Go Back

Deftige Allgäuer Brotzeit: Seelen Rezept mit selbstgemachtem Obazda und Pellkartoffeln

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen
Autor: Jana

Zutaten

Für die Pellkartoffeln

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • etwas Salz

Für die Allgäuer Seelen

  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 1/2 TL Salz
  • 360-380 ml Wasser
  • 20 g frische Hefe
  • 1 TL grobes Salz
  • 1 TL Kümmel (ganz)

Für den Obatzda

  • 50 g Schalotten
  • 250 g Camembert
  • 150 g Sahnequark
  • 1/2 TL Kümmelsamen
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Paprikagewürz
  • 3 Prisen Pfeffer
  • 1 Handvoll Schnittlauch (klein geschnitten)

Anleitungen

Pellkartoffeln

  • Kartoffeln in einen großen Topf geben und mit Wasser auffüllen, so dass alle Kartoffeln mit Wasser bedeckt sind. Etwas Salz dazugeben und auf der heißen Herdplatte ca. 30 Minuten kochen, bis die Kartoffeln gut gekocht sind, aber nicht auseinander fallen.

Allgäuer Seelen

  • Mehl, Salz, Wasser und Hefe zu einem Teig kneten und dann, mit einem Geschirrtuch abgedeckt, an einem warmen Ort gehen lassen. Das dauert etwa 40 Minuten. Der Teig ist fertig, wenn er etwa auf die doppelte Größe vergrößert hat.
  • Backofen auf 230°C vorheizen
  • Hände anfeuchten (wichtig, damit der Teig nicht daran festklebt) und den Teig in 5 gleich große Teile teilen. Aus jedem Teil ein kleines Baguette formen und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech legen. Zwischendurch immer wieder die Hände befeuchten.
  • Die kleinen Brote mit grobem Salz und ganzem Kümmel bestreuen und anschließend für 20-25 Minuten im Backofen backen.

Obazda

  • Schalotten ganz fein in kleine Würfel schneiden
  • Wenn du keine Küchenmaschine hast, den Camembert auch ganz fein kleinschneiden
  • Camembert, Sahnequark, Kümmel, Salz, Paprika und Pfeffer in einer Schüssel oder der Küchenmaschine so lange rühren, bis du eine cremige Masser erhältst.
  • Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und über den fertigen Obazda streuen.