Wandern in den Schweizer Alpen - Gasthaus Aescher - Titel
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

Endlich, endlich, endlich!!!

Wir waren nach einer gefühlten Ewigkeit endlich mal wieder draußen in der Natur beim Wandern! Und damit meinen wir nicht nur eine kleine Mini-Tour sondern eine hammermäßig geile Tour durch die Schweizer Alpen.

Nach unserem Bericht willst du hoffentlich direkt los wandern! Diese Wanderung ist nämlich der absolute Oberhammer!

Aber von vorne: Alles fing im März damit an, als meine Freundin Sarah aus der Schweiz (ihr kennt sie vielleicht noch aus meinen alten Berichten über Australien…) mir zum Geburtstag einen Tag in den Schweizer Alpen schenkte.

Nachdem wir lange keinen passenden Termin finden konnten, legten wir irgendwann den letzten Samstag fest – was für ein absoluter Glücksgriff denn das Wetter war nahezu perfekt!

Wandern in den Schweizer Alpen - Wanderschild
Dieser Spätsommertag hatte es wirklich in sich! Er bescherte uns reichlich Sonnenschein und eine angenehme Wärme. Dazu gab es ein erfrischendes Windchen und wunderhübschen blauen Himmel – Ein Traum für jeden Wanderer.

850 Höhenmeter – würde ich das schaffen?

Ein bisschen Bammel hatte ich ja schon vor der Wanderung. Im Internet wird sie als anspruchsvoll bezeichnet. Außerdem wird vom Wanderer einiges an Kondition abverlangt.

850 Höhenmeter haben es wirklich in sich und nach meinem Wanderdesaster in den österreichischen Alpen vor ein paar Wochen, machte ich mir wirklich Sorgen, ob ich das nun schaffen würde…

Immerhin hatte ich die letzten vier Wochen intensiv laufen trainiert und konnte dabei schon meine Kondition um einiges steigern.

Aber war das genug?

Oder würde ich auf halbem Wege schlapp machen?

Vom Parkplatz zum Seealpsee – die erste Etappe

Wandern in den Schweizer Alpen - Talstation Wasserauen
Startpunkt war der Parkplatz am Bahnhof Wasserauen im Kanton Appenzell. Vom Parkplatz aus ging es für uns direkt ein ganzes Stück bergauf. Das hatte nichts mit langsamen entspannten Einlaufen zu tun… Es ging gleich in die Vollen und auch gleich mächtig bergauf. Für ca. 20 bis 30 Minuten wanderten wir durch ein Waldstück bergauf bis wir irgendwann eine Lichtung erreichten und endlich wieder das Sonnenlicht erblickten.

Erstaunlicher Weise fühlte ich mich, oben angekommen, noch pudelwohl! Da war ich wirklich überrascht, denn ein Drittel der vor uns liegenden Höhenmeter hatten wir hier bereits hinter uns gebracht. Nun ging es erst einmal eine ganze Weile auf ebener Strecke durch grüne Wiesen.

Wandern in den Schweizer Alpen - Berghütte
Dabei hatten wir eine traumhafte Sicht auf die, um uns liegenden, Schweizer Alpen. Richtig, richtig schön!!!

Wandern in den Schweizer Alpen - Berge
Wandern in den Schweizer Alpen - Berghütten
Wandern in den Schweizer Alpen - Berghütte mit schweizer Flagge
Wandern in den Schweizer Alpen - Ausblick

Zwischenziel: Seealpsee

Nur noch ein Stückchen mussten wir wandern, bis wir unser erstes Ziel erreichten: Den Seealpsee. Nach einer kleinen, sehr angenehmen, Umrundung des Sees, ließen wir uns am Ufer in der Sonne nieder um eine kleine Verschnaufpause zu machen.

Wandern in den Schweizer Alpen - Seealbsee
Vor uns lag noch ein großer Anstieg und dafür wollten wir Kräfte sammeln und uns ein bisschen entspannen. Im erholsamen Sonnenschein plünderten wir unsere Rucksäcke und die mitgebrachten Vorräte.

Es ist einfach nur herrlich, in dieser Abgeschiedenheit an einem Bergsee zu sitzen. Die Ruhe an einem solchen Ort ist einfach unvorstellbar und schwer zu beschreiben. Das musst du einfach selber erleben!

Wandern in den Schweizer Alpen - See
Vom Seealpsee hast du übrigens auch einen wunderbaren Blick auf den bekannten Schweizer Berg Säntis!

Wandern in den Schweizer Alpen - Alpsee 2
Wandern in den Schweizer Alpen - Alpsee 3
Wandern in den Schweizer Alpen - alpsee mit Halbinsel
Wandern in den Schweizer Alpen - See mit Insel
Wandern in den Schweizer Alpen - See und Wanderweg
Wandern in den Schweizer Alpen - Käserei

Der große Anstieg

Nach einer ausgiebigen Pause ging es für uns weiter. Nun ging es konstant bergauf und das für ca. eine Stunde lang. Wer meinen Bericht über die 900 Stufen in den Blue Mountains in Australien gelesen hat, wird wissen, dass mir Stufen so gar nicht liegen. Aber genau das erwartete mich auch bei diesem Anstieg. Die Stufen waren natürlich nicht so krass, wie die in den Blue Mountains aber dennoch nicht ohne.

Wandern in den Schweizer Alpen - Sicht
Stufe um Stufe näherten wir uns unserem Ziel und langsam merkte ich, wie meine Kondition immer schwächer wurde. An einem Punkt war es so schlimm, dass ich mich hinsetzen musste um meine Oberschenkel auszuruhen, die so eine Belastung nicht gewöhnt sind.

Schnell noch eine Banane und ein Stückchen Schokolade verdrückt und sofort ging es mir wieder besser! Es geht doch nichts über ein paar Energie liefernde Snacks…

Der Weg schlängelte sich immer weiter den Berg hinauf. Mal im prallen Sonnenschein, dann wieder etwas geschützter durch ein Waldstück. Ebene Strecken gab es zwischendurch nur wenige.

Wandern in den Schweizer Alpen - Bergvorsprung
Immer wieder musste ich anhalten um die atemberaubenden Ausblicke zu genießen! Ich konnte unser Wetter-Glück immer noch nicht fassen und kam aus dem Staunen nicht mehr raus, bei dem was sich vor meinen Füßen ausbreitete.

Wandern für Anfänger Banner für den Blog

Nach etwa einer Stunde traten wir mal wieder aus einem Waldstück auf eine Lichtung. Nur dieses Mal lag etwas anderes vor uns: Nur noch ein paar Meter trennten uns von unserem Ziel: Dem Gasthaus Aescher.

Wandern in den Schweizer Alpen - Felsen

Ziel erreicht: 850 Höhenmeter zurück gelegt

Endlich angekommen! Von diesem Ziel hatte ich schon eine ganze Zeit geträumt. Nachdem ich den Bericht von Travelita dazu gelesen und das Foto gesehen hatte, ging es mir nicht mehr aus dem Kopf. Es war klar: Irgendwann einmal möchte ich genau dort hin!

Irgendwann einmal…

Wandern in den Schweizer Alpen - Gasthaus Aescher
Wandern in den Schweizer Alpen - Alpstein
Irgendwann einmal war letzten Samstag und irgendwann einmal wurde dadurch zur Realität – eine unglaublich schöne und beeindruckende Realität.

Mal ganz im Ernst: Wie kommt jemand auf die Idee, mitten in einen Felsen eine Hütte zu bauen? An einem so entlegenen Ort?

Wandern in den Schweizer Alpen - Gasthaus Aescher nah
Noch dazu mit so vielen leckeren Köstlichkeiten im Angebot. Hier schlägt das Kulinarische Herz quasi Purzelbäume. Leider für den Euro-Geldbeutel nicht besonders günstig, dafür aber um so leckerer!

Wir entschieden uns bei unserem Mittagessen für traditionelle Schweizer Chäsrösti mit Ei! Ein absoluter Gaumenschmaus und eine wirklich verdiente Belohnung nach dem anstrengenden Aufstieg.

Wandern in den Schweizer Alpen - Chäsrösti mit Ei
Hach, es war so schön dort oben, dass wir gar nicht wieder weg wollten. Auf einer Terrasse, mitten in der Sonne und umgeben von hohen Felsen auf der einen Seite und einem atemberaubend schönen Ausblick auf der anderen Seite. Was will man mehr?

Wandern in den Schweizer Alpen - Ausblick vom Gasthaus Aescher
Wandern in den Schweizer Alpen - Blick ins Tal

Der Abstieg

Aber unsere Wanderung war an dieser Stelle natürlich noch nicht vorbei. Klar, wir hätten es uns leicht machen können und einfach mit der Seilbahn von der, nur etwas höher gelegenen, Ebenalp wieder runter ins Tal gondeln können aber wo wäre denn da der Spaß?

Wandern in den Schweizer Alpen - Hütte Aescher
Wandern in den Schweizer Alpen - Schweizer Flagge
Glücklicher Weise, gibt es auf der anderen Seite des Gasthauses Aescher noch einen weiteren Weg, der wieder runter ins Tal führt. Dabei landeten wir nach einem kurzen Abstieg wieder auf einer Hochebene. Wie schon beim Aufstieg, war die Hochebene wieder ein wunderbarer Ort für eine kurze Erholung für die Beine bevor der richtige Abstieg begann.

Wandern in den Schweizer Alpen - Alpkäse
Wandern in den Schweizer Alpen - Hochebene mit Hütten
Wandern in den Schweizer Alpen - Hochebene
Jetzt ging es wieder durch ein Waldstück in Schlangenlinien den Hang entlang zurück runter ins Tal. Der Abstieg dauerte nochmals ca. eine Stunde und als wir endlich wieder unten ankamen war ich wirklich kaputt und erschöpft aber auch RICHTIG glücklich!

Ich hatte es geschafft! Ich hatte 850 Höhenmeter bezwungen, bin den ganzen Berg wieder runter gelaufen und war nun zwar erschöpft aber nicht völlig erledigt.

Vor nur ein paar Wochen wäre so etwas absolut undenkbar gewesen. Ich kann noch immer nicht glauben, was so ein paar Mal Laufen gehen in der Woche über einen konstanten Zeitraum bewirken können.

Nun liegen noch fünf Wochen vor mir bevor es für uns nach Indonesien geht, wo wir auf Bali den Vulkan Gunung Batur besteigen wollen. Der hat „nur“ 700 Höhenmeter. Mit weiteren fünf Wochen Lauftraining sollte ich das also locker schaffen! Ich werde dich auf dem Laufenden halten!

Wunderschöne #Wanderung in den Schweizer Alpen: 850 Höhenmeter zum Gasthaus #Aescher. #Schweiz #WandernClick To Tweet

Wanderpackliste - Packliste Wandern

Unser erster Wander-Vlog

Schon lange haben wir mit dem Gedanken gespielt, endlich unseren YouTube Kanal weiter auszubauen. Ein paar Videos hatten wir ja schon in Bregenz gemacht, aber letzte Woche sind wir noch mal so richtig durchgestartet.

Von unserer Wanderung am Wochenende haben wir unseren aller ersten Vlog gemacht. Schau doch mal rein:

Wandern in den Schweizer Alpen | Vlog #1

Dein Datenschutz ist uns wichtig: Deshalb benutzen wir ein Plugin, welches verhindert, dass deine Daten bereits mit dem Aufrufen unserer Webseite automatisch an YouTube weitergegeben werden. Erst mit dem Klick auf das Video wird eine Verbindung zu YouTube hergestellt.

Wanderung zum Aescher – das Wichtigste im Überblick:

  • Schwierigkeit Technik: Mittel
  • Schwierigkeit Kondition: Mittel
  • Höhenmeter: 850m
  • Dauer: ca. 5 Stunden
  • Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus am Seealpsee und das Gasthaus Aescher

Jetzt pinnen – später planen! Pin dir diese Wanderung zur Erinnerung auf deine Pinterest-Pinnwand

Schweiz wandern - Tolle Wanderung zum Berggasthaus Aescher im Alpstein in der Ostschweiz. Wandern in der Schweiz lohnt sich auf jeden Fall! Diese Tour ist mit 700 Höhenmeter nur etwas für fitte Wanderanfänger. Genusswanderer kommen voll auf ihre Kosten! #Wandern #Wanderung #Schweiz

Auch uns findest du übrigens seit Kurzem auf Pinterest! Schau gerne vorbei um dir weitere Wanderinspiration zu holen!

Was waren die meisten Höhenmeter, die du bisher am Stück zurück gelegt hast und wie hast du dich danach gefühlt? Hinterlass uns gerne einen Kommentar unter dem Post in dem du uns von deinen Erfahrungen berichtest.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!


Wann fängst du mit dem Wandern an?

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“* teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon* sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang* und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier*.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email und wir finden ganz sicher eine Lösung.

Bei den mit Sternchen* gekennzeichneten Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt uns damit aber mit einer kleinen Provision, die wir vom Shop erhalten. Dadurch sind einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

Noch persönlicher – die A Tasty Hike Wanderpost

Kennst du schon unsere A Tasty Hike Wanderpost? In regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen, manchmal häufiger, manchmal auch seltener, je nachdem, wie oft wir dazu kommen und wie viel es zu berichten gibt) verschicken wir unsere Wanderpost an Wanderliebhaber.

Wir erzählen dir als erstes, was bei uns passiert, welche Reisen und Wanderungen geplant sind, welche Neuerungen es hier auf dem Blog oder auch auf unserem YouTube Kanal gibt und was eben sonst noch so alles passiert hinter den Kulissen!

Abonnenten unserer Wanderpost sind auf jeden Fall immer bestens informiert und die Ersten, die es erfahren, wenn es etwas Neues gibt!

Bist du mit dabei?

>>> Dann kannst du jetzt hier unsere Wanderpost abonnieren! <<<