenne sichtbar, die hier oben vom BR-Radio aufgestellt wurde. Außerdem auch bereits von unten sichtbar ist das Jägerdenkmal, welches auch hier oben seinen Platz gefunden hat.

Gruenten-Wanderung-Allgaeu_21

Eigentlicher Ausgangspunkt unserer Grünten Wanderung

Aber fangen wir erstmal ganz von vorne an: Was wäre eine A Tasty Hike Wanderung, wenn nicht irgendetwas schief gehen würde? Das wäre doch total langweilig, oder?

Für unsere Wanderung hatten wir uns eine Tour mit ca. 8 Kilometern Länge und etwa 670 Höhenmetern ausgesucht. Startpunkt der Wanderung wäre der Parkplatz an der Alpe Kammeregg gewesen.

Doch leider war der Fahrweg dorthin nicht befahrbar, weil dort eine Baustelle war.

Wir mussten also umplanen und entschieden uns für einen neuen Ausgangspunkt für unsere Wanderung:

Neuer Ausgangspunkt unserer Grünten Wanderung

Start unserer Tour war nun der Parkplatz bei den Grüntenliften. Am gleichen Parkplatz sind wir vorletztes Jahr bereits zu unserer Wanderung auf dem Lustigen Wanderweg gestartet.

Von hier aus müssen wir sogar ein kleines Stück auf dem Lustigen Wanderweg wandern, denn wir müssen nun erst einmal zur Alpe Kammeregg hinwandern, um von dort unseren Aufstieg zu beginnen.

Gruenten-Wanderung-Allgaeu_2

Auch wenn das 4 weitere Kilometer bedeutet, können wir damit sehr gut leben, denn der Wanderweg ist wirklich wunderschön. Größtenteils wandern wir durch Wälder, aber auch über saftig grüne Wiesen. Gekrönt wird unsere Wanderung immer wieder mit einem wundervollen Blick auf den Grünten, der erhaben vor uns thront. Wir wandern über Wurzelwege, mal bergauf und mal bergab, wir überqueren kleine Schluchten über Brücken und zwischendurch können wir immer wieder in die Ferne schauen und die Aussicht genießen.

Am Wegesrand verlieben wir uns direkt in die wunderschöne Natur. Vor allem in die kleinen Frühlingsblumen und Blüten an den Bäumen, die die Wanderung zu einer wahren Augenweide machen. Wir hatten schon wieder vergessen, wie wunderschön die Krokusblüte im Allgäu ist.

Einkehr in der Kammeregg-Alpe

Gruenten-Wanderung-Allgaeu_10

Nach etwa 4 Kilometern erreichen wir die Alpe Kammeregg, die auf 1.200 Metern liegt und in der wir auch direkt mal einkehren, denn zu einer guten Genusswanderung gehört auch immer eine köstliche Einkehr.

In der Alpe Kammeregg werden wir absolut nicht enttäuscht. Wir sitzen auf der geräumigen Terrasse in der Sonne. Von hier aus haben wir sowohl den massiven Grünten, aber auch das Allgäuer Voralpenland im Blick.

Bei einer köstlichen Brotzeit (wir empfehlen hier die Kammeregg Brotzeit-Platte) genießen wir die herrliche Aussicht und die wundervolle Ruhe.

Gruenten-Wanderung-Allgaeu_8

Nach dem Essen geht es direkt hinter der Alpe weiter, wo wir auch endlich mit dem Aufstieg auf den Grünten starten.

Weitere Infos zur Alpe Kammeregg

Die Alpe ist ganzjährig geöffnet und auch im Winter über Winterwanderwege gut erreichbar. Sie hat einen tollen Spielplatz für kleine Zwergsteiger und auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Auswahl an Speisen ist großartig. Von klassischen Brotzeiten über Wurst- und Käsesalate bis hin zu üppigen warmen Gerichten bekommst du hier wirklich alles, was das Wanderherz begehrt.

Adresse: Kammereggerweg 16 | 87549 Rettenberg
Öffnungszeiten Mai-November: Dienstag – Sonntag ab 10:00 Uhr | Montags geschlossen
Öffnungszeiten im Winter: Mittwoch – Sonntag ab 10:00 Uhr | Montags & Dienstags geschlossen
Telefon: +49 (0) 83 27 / 10 49
E-Mail: info@alpe-kammeregg.de
Webseite: www.alpe-kammeregg.de

Gruenten-Wanderung-Allgaeu_9

Grünten wandern – Unser Aufstieg auf den Gipfel

Nach der Einkehr beginnt unser Aufstieg. Über die nächsten 2,5 Kilometer geht es konstant bergauf. Zunächst auf einem, mit Krokussen übersäten, Wiesenweg mit herrlicher Aussicht.

Mit der Zeit wird der Wanderweg immer schmaler und steiler. Wir nähern uns der Baumgrenze. In dieser Höhe müssen wir außerdem einige Schneefelder überwinden.

Mit Abstand der anstrengendste Teil der Wanderung ist der finale Aufstieg auf den Gipfel, bei dem wir nur noch auf Geröll und Gestein wandern und es wirklich steil bergauf geht.

Doch die Anstrengung lohnt sich und ist wirklich nicht enorm lang. Am Ende wirst du hier mit einem der schönsten Ausblicke des gesamten Allgäus belohnt.

Gruenten-Wanderung-Allgaeu_22

Wir machen hier oben erst einmal eine ausgiebige Pause, trinken mitgebrachten Tee und genießen am Jägerdenkmal die herrliche 360° Grad Aussicht.

Doch irgendwann wird es Zeit, den Rückweg anzutreten, denn all die Höhenmeter, die wir hoch gelaufen sind, müssen wir natürlich jetzt auch wieder runter wandern.

Erst wollen wir den gleichen Weg nehmen, den wir gekommen sind, aber nachdem Christian die Wanderwege in der Umgebung auf der Komoot-Karte angeschaut hat, entscheiden wir uns für einen anderen Weg.

Der Abstieg

Zunächst geht es natürlich erstmal wieder auf dem gleichen Weg zurück, über den wir gekommen sind. Die Wanderstöcke erleichtern uns den steilen Abstieg auf Geröll und Gestein enorm.

Nachdem das steilste Stück hinter uns liegt, wandern wir nicht wieder auf gleichem Weg zurück zur Kammeregg-Alpe, sondern wandern erst einmal weiter geradeaus den Kamm entlang. Vorbei kommen wir dabei an der Grüntenhütte, hinter der wir wieder in den Wald eintauchen.

Nun wandern wir ein sehr langes Stück konstant bergab über Wald- und Wiesenwege. Hin und wieder überqueren wir einen Fahrweg oder müssen über eine Brücke wandern, aber die meiste Zeit handelt es sich um Wurzelwege, die sich den Berg hinab schlängeln.

Gruenten-Wanderung-Allgaeu_1

Irgendwann schaffe ich es nicht mehr, die Umgebung so zu genießen, wie noch am Anfang, denn mit der Zeit tun mir meine Knie und Zehen vom konstanten Bergab-Laufen immer mehr weh.

Aber da hilft kein Meckern, sondern einfach nur die Zähne zusammenbeißen und hoffen, dass der Muskelkater am nächsten Tag nicht ganz so schlimm wird… (Spoiler: War er aber leider doch…)

Insgesamt sind wir 7 Stunden unterwegs, bis wir wieder am Ausgangspunkt angekommen sind. Etwa 5 1/2 Stunden davon reine Wanderzeit.

Fazit zur Grünten Wanderung

Aus den geplanten 8 Kilometern und 670 Höhenmetern sind am Ende 12 Kilometer und 940 Höhenmeter geworden.

Gruenten-Wanderung-Allgaeu_18

Auch wenn ich Christian zwischendurch mehr als nur verflucht habe, weil diese Tour verdammt anstrengend war (vor allem nach der langen Wanderpause!), muss ich zugeben, dass die Wanderung wirklich super schön ist. Bis auf ganz wenige Mini-Passagen ist der Wanderweg wahnsinnig schön und führt durch hübsche Natur.

Die Wanderung ist abwechslungsreich, fordernd aber auch belohnend. Hier weißt du am Ende, was du getan hast, kannst zwischendurch an vielen Stellen aber auch unfassbar viel genießen.

Die Einkehr in der Kammeregg-Alpe macht aus dieser tollen Wanderung eine wahre Genusswanderung.

Eine große Empfehlung auf jeden Fall von uns für dich!

Welche Wanderung hast du schon so lange vor, hast sie aber noch immer nicht gemacht? Verrate es uns unter dem Artikel.

Unsere Grünten Wanderung in der Übersicht

  • Schwierigkeit (Technik): Mittel
  • Schwierigkeit (Ausdauer): Mittel
  • Länge: 12,2 Kilometer
  • Höhenmeter: 940 hm
  • Gehzeit: ca. 5,5 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: Kammeregg Alpe

Nachwandern ausdrücklich erlaubt

Diese Wanderung ist nicht unbedingt für absolute Anfänger geeignet, aber für alle, die etwas Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitbringen, ist die Tour einfach nur toll!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Folge uns auch gern auf Komoot für weitere Wanderinspiration.

Weitere Wanderungen im Allgäu

Viele weitere tolle Wanderungen und Wandertipps findest du in unserer Regionsübersicht zum Allgäu. Damit bist du perfekt für deinen nächsten Wanderurlaub im Allgäu ausgestattet.

HIER GEHT’S DIREKT ZUR REGIONSÜBERSICHT ALLGÄU

Noch mehr Allgaeu Wanderungen

Unsere Grünten Wanderung im Bewegtbild

Ja, auch nach ein paar Monaten ohne Wanderungen wissen wir noch, wie unsere Kamera funktioniert und freuen uns, dass wir auch von unserer Grünten Wanderung nicht nur Fotos, sondern auch ein Wandervideo für dich mitgebracht haben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du willst noch mehr Genusswanderungen?

Dann melde dich jetzt zu unserem Wanderwegweiser an und erhalte als kleines Willkommensgeschenk unser kostenloses Genusswander-eBook mit 20 tollen Genusswanderungen in den Alpen. Zur Anmeldung musst du einfach nur auf den Button unten klicken und deine Daten eintragen (keine Sorge, wir schicken dir NIEMALS Spam! Versprochen!) und schon landet das eBook in deinem Postfach: