Spanische Tapas Titelbild
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

Lange ist es her, dass wir ein Rezept mit dir geteilt haben! Das soll sich künftig ändern! Denn genauso wie wir das Wandern lieben, lieben wir auch das Essen – und das nicht nur im Restaurant sondern auch in der eigenen Küche.

Immer wieder kochen wir uns durch die verschiedenen Küchen der Welt und entdecken dabei neue Geschmacksrichtungen, Zutaten und Gewürze! Unser Küchenregal ist vollgestopft mit Kochbüchern aus unseren Lieblingsländern.

Manchmal hat du vielleicht nicht die Zeit oder das Geld zum Reisen. Da ist es doch schön, wenn du ein kleines Stückchen der großen weiten Welt in deine Küche und auf deinen Teller holen kannst, oder?

Zukünftig möchten wir dir immer mal wieder Einblicke in unsere Küche gewähren und heute fangen wir mit etwas besonders Leckerem an: Spanische Tapas! Dazu gehört nicht nur die weltberühmte Tortilla Española sondern auch noch viele weitere kleine Köstlichkeiten!

Letztes Wochenende hat Jana unser 3-jähriges Zusammensein zum Grund genutzt mir ein leckeres drei Gänge Menü zu kredenzen und das Beste für dich: Ich habe ihr die Rezepte für zwei köstliche Tapas entlocken können:

Spanische Tapas – So machst du Chorizo en Sidra

Spanische Tapas Chorizo

Zutaten (für 4 Personen)

  • 3 TL Olivenöl (hier unbedingt auf gute Qualität achten denn das spanische Essen steht und fällt mit der Qualität des Olivenöls)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 1/2 TL süßes Paprikagewürz
  • 125ml Apfel Cidre
  • 60ml Hühnerbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • ca. 300g Chorizo
  • 2 TL Sherry Essig

Zubereitung

Dieses Gericht hast du innerhalb von nur wenigen Minuten gekocht – wirklich nicht schwer!

  1. Erhitze das Olivenöl bei geringer Hitze in einer Pfanne.
  2. Schneide die Zwiebeln in kleine Stücke und füge sie der Pfanne hinzu. Brate die Zwiebeln für 5 Minuten oder bis sie weich sind.
  3. Füge das Paprikagewürz hinzu und lasse es für eine weitere Minute garen. Rühre immer mal wieder um.
  4. Erhöhe die Hitze auf eine mittlere Hitze und füge den Cidre, die Hühnerbrühe und das Lorbeerblatt hinzu. Bringe das Ganze zum Kochen.
  5. Reduziere die Hitze und lass die Mischung für 5 Minuten köcheln.
  6. Schneide die Chorizo in mundgerechte Stücke, füge sie hinzu und lasse alles für weitere 5 Minuten köcheln – oder bis die Sauce einreduziert ist.
  7. Rühre zum Schluss noch den Sherry Essig ein und würze dann bis es dir richtig gut schmeckt.

Super einfach, oder nicht? Kleiner Geheimtipp noch von uns: Mache diese Tapa (ja, das ist die Einzahl von Tapas) als erstes, fülle sie in die spanischen Servierschalen und lasse sie bei ca. 80-100°C im Ofen weitergaren bis du alles andere fertig hast!

Spanische Tapas – So machst du Croquetas

Spanische Tapas Croquetas
Anmerkung: Die spanischen Croquetas sind absolut nicht zu verwechseln mit den, in Deutschland bekannten, Kartoffel-Kroketten!

Zutaten (für 24 Stück)

  • 90g Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 115g Pilze aus dem Glas
  • 125g Mehl
  • 250ml Milch
  • 185ml Hühnerbrühe
  • 115g Speck (am besten jamón hiberico)
  • 60g extra-Mehl
  • 2 Eier
  • 50g Paniermehl
  • VIEL Olivenöl

Zubereitung

Bei diesem Gericht wird es ein bisschen komplizierter und es erfordert ein bisschen Zeit und Geduld! Aber es lohnt sich absolut – Versprochen!

  1. Schmelze die Butter in einem Topf bei geringer Hitze.
  2. Schneide die Zwiebel in winzig kleine Würfel und brate sie für 5 Minuten in der Butter.
  3. Füge nun die Pilze hinzu und lasse alles für ca. 5 Minuten kochen. Rühre zwischendurch immer mal wieder um.
  4. Füge nun das Mehr hinzu und rühre 1 Minute lang kräftig bis die Mischung trocken und krümelig wird.
  5. Nehme den Topf von der Herdplatte und füge nach und nach die Milch hinzu. Hör dabei nicht auf zu rühren. Rühre so lange bis du eine glatte Masse hast.
  6. Nun füge noch die Hühnerbrühe hinzu und lasse alles einmal aufkochen.
  7. Schütte den klein geschnittenen Speck hinein und würze gut mit Pfeffer.
  8. Fülle nun alles in eine Schüssel um und stelle es für mindestens 2 Stunden kalt.
  9. Nach Ablauf der Kühlzeit formst du aus dem Teig kleine Rollen (ca. 6cm lang).
  10. Fülle das Mehr, die Eier und das Paniermehl in drei separate tiefe Teller.
  11. Nimm Croqueta nach Croqueta und rolle sie zunächst im Mehl, dann im Ei und schließlich im Paniermehl. Lege sie danach auf einen Teller
  12. Hast du alle Croquetas paniert, stellst du sie noch mal für 30 Minuten kalt.
  13. Kommen wir zum letzten Schritt: Dem Frittieren. Fülle dazu das Olivenöl in einen tiefen Topf und erhitze es auf eine Temperatur von ca. 170°C. Lege nun nach und nach die Croquetas in das kochende Öl und lasse sie für ca. 3 Minuten darin braten. Danach kannst du sie direkt servieren.

Yum!!! Dazu gab es bei uns noch spanische Oliven und schon hatten wir die perfekte spanische Vorspeise.

Spanische Tapas in Servierschalen
Jana hat übrigens diese typisch spanischen Servierschalen extra von ihrem letzten Trip nach Barcelona mitgebracht! Da hat das Ganze gleich ein mediterranes Flair oder?

So machst du richtig leckere Spanische #Tapas selbst!Click To Tweet

Die Rezepte für die Tapas stammen übrigens aus dem Buch World Kitchen – Spain*. Du kannst dir sicher sein, dass wir daraus auf jeden Fall wieder etwas kochen werden! In unserer nächsten Episode von Koch mit uns zeigen wir dir dann wie man spanische Pallea macht. Bist du schon gespannt?

Hinterlass uns doch einen Kommentar und verrate uns welche deine Lieblings-Tapa ist damit wir Inspiration für weitere kulinarische Hochgenüsse haben! Wir freuen uns auf deine Tipps!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!


Wann fängst du mit dem Wandern an?

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“* teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon* sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang* und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier*.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email und wir finden ganz sicher eine Lösung.

Bei den mit Sternchen* gekennzeichneten Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt uns damit aber mit einer kleinen Provision, die wir vom Shop erhalten. Dadurch sind einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

Noch persönlicher – die A Tasty Hike Wanderpost

Kennst du schon unsere A Tasty Hike Wanderpost? In regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen, manchmal häufiger, manchmal auch seltener, je nachdem, wie oft wir dazu kommen und wie viel es zu berichten gibt) verschicken wir unsere Wanderpost an Wanderliebhaber.

Wir erzählen dir als erstes, was bei uns passiert, welche Reisen und Wanderungen geplant sind, welche Neuerungen es hier auf dem Blog oder auch auf unserem YouTube Kanal gibt und was eben sonst noch so alles passiert hinter den Kulissen!

Abonnenten unserer Wanderpost sind auf jeden Fall immer bestens informiert und die Ersten, die es erfahren, wenn es etwas Neues gibt!

Bist du mit dabei?

>>> Dann kannst du jetzt hier unsere Wanderpost abonnieren! <<<

1 Shares