Go Back

Allgäuer Kässpatzen

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen
Autor: Jana

Equipment

  • Spätzle Hobel

Zutaten

Spätzle Grundrezept

  • 5 Eier
  • 500 g Spätzlemehl (oder Weizenmehl, wenn du kein Spätzlemehl bekommst)
  • 1 TL Salz
  • 220 ml lauwarmes Wasser

Weitere Zutaten für die Kässpatzen

  • 150 g Bergkäse
  • 150 g Emmentaler
  • 3 Zwiebeln
  • 100 g Butter

Anleitungen

  • Heize den Backofen auf 60°C vor
  • Solltest du keinen fertig geriebenen Käse verwenden, reibe den Käse zunächst mit einer Käsereibe.
  • Schütte alle Zutaten für das Spätzle-Grundrezept in eine Schüssel und beginne damit, sie zu verrühren. Rühre so lange, bis du einen glatten Teig erhältst und der Teig Blasen schlägt.
  • Schneide die Zwiebeln in dünne Ringe
  • Fülle die Butter in eine Pfanne und erhitze die Mischung, bis die Butter geschmolzen ist. Dann füge die Zwiebelringe hinzu und brate sie langsam bei mittlerer Temperatur und unter ständigem Rühren an.
  • Sobald die Zwiebelringe dunkelbraun und knusprig sind, kannst du sie in eine Hitzebeständige Schale umfüllen und zum warm halten in den vorgeheizten Ofen stellen.
  • Erhitze nun einen Topf mit viel Wasser auf der Herdplatte, bis das Wasser zu sieden beginnt. Achtung, es sollte nicht kochen. Stelle dir am besten eine Karaffe kaltes Wasser bereit, mit dem du das Wasser zwischendurch runterkühlen kannst, sollte es doch anfangen zu kochen.
  • Platziere den Spätzle Hobel* auf dem Topf und platziere mit einer Kelle eine Portion Spätzleteig auf dem Hobel. Mit der Reibe reibst du nun den Teig durch die Löcher, so dass kleine "Tropfen" ins Wasser fallen.
  • Lass die Teigtropfen im Wasser, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Dann sind sie fertig und du kannst sie mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser nehmen und in eine Schüssel füllen.
  • Wiederhole den Vorgang ein zweites Mal und streue dann eine Handvoll geriebenen Käse über die Spätzle. Danach schüttest du etwa 2 EL vom Kochwasser über die Spätzle.
  • Diesen Vorgang wiederholst du nun so lange, bis Spätzleteig und Käse aufgebraucht sind.
  • Zum Schluss nimmst du die Zwiebeln aus dem Ofen und verteilst sie oben auf den fertigen Kässpatzen.

Notizen

*Wir verwenden für die Spätzle den TUPPER Spätzleria Hobel*. Du kannst aber natürlich auch jeden anderen Spätzle-Hobel verwenden.