Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

Ein erholsames Wochenende – das haben wir uns schon lange gewünscht! Haus-Renovierung und viel Arbeit hatten uns richtig geschafft als wir uns dazu entschieden einfach mal wegzufahren. Wir wollten einfach mal wieder etwas anderes sehen, anderes Essen essen und ein paar Tage nicht über Farben, Fußböden und Elektroleitungen nachdenken.

Das Ziel für unser erholsames Wochenende zu zweit

ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino
Die Entscheidung war schnell getroffen: Ein Wochenende am Gardasee war für uns perfekt.

  • Nicht zu weit weg so dass sich ein verlängertes Wochenende auf jeden Fall lohnt
  • Noch immer recht warme Temperaturen im Herbst
  • Wasser und Natur so weit das Auge reicht kombiniert mit kleinen Örtchen
  • La Dolce Vita in Italien – Leckeres Essen und eine andere Mentalität
  • Ein Spa-Hotel mit allem Komfort um die Seele einmal so richtig baumeln zu lassen

Klingt doch super, oder? War es auch und warum erzählen wir dir jetzt hier:

Entspannen auf höchstem Niveau

Los ging es ganz früh am Freitag morgen. Mit dem Auto brauchten wir nur ca. 3 1/2 Stunden bis zum Gardasee und was uns dort erwartete war einfach nur Entspannung pur! Wir hatten uns für das Aqualux Hotel in Bardolino entschieden weil es uns von einem Freund empfohlen wurde und seine Versprechungen bewahrheiteten sich ganz schnell.

ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino 2

ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino 16
ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Zimmer
ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Blick vom Zimmer
Gleich nach der Ankunft deponierten wir unsere Koffer im Zimmer, schmissen uns in unsere Badesachen und machten uns auf den Weg zum Pool. Auf nichts hatten wir mehr gewartet als auf einen entspannten Nachmittag in der Sonne und einen Cocktail von der Poolbar.

ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Cocktail am Pool
ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Therme
Innerhalb von nur wenigen Minuten waren wir komplett tiefenentspannt und die viele Arbeit und der ganze Stress waren im Nu vergessen.

Wasser – ein Lebenselexir

Ein Pool ist ja immer gut und schön, aber wenn das Wasser zu kalt ist oder es draußen einfach keine hochsommerlichen Temperaturen mehr hat, ist das weniger entspannend. Zum Glück ist das Aqualux Hotel auch gleichzeitig eine Therme und bietet deshalb verschiedene Thermalbäder an – sowohl drinnen als auch draußen.

ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Therme
ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Therme
Bei ca. 30°C Wassertemperatur lässt es sich wunderbar entspannen ohne dabei vor Kälte zu bibbern. Aus verschiedenen Fontänen ließen wir uns auf den Rücken plätschern und fühlten uns pudelwohl.

ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Therme
ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Therme
ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Therme
Auch wenn das Wetter nicht so toll gewesen wäre, hätten wir im Aqualux die Entspannung gefunden, die wir suchten, denn auch der Indoor-Thermalbereich gleicht einem Entspannungsparadies. Sommerliche Temperaturen und warmes Thermalwasser helfen bei der Ganzkörperentspannung.

ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino - Therme
Das Tollste aber ist der höher gelegene Whirlpool der von außen betrachtet aussieht wie ein riesiges Sektglas – und wer wollte nicht schon immer mal in einem Sektglas baden?

Trotz zahlreicher kulinarischer Ausflüge, kamen wir dennoch an jedem Nachmittag für ein paar Stunden ins Hotel zurück um uns im Thermalbereich zu entspannen. Gerne hätten wir auch noch den Saunabereich getestet aber dafür war es uns dann doch einfach zu angenehm warm draußen in der Sonne. Da ja der Herbst direkt vor der Tür stand konnten wir einfach nicht anders als jeden noch so kleinen Sonnenstrahl zu genießen.

ITB Globetrotter - Aqualux Hotel Bardolino

Hast du schon einmal in einem Sektglas gebadet?

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!


Richtig Wandern lernen – von Anfang an! Mit meinem Buch „Wandern für Anfänger – die hohe Kunst, Berge zu erobern“

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“* teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon* sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang* und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier*.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email und wir finden ganz sicher eine Lösung.

Bei den mit Sternchen* gekennzeichneten Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt uns damit aber mit einer kleinen Provision, die wir vom Shop erhalten. Dadurch sind einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

Noch persönlicher – die A Tasty Hike Wanderpost

Kennst du schon unsere A Tasty Hike Wanderpost? In regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen, manchmal häufiger, manchmal auch seltener, je nachdem, wie oft wir dazu kommen und wie viel es zu berichten gibt) verschicken wir unsere Wanderpost an Wanderliebhaber.

Wir erzählen dir als erstes, was bei uns passiert, welche Reisen und Wanderungen geplant sind, welche Neuerungen es hier auf dem Blog oder auch auf unserem YouTube Kanal gibt und was eben sonst noch so alles passiert hinter den Kulissen!

Abonnenten unserer Wanderpost sind auf jeden Fall immer bestens informiert und die Ersten, die es erfahren, wenn es etwas Neues gibt!

Bist du mit dabei?

>>> Dann kannst du jetzt hier unsere Wanderpost abonnieren! <<<