Tortilla Espanola
Dieser Artikel enthält Werbe-Links* und/oder werbende Inhalte. Mehr dazu erfährst Du hier!

Für uns gehört Essen einfach zum Reisen mit dazu! Wir gehen auf Reisen nicht nur gerne Essen um die lokale Küche kennenzulernen sondern nehmen auch immer wieder Rezepte mit nach Hause um unsere liebsten Gerichte aus der ganzen Welt nachzukochen.

Dadurch sind unsere Essgewohnheiten zu Hause natürlich auch sehr abwechslungsreich und ein weiterer Pluspunkt ist, dass wir durch das Kochen der Urlaubsgerichte den Urlaub immer auch künstlich verlängern können. Bei leckerem, duftendem Essen kommt gleich wieder Urlaubsstimmung auf. Oft bringen wir auch Gewürze, Öl und sonstige Zutaten aus dem Ausland mit um das Essen so authentisch wie möglich nachzukochen.

Manchmal machen wir auch spezielle Kochkurse um die regionale Küche besser kennenzulernen, zu verstehen und auch um uns Tipps und Rezepte für das Nachkochen zu holen. Ein Kochkurs, den wir zum Beispiel bisher gemacht haben ist der Kochkurs im Diamond Deluxe Hotel auf Kos in Griechenland.

In unserer neuen Rubrik „Koch mit uns“ möchten wir von nun an unsere Lieblingsrezepte mit euch teilen. Heute beginnen wir mit dem Rezept für ein echtes spanisches Kartoffelomlett – ein Gericht welches wir regelmäßig zubereiten.


Tortilla Espanola

Es ist wirklich super leicht zuzubereiten und dauert auch gar nicht lang. Eine spanische Freundin hat uns erklärt, wie das Omlett traditionell in Spanien zubereitet wird. Viele Spanier essen die Tortilla Española regelmäßig als Beilage oder auch als Hauptgericht. Ideal ist es auch, wenn man es in kleinere Stücke teilt und als Tapas serviert.

Tortilla Espanola

Und so bereitet man die Tortilla Española zu

Zutaten (für 2 Personen):

  • 3-4 große Kartoffeln
  • 4 Eier
  • Sehr sehr viel Olivenöl (sehr typisch für die spanische Küche)
  • Salz & Pfeffer
  • je nach Geschmack kann man auch noch Zwiebelstückchen und Chorizo hinzufügen

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln waschen und pellen und in dünne Scheiben schneiden
  2. Die Kartoffelscheiben in eine Pfanne legen und mit Olivenöl übergießen bis sie vollständig vom Öl bedeckt sind.
  3. Auf mittlerer Hitze das Olivenöl erhitzen bis es langsam zu kochen beginnt.
  4. Die Kartoffeln frittieren bis sie weich sind (hier muss man aufpassen, dass sie nicht knusprig werden)
  5. Währenddessen die Eier in einer separaten Schüssel oder einem Suppenteller mixen
  6. Sobald die Kartoffeln weich sind, aus dem Öl herausnehmen und gut mit der Ei-Mischung vermengen.
  7. Das Öl aus der Pfanne nehmen (wir schütten es immer in eine Tasse um es ein weiteres Mal verwenden zu können) und die Ei-Kartoffel-Masse in die Pfanne schütten. An dieser Stelle kann man auch noch Chorizo- und Zwiebel-Stückchen hinzufügen.
  8. Bei schwacher Hitze anbraten bis die Eier gut durch sind. Dann die Tortilla umdrehen und von der anderen Seite auch gut braun anbraten.
  9. Während die Tortilla backt je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen

¡Buen provecho!

Welche ist deine spanische Lieblings-Tapa? Verrate es uns in den Kommentaren!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast uns hier auf unserem Blog zu besuchen. Falls es dir gefallen hat freuen wir uns wie immer darüber wenn du anderen davon erzählst!


Richtig Wandern lernen – von Anfang an! Mit meinem Buch „Wandern für Anfänger – die hohe Kunst, Berge zu erobern“

Wandern für Anfänger - Die hohe Kunst Berge zu erobern - CoverIn meinem Buch „Wandern für Anfänger“* teile ich mein gesamtes Wissen zum Wandern, das ich mir in mehr als 5 Jahren Wandererfahrung angeeignet habe.

Wenn du also mehr darüber wissen möchtest, dann findest du hier weitere Informationen zum Buch. Seit dem 31. August 2017 ist es auf Amazon* sowohl als Ebook als auch als Taschenbuch erhältlich.

Zur Taschenbuch-Ausgabe geht es hier entlang* und für die Kindle-Ebook Variante klickst du hier*.

Solltest du kein Kindle haben, das Buch aber trotzdem auf einem E-Reader lesen wollen, schreib mir sehr gerne eine Email und wir finden ganz sicher eine Lösung.

Bei den mit Sternchen* gekennzeichneten Links im Artikel handelt es sich um Affiliate-Links. Solltest du darüber ein Produkt kaufen ändert sich dadurch für dich absolut gar nichts. Du unterstützt uns damit aber mit einer kleinen Provision, die wir vom Shop erhalten. Dadurch sind einige unserer Kosten für diesen Blog gedeckt. Vielen Dank an alle, die uns auf diesem Wege bereits unterstützt haben! 

Noch persönlicher – die A Tasty Hike Wanderpost

Kennst du schon unsere A Tasty Hike Wanderpost? In regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen, manchmal häufiger, manchmal auch seltener, je nachdem, wie oft wir dazu kommen und wie viel es zu berichten gibt) verschicken wir unsere Wanderpost an Wanderliebhaber.

Wir erzählen dir als erstes, was bei uns passiert, welche Reisen und Wanderungen geplant sind, welche Neuerungen es hier auf dem Blog oder auch auf unserem YouTube Kanal gibt und was eben sonst noch so alles passiert hinter den Kulissen!

Abonnenten unserer Wanderpost sind auf jeden Fall immer bestens informiert und die Ersten, die es erfahren, wenn es etwas Neues gibt!

Bist du mit dabei?

>>> Dann kannst du jetzt hier unsere Wanderpost abonnieren! <<<

0 Shares