in Gastartikel, Wandern in Neuseeland, Wandern in Ozeanien, Wanderrouten

5 Gründe, warum Neuseeland das perfekte Land für Wanderanfänger ist – inkl. Wandervorschläge für Einsteiger

Gastbeitrag von Steffi von A Daily Travel Mate 

Neuseeland. Auf Maori heißt das Land am anderen Ende der Welt Aotearoa, was übersetzt „Das Land der langen weißen Wolke“ bedeutet. Neuseeland ist das Sehnsuchtsziel vieler Reisender. Und obwohl das Land auch kulturell interessant ist, so steht bei einer Reise nach Neuseeland ganz klar die Natur um Vordergrund.

Und diese ist in Neuseeland wahrlich atemberaubend: Tiefblaue Fjorde, wilde Küstenabschnitte, riesige Kauri-Bäume, gigantische Sanddünen, schneebedeckte 3.000er, schroffe Berghänge, sanfte, grüne Wiesen, steile Klippen, tosende Wasserfälle, ruhige Seen, tropisch anmutende Strände, weiße Gletscher, verwinkelte Höhlen, aktive Vulkane. Ich denke, du weißt jetzt was ich meine.

Und das Beste: Neuseeland ist klein. Eine Landschaft, die noch unglaublicher scheint, als die gerade gesehene, wartet bereits hinter der nächsten Kurve. Und wie könnte man diese Natur besser genießen als zu Fuß? In Neuseeland wirst du die eine oder andere Wanderung machen (müssen bzw. wollen) – auch als Wanderanfänger.

Also: Wanderschuhe schnüren und rein in das Abenteuer.

Hier geht's weiter