Kreditkarte beim Wandern
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

Meistens gehen wir nicht nur bei uns in Deutschland zum Wandern, sondern auch sehr oft im Ausland. Dazu zählen am häufigsten Südtirol, Österreich und die Schweiz.

Und da wir nun mal gerne nach oder auch während einer Wanderung einkehren, benötigen wir auch immer etwas Geld. Innerhalb der Eurozone ist das bei einer Ein-Tageswanderung kein so allzu großes Problem, denn da können wir vorher in Deutschland genug Geld abheben.

Gehen wir dann aber mal in der Schweiz zum Wandern oder machen eine längere Reise, möchten wir nicht Unmengen an Bargeld mit uns herum tragen. Aber Bargeld im Ausland abzuheben, ist mit den meisten Kreditkarten einfach mal echt teuer!

Deshalb haben wir uns eingehend mit dem Thema beschäftigt und haben zwei Kreditkarten gefunden, die, in der Kombination, für uns ideal sind!

Die DKB Kreditkarte

DKB Cash - Die beste Kreditkarte auf Reisen
Die Kreditkarte der Deutschen Kreditbank* (DKB) ist, gerade unter Reisenden, sehr beliebt. Warum? Ganz einfach, weil du mit ihr auf der ganzen Welt kostenlos an jedem Bankautomaten Geld abheben kannst.

Fallen trotzdem mal Gebühren an, kannst du dir diese im Nachhinein von der DKB zurück erstatten lassen! Absolut kein Problem! Zudem ist sie auch noch vollkommen kostenlos!

Für uns ein unschlagbares Argument für genau diese Kreditkarte, denn so ermöglichen wir es uns selbst, immer nur geringe Mengen abzuheben und nie mit einer richtig großen Menge Bargeld wandern zu gehen.

Wir nutzen das Kreditkartenkonto auch gleichzeitig als Sparkonto für unsere Reisen und Wanderungen. Immer wenn auf dem normalen Konto etwas Geld übrig bleibt, geht es auf dieses Konto. Steht dann mal wieder eine Reise an, haben wir immer Geld auf der Seite um es in die Reise zu investieren.

Die Karte wird wirklich nur dafür und für nichts anderes genutzt!

Du kannst die DKB Kreditkarte direkt hier online beantragen!*

Es dauert ein bisschen, bis du die Karte zugeschickt bekommst, also kümmere dich rechtzeitig vor einer Reise darum!

Die Miles & More Kreditkarte

Wir verlassen uns nicht gerne nur auf eine einzige Karte. Man weiß nie, ob nicht doch mal eine Karte verloren geht, geklaut wird oder einfach, von jetzt auf gleich, nicht mehr funktioniert (alles schon vorgekommen…).

Deshalb ist es uns wichtig, immer ein Backup dabei zu haben. Das ist für uns unsere Miles & More Kreditkarte (World Business Tarif). Diese hat zwar eine Jahresgebühr von 70 Euro, hat dafür aber auch einige Vorteile:

  • Sie beinhaltet eine Reise-Rücktritts-Versicherung (wir buchen alle Flüge, Hotels etc. mit dieser Karte um im Notfall von der Reise-Rücktritts-Versicherung Gebrauch machen zu können.)
  • Sie beinhaltet eine Auslands-Krankenversicherung

Diese Vorteile bekommst du, zu ähnlichen Gebühren, sicher auch bei vielen anderen Kreditkarten und du fragst dich nun sicher, warum wir uns ausgerechnet für die Miles & More Kreditkarte entschieden haben.

Das liegt ganz einfach an einem Punkt, den uns andere Kreditkarten nicht bieten können: Den Meilen.

Als Reisebegeisterte, versuchen wir so viel wie möglich zu reisen. Zahlen wir häufig mit unserer Miles & More Kreditkarte, erhalten wir pro Euro eine Meile auf unser Meilen-Konto. Mit dem World Business Tarif sind diese auch unendlich lang gültig und verfallen nicht nach einiger Zeit.

So sammeln wir mit allen unseren Einkäufen Meilen, die wir dann irgendwann in Flüge eintauschen können. Wer nimmt nicht gerne einen Flug geschenkt?

Noch ein Vorteil und Tipp für Meilensammler: Hast du außerdem eine Payback-Karte? Dann verknüpfe diese mit deinem Miles & More Konto und schon fließen auch noch alle deine Payback-Punkte auf dein Meilenkonto und du bist deinem Traumziel schon wieder ein kleines bisschen näher!

Mit diesen #Kreditkarten bist du beim #Reisen und beim #Wandern bestens ausgestattet!Click To Tweet

Weitere Finanztipps für deine Reise

  • Wie oben schon erwähnt: Verlasse dich niemals nur auf eine Geldquelle. Habe mindestens zwei Karten dabei. Wir haben, neben den Kreditkarten auch immer unsere deutschen EC-Karten dabei. Diese benutzen wir nur im absoluten Notfall, denn es ist teuer und sie funktionieren auch nicht überall. Aber sicher ist sicher!
  • Hebe niemals große Mengen an Bargeld ab! Du wirst sehen, dass du dich deutlich wohler fühlst!
  • Trage nie alle Karten an einem Ort mit dir herum. Verteile die Karten auf verschiedene Taschen oder Stellen. Wird doch mal etwas geklaut, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass der Dieb eine Karte übersieht. Das kann dir viel Stress und Ärger ersparen.
  • Kenne die Karten-Sperrnummern deiner Bank, damit du im Notfall deine Karten direkt sperren lassen kannst!

Welche Kreditkarte benutzt du auf Reisen oder beim Wandern? Hast du noch weitere Finanz-Tipps für uns? Dann teile sie in den Kommentaren!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!


Wann fängst du mit dem Wandern an?

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“* teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon* sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang* und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier*.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email und wir finden ganz sicher eine Lösung.

Bei den mit Sternchen* gekennzeichneten Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt uns damit aber mit einer kleinen Provision, die wir vom Shop erhalten. Dadurch sind einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

Noch persönlicher – die A Tasty Hike Wanderpost

Kennst du schon unsere A Tasty Hike Wanderpost? In regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen, manchmal häufiger, manchmal auch seltener, je nachdem, wie oft wir dazu kommen und wie viel es zu berichten gibt) verschicken wir unsere Wanderpost an Wanderliebhaber.

Wir erzählen dir als erstes, was bei uns passiert, welche Reisen und Wanderungen geplant sind, welche Neuerungen es hier auf dem Blog oder auch auf unserem YouTube Kanal gibt und was eben sonst noch so alles passiert hinter den Kulissen!

Abonnenten unserer Wanderpost sind auf jeden Fall immer bestens informiert und die Ersten, die es erfahren, wenn es etwas Neues gibt!

Bist du mit dabei?

>>> Dann kannst du jetzt hier unsere Wanderpost abonnieren! <<<